• 00Tage
  • 00Stunden
  • 00Minuten
Die 17 besten Wasser Aktien

Die 17 besten Wasser Aktien

Von Jan Fuhrmann

▲ Welche Wasser Aktien sollte man jetzt kaufen?

In diesem Blog geht es um eines der wichtigsten Themen im 21. Jahrhundert: Wasser und Wasseraktien an der Börse. Die Ressource ist für uns lebensnotwendig und zugleich wird die Knappheit weltweit immer größer, die Spannungen und Konflikte um Wasser nehmen zu und der Klimawandel verschärft die Problematik zusätzlich. Betroffen sind zudem nicht nur Entwicklung- und Schwellenländer, sondern auch große Industrienationen wie bspw. die USA. Entsprechende Lösungen und Technologien von Unternehmen sind somit dringend notwendig und sorgen bei diesen wiederum für ordentliche Profite. Aber welche Konzerne profitieren am meisten und in welche Wasser Aktien sollte man investieren? Wie viel Prozent Rendite kann man erwarten und muss man bei den Einzelaktien aus dem Wassergeschäft bestimmte Risiken beachten?

Die besten Wasser Aktien Titelbild
Die besten 17 Wasser Aktien

Inhaltsverzeichnis Wasser Aktien

Wasser Aktien & die weltweite Wasserknappheit

Einleitung Wasser Aktien

Wasser, genauer gesagt Trinkwasser, ist eine der wichtigsten Ressourcen und Rohstoffe der heutigen Zeit und während wir uns in Deutschland in dieser Hinsicht in einer sehr luxuriösen Lage befinden, sieht es weltweit eher anders aus. Während in Europa nur 8 % der Bevölkerung keinen Zugang zu einer sicheren Trinkwasserquelle haben, beträgt der Wert für Nord- und Südamerika 19 %, im östlichen Mittelmeerraum 44 % und Afrika liegt sogar bei 68 % (für 2020; Quelle: Statista). Der Klimawandel, die Verunreinigung von Wasser sowie einige andere Aspekte verschärfen die gesamte Problematik rund um Wasser immer weiter und an dieser Stelle bedarf es innovativer Lösungen und entsprechender Unternehmen. Nicht ohne Grund nehmen viele Unternehmen bei den Nachhaltigkeitszielen auch Bezug auf den Wasserverbrauch und Themen wie die Aufbereitung und entsprechende Technologien von Wasserunternehmen werden immer wichtiger, womit diese wiederum hohe Umsätze erwirtschaften können.

Situation in Deutschland und dem Rest der Welt

Laut einer Umfrage im Jahr 2019 schätzen 76 % der Deutschen die Qualität der Wasserversorgung und Kanalisation im eigenen Land als gut ein – der weltweite Spitzenwert in dieser Auswertung. Die G8-Staaten kommen im Schnitt nur auf eine positive Rate in Höhe von 60 % und die USA auf lediglich 58 %. Es wird also schnell klar, dass man beim Thema Wasser auf jeden Fall über den eigenen Tellerrand hinaus blicken sollte, denn die “Problemzonen” liegen eher außerhalb von Deutschland.

Gemäß einer Auswertung aus dem Jahr 2016 bleiben in Deutschland sogar 162,62 Milliarde Kubikmeter an Wasserressourcen völlig ungenutzt – die öffentliche Wasserversorgung benötigt dagegen nur 5,36 Mrd. Kubikmeter und die nichtöffentliche Wasserversorgung und Abwasserbeseitigung 20,12 Mrd. Kubikmeter (Quelle: Statista). Daraus ergibt sich eine Ausgangssituation, die sich viele andere Länder und Regionen sehnlichst wünschen.

Blickt man auf die weltweiten Konflikte rund um das Thema Wasser, dann ist im Laufe der Jahrzehnte eine steigende Tendenz zu erkennen. Eine Auswertung, die bis in das Jahr 2012 erreicht, zeigt einen klaren Anstieg seit der Jahrtausendwende. Eine andere Auswertung, die ggf. auch kleinere Auseinandersetzungen berücksichtigt, kommt auf eine Gesamtanzahl in Höhe von rund 800 Konflikten von 2010 bis 2022. Dies legt eine weiterhin steigende Tendenz für die Anzahl der jährlichen Spannungen um Wasser auf dem Wassermarkt nahe.

Die Betrachtung der regionalen Verteilung von Konflikten zwischen 2010 und 2022 weist aus naheliegenden Gründen Ähnlichkeiten mit der Qualität der Wasserversorgung auf den unterschiedlichen Kontinenten auf. Während Auseinandersetzungen in Bezug auf Wasser in Europa eher selten auftreten, kommen diese in Amerika durchaus häufiger vor. Dies steht allerdings in keinem Verhältnis zu der Konfliktanzahl in Afrika und speziell in Asien & Ozeanien. Die Relevanz der Wasserproblematik unterscheidet sich je nach Region also signifikant.

Entwicklung der Wasser Konflikte
Abb. 1: Anzahl der Konflikte um Wasser

Wasserknappheit in den USA

Aus Sicht eines Investors ist die USA von besonderer Bedeutung, denn hier konzentriert sich der größte Teil des weltweiten Kapitalmarkts und somit begegnet man auch bei der Suche nach Wasser Aktien vor allem Vertretern aus den Vereinigten Staaten von Amerika. Darüber hinaus haben einige Regionen in den USA mit der Wasserknappheit zu kämpfen, was vor allem den Südwesten des Landes betrifft. Laut dem Water Supply Sustainability Risk Index wären viele “Counties” in diesem Teil der USA bereits ohne den Klimawandel einem hohen Risiko hinsichtlich der nachhaltigen Wasserversorgung (in 2050) ausgesetzt. Wie die folgende Abbildung zeigt, verschlimmert der Klimawandel das Bild aller Voraussicht nach deutlich.

Wasserversorgung in den USA in Bezug auf Nachhaltigkkeit
Abb. 3: Nachhaltigkeit der Wasserversorgung in den USA

Eine der Regionen, die am meisten von der Wasserknappheit betroffen ist und auch immer wieder in den Medien erwähnt wird, ist der Bereich um den Colorado River. Das Colorado River Basin im Südwesten der USA versorgt rund 40 Mio. Menschen in Colorado, Wyoming, Utah, New Mexico, Nevada, Arizona, und Kalifornien sowie in Teilen Mexikos. Somit sind auch die bekannten Städte Los Angeles, San Diego und Phoenix unter anderem vom Colorado River abhängig, welcher allerdings immer weniger Wasser führt. 

Blickt man nun noch etwas weiter in die Zukunft, dann wird sich die Situation im Colorado River Basin laut den Prognosen weiter zuspitzen: Die Nachfrage nach Wasser steigt, aber das mögliche Angebot bleibt unverändert. Aus diesem Grund ist die Region umso mehr auf einen verantwortungsvollen und effizienten Umgang mit Wasser, sowie ein gutes Management und im Optimalfall die Gewinnung von neuem Trinkwasser angewiesen.

Versorgung und Nutzung des Colorado River Basin und Profit von Wasser Aktien
Abb. 2: Versorgung und Nutzung des Colorado River Basin

Unternehmen aus dem Wassersektor

Einleitung

Dass Wasserknappheit eine global immer weiter zunehmende Problematik ist, sollte nach den bisherigen Ausführungen deutlich geworden sein. Primär sind davon Länder betroffen, die nicht allzu weit entwickelt sind, aber auch in Industrienationen wie die USA sind auf Lösungen angewiesen, mit denen sie die Wasserversorgung gewährleisten können. Dazu bedarf es Unternehmen, welche sich grob in folgende Kategorieren einordnen lassen.

Tätigkeitsbereiche im Wassersektor

Wasserversorgung

Die typischsten Unternehmen auf dem “Wasser-Markt” sind die Versorger, welche sich um die Versorgung der Bevölkerung (sowie auch Industrie) mit sauberem Trinkwasser kümmert. Dazu zählen auch Bereiche wie Abwasser, die Aufbereitung, Speicherung und ein möglichst effizientes System für das Wassermanagement. Je nach Land ist es aber nicht ganz so einfach Versorger zu finden, in die man auch tatsächlich investieren kann, denn als Teil der kritischen Infrastruktur sind solche Versorgungsunternehmen häufig auch in staatlicher Hand.

Wasseraufbereitung

Neben den klassischen Versorgern gibt es auch Unternehmen, die sich nur um die Wasseraufbereitung kümmern, aber nicht um die Verteilung etc. Diese Konzerne im Bereich der Wasseraufbereitung sind bspw. Betreiber von Kläranlagen.

Wassertechnologie und Ausrüstung

Damit Wasserversorger, aber auch sämtliche andere Firmen aus dem Sektor, ihre Tätigkeit durchführen können (bspw. die Gewinnung von Wasser aus Wasservorkommen), benötigen sie eine sehr spezielle Ausrüstung. Diese wird im Regelfall zugekauft und umfasst Pumpen, Filter, Sensoren, passende Wassertechnologie und vieles mehr. Gängig ist es, dass die Hersteller solcher Produkte nur eine eher geringe Abhängigkeit vom Wassersektor aufweisen und die genannten Dinge nur ein Teil ihres Produktportfolios darstellen.

Flaschenwasser

Zwar ist die Qualität des Wassers aus der Leitung in Deutschland verhältnismäßig gut, aber dennoch wird Flaschenwasser zum Trinken in der Regel bevorzugt. In vielen anderen Ländern stellt sich diese Frage erst gar nicht, denn die Option das Wasser aus der Leitung zu trinken besteht erst gar nicht. Die Konzerne, die Flaschenwasser anbieten, sind normalerweise große Basiskonsumgüter-Riesen bei denen unterschiedliche Flaschenwasser-Angebote aus verschiedenen Preissegmenten nur einen kleinen Teil der gesamten Produktpalette darstellen.

Wasserinfrastruktur und -bau

Das Verteilungsnetzwerk, welches die Versorger nutzen, muss zuvor erst einmal geplant und gebaut werden. Dabei müssen etliche Anforderungen erfüllt werden, zugleich ist eine möglichst höhe Effizienz gefragt und eine durchdachte Planung ist ebenfalls wichtig. Aus diesem Grund gibt es Bauunternehmen und Ingenieurbüros, die sich nur diesem Sektor widmen und die Planung und den Bau für Leitungen, Reservoirs, Dämmen etc. durchführen.

Desalination (Entsalzung)

Wir konsumieren Süßwasser, haben mit einer Knappheit zu kämpfen und zugleich liegt der Anteil von Salzwasser bei rund 97 % – eine Verknappung des Süßwassers bzw. der Süßwasservorräte ist somit vorprogrammiert und die Wassergewinnung ist äußerst wichtig. Die naheliegende Lösung ist somit die Entsalzung von Salzwasser (Meerwasserentsalzung), sodass dieses ebenso nutzbar und genießbar ist. Diesem Vorgang nehmen sich einige Unternehmen an, welche riesige Entsalzungsanlagen betreiben. Weit verbreitet ist dies speziell im Nahen Osten und in Nordafrika.

Sonstige

Sämtliche andere Unternehmen, die im Wasser-Sektor sonst noch tätig sind, fassen wir unter diesem Punkt zusammen. Dazu gehören unter anderem Geschäftsbereiche wie das Management der Wasserressourcen, Beratungsunternehmen oder spezifische Wassersysteme und -lösungen für die Industrie.

Übersicht über die besten Wasser Aktien

Wir haben weltweit unter hunderten Wasser Aktien die 17 besten Dauerläufer herausgesucht, die sich jeweils den verschiedenen Tätigkeitsbereichen zuordnen lassen. Viele der Aktien überzeugen mit einer besonders hohen Stabilität und vergleichsweise geringen Volatilität, was auf den Sektor zurückzuführen ist. Wenn noch eine Frage zu den einzelnen Aktien und potenziellen Investitionen offen ist, bspw. wann man am besten einsteigen sollte, dann stell sie uns im Discord.

In der folgenden Tabelle findest du eine Übersicht mit den 17 besten Wasser Aktien, die das Ergebnis von unserem Screening-Prozess sind. Alle Aktien sind auch in der großen “Beste Aktien“-Tabelle enthalten, in der sämtliche weitere Daten wie unsere Ratings, die gängige Korrekturlänge oder Fundamentaldaten sichtbar sind. Es gilt zudem zu berücksichtigen, dass einige der Aktien nur zu einem sehr begrenzten Teil vom Wassergeschäft abhängig sind und somit auch nur in einem begrenzten Ausmaß von einer positiven Entwicklung des Sektors profitieren.

Neben den einzelnen Wasser Aktien gibt es auch ETFs (bspw. den iShares Global Water UCITS mit der ISIN: IE00B1TXK627), die Unternehmen wie Evoqua, Xylem, Veolia und andere Schwergewichte aus der Wasserbranche enthalten und mit denen man als Anleger von der Entwicklung des Sektors profitieren kann. Hier gibt es allerdings das Problem, dass so ein Investment nicht ausschließlich Dauerläufer, sondern auch etliche nicht so gute Aktien enthalten sind. Dauerläufer sind dementsprechend deutlich interessanter. Bei diesen kann man sein Geld zudem gut in Korrekturen investieren, denn die Dauerläufer verhalten sich bei diesen Rücksetzern der langfristigen Kursentwicklung, in der Regel ähnlich. Über Sparpläne würde man in diesem Fall nur unnötige Renditechancen bei der Wertentwicklung in dem Wachstumsmarkt verschenken.

Lies jetzt weiter!

Der spannendste Teil des Artikels mit vielen exklusiven Informationen folgt erst noch. Werde jetzt Wir Lieben Aktien Mitglied und sichere dir Zugriff auf alle wichtigen Informationen, um einen Vorteil an der Börse zu erhalten!

Jetzt Mitglied werden
Aktie
WKN
Land
Branche
Strategie
American States Water
881720
USA
Versorgung (Wasser & Elektrizität)
Dividende
American Water Works
A0NJ38
USA
Versorgung
Dividende
Artesian Resources
920766
USA
Versorgung
Dividende
Badger Meter
863871
USA
Wassermanagement & Durchflussmesstechnik
Dividende
Danaher
866197
USA
Medizinisches Equipment, Systeme zur Wasserkontrolle, …
Dividende
California Water Service
850556
USA
Versorgung
Dividende
IDEX
877444
USA
Pumpen, Flüssigkeitssysteme, medizinisches Equipment, Brandüberwachungssysteme, …
Dividende
ITT
A2AJTS
USA
Komponenten & Technologielösungen für diverse Branchen, u.a. auch Industriepumpen
Dividende
Middlesex Water
923609
USA
Versorgung
Dividende
Nestlé
A0Q4DC
Schweiz
diverse Basiskonsumgüter (reines Flaschenwasser mit weniger als 4 % Umsatzanteil)
Dividende
Pentair
A115FG
Großbritannien
diverse Wasserlösungen für Haushalte, Unternehmen und Industrien
Dividende
Pepsi
851995
USA
diverse Basiskonsumgüter, v.a. Snacks und Getränke (unter anderem auch Flaschenwasser)
Dividende
Severn Trent
A0LBHG
Großbritannien
Versorgung
Cashflow
Tetra Tech
902888
USA
Beratungs- & Ingenieurdienstleistungen, u.a. für US-Regierung (Wasser als einer der Schwerpunkte)
Dividende
Thermo Fisher Scientific
857209
USA
Medizinisches Equipment, Laborequipment, Analysatoren (u. a. für Wasser), …
Dividende
Waters
898123
USA
Analyseinstrumente, u. a. auch von Trinkwasser
(Wachstum)
Watts Water
876388
USA
Systeme zur Steuerung/Kontrolle von Flüssigkeits- und Energiefluss in Gebäuden
Dividende

Autor dieses Blogs

Transparenzhinweis und Haftungsausschluss:
Die Autoren haben diesen Beitrag nach bestem Wissen und Gewissen erstellt, können die Richtigkeit der angegebenen Informationen und Daten aber nicht garantieren. Es findet keinerlei Anlageberatung durch “Wir Lieben Aktien”, oder durch einen für “Wir Lieben Aktien” tätigen Autor statt. Dieser Beitrag soll eine journalistische Publikation darstellen und dient ausschließlich Informationszwecken. Die Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Börsengeschäfte sind mit erheblichen Risiken verbunden. Wer an den Finanz- und Rohstoffmärkten handelt, muss sich zunächst selbstständig mit den Risiken vertraut machen. Der Kunde handelt immer auf eigenes Risiko und eigene Gefahr. “Wir Lieben Aktien” und die für uns tätigen Autoren übernehmen keine Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die durch Verwendung unserer Informationen entstehen. Es kann zu Interessenkonflikten kommen, durch Käufe und einen darauffolgenden Profit durch eine positive Kursentwicklung von in Artikeln erwähnten Aktien. 

Mehr Infos unter: https://wir-lieben-aktien.de/haftungsausschluss/

börsen-insights
Alle Vorteile von
Wir Lieben Aktien sichern!
Empfehlungen
Die besten Kryptowährungen für 2024
PremiumThemenblog
Beste Aktien 2024
PremiumSpezial
Fragen? Schreibe
uns auf Instagram!
Aktienanalysen
E-mail newsletter