Das Wir Lieben Aktien Dividendendepot

Wir investieren 2022 genau 10.000€ in qualitativ hochwertige Unternehmen, die solide Dividenden ausschütten. Das mit Hilfe technischer Analyse zur Vermeidung von Drawdowns. Ziel sind mindestens 15 % Rendite, alleine aus Kursgewinnen. Ein weiteres Ziel ist eine Outperformance von passenden Benchmarks, sowohl was die Drawdowns angeht, als auch die Renditen. 

Der Anlagehorizont liegt bei 5+ Jahren. Ziel ist es, ein Portfolio aufzubauen, von dem wir in 20-30 Jahren leben können. Ab 2023 werden jährlich weitere 5000€ investiert. Natürlich steht es dir offen, mehr zu investieren. Wir halten diese Beträge für realistisch, bezogen auf das Kapital, welches euch zur Verfügung steht. Zumindest hat sich das aus Umfragen ergeben.

Wir wollen eine perfekte Synergie schaffen aus Unternehmen, die bereits gute Dividenden zahlen bei moderater Ausschüttungsquote und Unternehmen, die noch keine hohe Dividendenrendite haben, dafür aber starkes Dividendenwachstum.

Benchmark Vergleich

Performance des Wir Lieben Aktien Dividendendepots im Vergleich zu ausgewählten Leitindizes. Zeitraum: 01.01.2022 – 29.07.2022

Nasdaq 100
US-Technologieindex

-18,43 %

DAX40
Deutscher Leitindex

-16,71 %

EuroStoxx 50
Europäischer Index

-15,18 %

Wir Lieben Aktien
Dividenden-Portfolio

+4,70 %

Monatsabo
Jahresabo

Du kannst jederzeit mit Wirkung zum Ende des Abrechnungszeitraumes kündigen.

Benchmark Vergleich & Aufstellung

Das Wir Lieben Aktien Dividendendepot performt auch im anhaltenden Bärenmarkt gut. Wir bleiben weit oberhalb wichtiger Benchmarks wie DAX und Nasdaq, sowie MSCI World. Der wenig volatile Dividenden-ETF Vanguard High Dividend ist auch deutlich unter uns. In Zukunft gehen wir davon aus, dass wir deutlich besser als MSCI World, DAX und Vanguard performen werden – jedoch schlechter, als ein Nasdaq. Irgendwo dazwischen sollte sich unsere Performance langfristig einpendeln. Dafür erhalten wir aber auch eine höhere Dividendenrendite, als der Nasdaq. 

Was die Gesamtmarktlage angeht, sind wir derzeit in einer brenzligen Situation. Die Chancen stehen nahezu 50:50 für weitere Tiefs. Wir sind mit unserem Mix aus konservativen – und leicht aggressiven Werten sehr gut aufgestellt und sollten nicht zu tief mit dem Gesamtmarkt abrutschen.

Carl Zeiss hat Clorox nun als schlechtesten Wert “überholt”. Das liegt nicht zuletzt am derzeit grauenhaften Wirtschaftsumfeld für deutsche Unternehmen. All die Probleme, die auf Deutschland zukommen werden deutsche Aktien in den nächsten Monaten deutlich mehr belasten in ihrer Performance, als US-amerikanische Pendants. Trotzdem ist der langfristige Trend bei Carl Zeiss derzeit nicht gefährdet, weswegen wir an unserer Position weiterhin festhalten werden. Im Moment ist keine unserer aktuellen Positionen in irgendeiner Weise gefährdet, wir halten an unserer Aufstellung fest.

Starbucks und BlackRock würden wir auf Basis des aktuellen Kursbilds und Chance-Risiko-Verhältnisses nochmal kaufen. Das ist für alle relevant, die hier noch keine (vollständige) Position haben. 

Die gezeigten Daten wurden zuletzt aktualisiert am 07.09.2022

Dividendenrendite / Jahr
0%

Die Dividendenrendite bezieht sich auf den Portfolio-Gesamtwert. Berechnungen auf Basis der Einstiegskurse.

1,71 % (zum 07.09.2022)

Maximaler Profit float.
0%

Der maximale Profit floating bezieht sich auf die maximalen Buchgewinne des Gesamtportfolios

+10,08% (am 16.08.2022)

Maximaler Drawdown
0%

Der maximale Drawdown bezieht sich auf den Verlust vom maximalen floating Profit an gemessen. 

-13,50 % (am 16.06.2022)

Investiertes Kapital 2022
0%

10.043,94 € (zum 31.07.2022)

Währungsumrechnung erfolgt immer jeweils am Tag des Kaufs. Es kann zu minimalen Abweichungen kommen, aufgrund von Intraday Quotenschwankungen. Unser 10.000 EUR Ziel wurde durch Dividendenausschüttungen leicht überschritten

Erzielte Rendite 2022, relativ zum zur Verfügung stehenden Kapital
0%

+1,30 % (zum 07.09.2022)

Kaufartikel 2022

Kauf in “Das Dividendendepot” #05

Der fünfte Kauf in unser Dividendendepot.

Kauf in “Das Dividendendepot” #04

Der vierte Kauf in unser Dividendendepot.

Kauf in “Das Dividendendepot” #03

Der dritte Kauf in unser Dividendendepot.

Kauf in “Das Dividendendepot” #02

Der zweite Kauf in unser Dividendendepot.

Kauf in “Das Dividendendepot” #01

Der erste Kauf in unser Dividendendepot

Zwischenberichte 2022

“Das Dividendendepot” Zwischenbericht 03/2022

Zusammenfassung der Ereignisse und Performance des Dividendendepots 03/22. Abschluss Q1/22

“Das Dividendendepot” Zwischenbericht 02/2022

Zusammenfassung der Ereignisse und Performance des Dividendendepots 02/22

“Das Dividendendepot” Zwischenbericht 01/2022

Zusammenfassung der Ereignisse und Performance des Dividendendepots 01/22

Watchlist

Unsere Watchlist wird wöchentlich analysiert. Aktien, die noch nicht untersucht wurden, werden analysiert, sobald sie akut technisch interessant werden. TA- und FA-Rating sind selbsterklärend, genauso wie Porters-Five-Forces. Der maximale erwartete Drawdown (max. exp. DD) ist der worst Case und ergibt sich aus den langfristig intakten Trends der Werte, je nach Situation Wochen- oder Monatstrend. 

Aktie / Name / Ticker TA-Rating FA-Rating Porters-Five-Forces Max. exp. DD
T. Rowe Price Group, Inc.
9/10
7/10
14/25
28,75 %
Oracle Corporation
Pending
Pending
Pending
42,66 %
Anta Sports
Pending
Pending
Pending
54,83 %
Nike, Inc.
Pending
Pending
Pending
Pending

Ein weiteres Problem, dass sich vor allem bei unserer angestrebten Rendite ergibt, ist die zu erwartende Rendite. Hierfür haben wir natürlich bereits unseren fundamentalen Bewertungsansatz, wir wollen aber trotzdem auch einen Blick auf die vergangene durchschnittliche Rendite werfen. Vor allem bei Werten, die schon mehrere Jahrzehnte gehandelt werden, lassen sich hier Rückschlüsse auf die zu erwartende Rendite der nächsten 5-10 Jahre ziehen.