Nettoverschuldung

Die Nettoverschuldung ist eine Kennzahl, mit der die finanzielle Stabilität eines Unternehmens gut dargestellt werden kann – vereinfacht stellt es die tatsächliche Verschuldung dar. Berechnet wird die Nettoverschuldung indem alle liquiden Mittel von den Schulden eines Unternehmens abgezogen werden. Hat ein Unternehmen beispielsweise eine Verschuldung von 5 Mrd. $ und liquide Mittel in Höhe von 4 Mrd. $, so liegt die Nettoverschuldung bei 1 Mrd. $. Kommt bei einer solchen Rechnung ein negatives Ergebnis raus, so hat das Unternehmen keine Nettoschulden.