• Blog
  • Dividendendepot 2023 – Kauf 07

Dividendendepot 2023 – Kauf 07

Veröffentlicht am 29.05.2023 | Lesedauer: 10 Minuten

Von Adrian Rogl 

 Lieber Wir Lieben Aktien Leser oder Wir Lieben Aktien Leserin,

Dies ist der siebte Kauf in unser Dividendendepot 2023. Dieses Jahr ist ein ganz besonderes, denn wir haben uns in Absprache mit euch dazu entschieden, das Kapital, welches wir dieses Jahr investieren werden zu verdoppeln. Anstatt 10.000 Euro investieren wir dieses Jahr 20.000 Euro. So können wir noch mehr Chancen des in vielen Ländern noch anhaltenden Bärenmarktes für uns nutzen. Korrekturen sind langfristig gesehen sehr große Chancen und bieten sich in diesem Ausmaß nur alle 3-5 Jahre. 

Es wird also sehr wahrscheinlich eine Zeit in 1-2 Jahren geben, in der wir von den aktuellen Kursniveaus nur träumen können. Es ist also wichtig, besonnen in gute Unternehmen zu investieren. 

Lese jetzt kostenlos weiter!

Der spannendste Teil des Artikels mit vielen exklusiven Informationen folgt erst noch. Teste Wir Lieben Aktien jetzt kostenlos für 14 Tage und sichere dir Zugriff auf alle wichtige Informationen um einen Vorteil an Börse zu erhalten!

Angebot sichern!

Costco Wholesale 

Die Fusion aus Amazon, Metro und Walmart

Aktie / Name / Ticker Kaufdatum Dividendenrendite in % Dividendenwachstum in % Erhöhung ohne Pause seit
Costco Wholesale / COST
09.06.2023
0,78 %
7,25 % p.a. bis 2025
2004

Die Costco Wholesale Corporation ist zunächst mal eine klassische Einzelhandelskette und betreibt global 852 Warenhäuser, die als Supermärkte fungieren. Die Warenhäuser sind in der Regel sieben Tage die Woche geöffnet. Im Mai 2023 gab es 586 Warenhäuser in den Vereinigten Staaten und Puerto Rico, 107 in Kanada, 40 in Mexiko, 32 in Japan, 29 im Vereinigten Königreich, 18 in Korea, 14 in Taiwan, 14 in Australien, vier in Spanien, drei in China, zwei in Frankreich und jeweils einer in Island, Neuseeland und Schweden. Zusätzlich werden Onlineshops nach dem klassischen Amazon-Prinzip in den Vereinigten Staaten, Kanada, dem Vereinigten Königreich, Mexiko, Japan, Korea, Taiwan, Japan und Australien betrieben.

Warum Costco so besonders ist

Wenn du an die Branche des Einzelhandels in Deutschland denkst, dann fallen dir mit Sicherheit klassische Unternehmen wie Edeka, Lidl, Aldi oder Mediamarkt ein. Vielleicht auch noch im Onlinegeschäft starke Konzerne wie Aboutyou oder Zalando.  Costco hat damit aber relativ wenig zu tun. Wenn wir das Geschäftsmodell von Costco verstehen wollen, müssen wir weg von diesem klassischen Bild eines Einzelhandelsunternehmens. Zusammenfassend kann man sagen, dass Costco Komponenten der Geschäftsmodelle von Amazon, Walmart und auch Metro beinhaltet.

Costco ist keine klassische Supermarktkette, sondern ein Club. So beschreibt es das Unternehmen auch selbst. Die Mitgliedschaft in diesem exklusiven Club lässt sich über einen Mitgliedsbeitrag erwerben. Ganz ähnlich wie z. B. Amazon Prime. Die Kunden erhalten dadurch günstigere Preise für die Produkte, die Costco anbietet. Das führt dazu, dass Costco einen stetigen Umsatzfluss erhält, der das operative Geschäft viel besser skalieren lässt als bei einem klassischen Supermarkt. Jedes Unternehmen im Einzelhandel unterliegt gewissen Schwankungen wie z. B. höheren Umsätzen an Weihnachten oder unvorhersehbaren Ereignissen wie der Covid-19-Pandemie. Durch das Club-Abomodell hat Costco eine solide Basis für kontinuierlichen Cashflow geschaffen, auf der sich das weitere operative Geschäft aufbauen lässt. Inhaber der Costco-Mitgliedschaft neigen selbstverständlich auch dazu, mehr zu kaufen als reguläre Kunden.

Auch Walmart hat eine ähnliche Mitgliedschaft wie Costco – jedoch ist diese nicht so tief verwurzelt in der Grundidee des Geschäftsmodells wie bei Costco. Außerdem gibt es noch weitere gravierende Unterschiede, die wir uns jetzt ansehen wollen. Das Geschäft teilt sich auf in drei Kernbereiche: Einzelhandel, Mitgliedschaften und andere Dienstleistungen. Wir konzentrieren uns auf die ersten beiden. Unter weitere Dienstleistungen fallen Zusatzangebote zum Standardsortiment wie z. B. Reisebuchungen, Autovermietung, Tankstellen, Finanzdienstleistungen oder Pharmazie.

Unsere Kaufgründe

Aktie / Name / Ticker TA-Rating FA-Rating Porters-Five-Forces Ausschüttungsquote in %
Costco Wholesale / COST
10 / 10
8 / 10
19 / 25
27,51 %

Fundamentale Analyse

Die historischen und erwarteten Wachstumsraten der Umsätze und operativen Gewinne von Costco liegen stets oberhalb unseres Schwellenwertes i. H. v. 6,00 %. Darüber hinaus kann die Großhandelskette mit einer hohen Gewinnstabilität sowie einer soliden Bilanz punkten, sodass in unserem fundamentalen Wir Lieben Aktien-Rating mit 8 von 10 möglichen Punkten ein sehr gutes Ergebnis zu Buche steht. Einzig für die erhöhte Bewertung anhand des erwarteten KGVs in fünf Jahren und das erwartete EBIT Margen Wachstum müssen wir zwei Punkte abziehen.

Technische Analyse

Im technischen Wir Lieben Aktien-Rating erzielt Costco mit 10 von 10 Punkten ein sehr gutes Ergebnis. Es gibt keinerlei Kritikpunkte, nicht einmal eine Volumenakkumulation als Widerstand über dem derzeitigen Niveau.

Die aktuellen Trends

Wir kaufen Costco in einem langfristigen Aufwärtstrend, welcher seit 2009 eine gleichmäßige Stabilität bewiesen hat, sowie sämtliche Major Indizes massiv outperformed hat (exkl. Dividende). Die Gleichmäßigkeit zeigt sich sehr schön anhand der Rainbow EMAs, wobei jede Korrektur in der Blue-Zone gestoppt wurde seit 2011.

Die Aktie hat 2022 nicht wirklich aggressiv korrigiert, sondern stattdessen eine Seitwärtsphase gestartet, die seit Mitte 2022 ein symmetrisches Dreieck ausgebildet hat. Das ist eine klassische, technische Chartformation, welche im Endeffekt einen Kampf zwischen Käufern und Verkäufern darstellt. Bricht die Formation in eine Richtung aus, gerät die andere Seite in Schieflage und muss liquidieren, was den Druck in die Ausbruchsrichtung anschiebt. Bei Costco hatten wir einen Ausbruch auf die Oberseite, nach den Quartalszahlen. Die Wahrscheinlichkeit, dass wir hier also einen schnellen Impuls sehen ist relativ hoch.

Die monatlichen Gains bis Ende des Jahres sind saisonal außerdem sehr positiv, gesehen auf die letzten 20 Jahre.
Juni +1,10% / Juli +2,80% / August +0,20% / September +1,50% / Oktober +3,80% / November +3,90% / Dezember -0,50%

Den Kauf der zweiten Tranche plane ich bei einem Ausbruch über der Widerstandszone um die 530 US-Dollar.

Gewichtung im Portfolio

KAUF COSTCO WHOLESALE
WKN 888351 | ISIN US22160K1051

2 Stück zu 480,37 € (516,30 USD)
= 960,74 €

Das entspricht ca. 50% der geplanten Tranche von 2000€. Für 2023 investieren wir ja wie bereits erwähnt insgesamt 20.000€, anstatt 10.000€ um mehr Chancen zu nutzen.

Hier ist nochmal unsere ausführliche Analyse zu Costco verlinkt:

Costco Aktie Analyse – Die Fusion aus Amazon, Metro und Walmart | Wir Lieben Aktien (wir-lieben-aktien.de)

Aktie / Name / Ticker Kauf Nummer Stücke Einstiegskurs (EUR) Wert in Euro
Costco Wholesale / COST
1 / 2
2
480,37 € (516,30 USD)
960,74 €
Costco Wholesale / COST
2 / 2
2
492,31 € (537,30 USD)
984,62 €

Ich kaufe selbst ebenfalls 11 x Costco in mein privates Dividendendepot gekauft.

Das ist auch hier Tranche 1 / 2, wie im WLA Dividendendepot 2023

Dividendendepot 2023 - Kauf 07

Liebe Grüße 

Adrian Rogl

Autor dieses Blogs:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Blogbeiträge könnten dich auch interessieren:

Du hast Feedback?

Verbesserungsvorschläge, Anregungen, Lob, Kritik? 

Wir nehmen alles dankend an! Nur so können wir unsere Arbeit verbessern. Schreibe uns einfach auf Discord. 

Transparenzhinweis und Haftungsausschluss:
Die Autoren haben diesen Beitrag nach bestem Wissen und Gewissen erstellt, können die Richtigkeit der angegebenen Informationen und Daten aber nicht garantieren. Es findet keinerlei Anlageberatung durch “Wir Lieben Aktien”, oder durch einen für “Wir Lieben Aktien” tätigen Autor statt. Dieser Beitrag soll eine journalistische Publikation darstellen und dient ausschließlich Informationszwecken. Die Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Börsengeschäfte sind mit erheblichen Risiken verbunden. Wer an den Finanz- und Rohstoffmärkten handelt, muss sich zunächst selbstständig mit den Risiken vertraut machen. Der Kunde handelt immer auf eigenes Risiko und eigene Gefahr. “Wir Lieben Aktien” und die für uns tätigen Autoren übernehmen keine Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die durch Verwendung unserer Informationen entstehen. Es kann zu Interessenkonflikten kommen, durch Käufe und einen darauffolgenden Profit durch eine positive Kursentwicklung von in Artikeln erwähnten Aktien. 

Mehr Infos unter: https://wir-lieben-aktien.de/haftungsausschluss/