Basiskonsumgüter Aktien (Konsumgüter Aktien)

Du bist als Anleger auf der Suche nach kaufenswerten Basiskonsumgüter-Aktien für dein Portfolio an der Börse? Hier findest du eine komplette Übersicht aller Aktienanalysen zu börsennotierten Aktien aus dem Bereich Basiskonsumgüter (oftmals nur kurz als “Konsumgüter” bezeichnet oder alternativ als Consumer Staples), die wir bisher analysiert haben. Auch, wenn du noch kein Mitglied bist, kannst du dir im Rahmen von unseren kostenlosen Kurzanalysen einen Eindruck über spannende Werte verschaffen, wie zum Beispiel zu Coca-Cola.

Da wir regelmäßig sämtliche Indizes der Welt für unsere Aktienanalysen screenen, finden wir immer wieder spannende Aktien für unsere Depots, in die wir als Anleger unser Geld bestmöglich investieren können. Unsere Auswahl für Aktienanalysen setzt sich hierbei aus insgesamt drei Komponenten zusammen, einmal die Wünsche unserer Premium-Mitglieder, aktuell spannende Chancen und besondere Geheimtipps. Auch im Bereich der Basiskonsumgüter (Consumer Staples) findest du einige Analysen, bei denen der Name des Unternehmens exklusiv unseren Mitgliedern vorbehalten wird, da wir diese besonders guten Aktien als Geheimtipps deklarieren.

Häufig gestellte Fragen zu Basiskonsumgüter-Aktien

Eine Aktienanalyse stellt die Grundlage eines jeden Investments dar und besteht aus der Fundamentalanalyse, der Charttechnik bezogen auf die Performances der Vergangenheit, einem Vergleich der Konkurrenten und vielem mehr. Am Ende sollte sowohl mit den üblichen Kenngrößen, wie der Dividendenrendite und Kursgewinnverhältnis (oder PEG), als auch mit komplexeren Analysebestandteilen wie den Bilanzkennzahlen ein Ergebnis für diverse Fragen ermittelt werden: Ist das Unternehmen jetzt einen Kauf wert oder nicht? Wie stark/hoch ist die Ertragskraft der Firma? Welche durchschnittliche Performance ist zu erwarten bzw. wie lautet die Kursprognose für die Aktiengesellschaft? Ist die Renditeerwartung in Anbetracht der Risiken gut oder nicht – auch im Vergleich zu anderen Aktien? Wir geben euch eine solche Einschätzung am Ende jeder Analyse, damit ihr nur Aktien mit einer voraussichtlich starken Wertentwicklung kauft.

Aktien, die im Bereich der Basiskonsumgüter aktiv sind, werden meist als defensive Aktien beschrieben. Es handelt sich bei Aktien aus der Branche der Basiskonsumgüter um Unternehmen, die Produkte und Dienstleistungen anbieten, die für Verbraucher als grundlegend und notwendig erachtet werden. Aus diesem Grund können Unternehmen aus der Branche der Basiskonsumgüter unter anderem folgende Produkte verkaufen:

  • Lebensmittel und Nahrungsmittel
  • Getränke
  • Tabakwaren
  • Haushaltswaren
  • Hygieneprodukte und Körperpflegeprodukte

Manche dieser Konsumgüter sind offensichtlich der Branche der Basiskonsumgüter zuzuordnen und andere weniger. Zum Beispiel Hersteller aus dem Bereich der Körperpflegeprodukte und Hygieneprodukte sowie Lebensmittel und Getränke sind Beispiele, die auf den ersten Blick direkt verständlich erscheinen. Der Konsum dieser Produkte gehört zu einem “normalen Leben” dazu. Dass auch Hersteller von Produkten im Bereich Tabak zum Sektor der Basiskonsumgüter gehören ist vielen eher unbekannt, da dieser Konsum grundsätzlich nicht notwendig ist. Dennoch ist auch dieser Konsum im Regelfall als unzyklisch zu klassifizieren.

Häufig können die Unternehmen aus dem Bereich des unzyklischen Konsums sehr starke Marken vorweisen. Bei Getränken ist hierbei bspw. Coca-Cola zu nennen, aber auch im Haushalt gibt es etliche bekannte Marken von den großen Konzernen wie Nestlé, Pepsi & Co. Diese starken Marken tragen zu einer stabilen Nachfrage bzw. einem stabilen Konsum in allen wirtschaftlichen Phasen bei, wodurch die Unternehmen ein recht kontinuierliches Umsatzwachstum verbuchen können.

Basiskonsumgüteraktien wird an der Börse gerade eine wesentlich stabilere fundamentale Entwicklung nachgesagt, da ihre Produkte sich auf für uns Menschen notwendige Produkte und Dienstleistungen beziehen. Der Konsum ist für uns also nicht optional, sondern meistens viel eher notwendig. Oftmals verfügen die Konzerne zudem über starke Marken, die zu einer kontinuierlich hohen Nachfrage und einem stabilen Konsum der Produkte ebenfalls beitragen.

Dies hat zur Folge, dass gerade in Krisen auch ohne Probleme weiterhin Umsätze erwirtschaftet werden können und auch die Gewinne in der Regel stabil bleiben. Das macht die Aktien in der Regel auch zu sehr stabilen Dividendenzahlern an der Börse. Auf der anderen Seite ist die Entwicklung sowohl aus Sicht der technischen Analyse als auch der fundamentalen Analyse oftmals langsamer und hohe Wachstumsraten beim Umsatzwachstum eher die Seltenheit.

Die technische Analyse ist auch unter dem Namen Chartanalyse oder Charttechnik bekannt. Im Gegensatz zur Fundamentalanalyse untersucht sie die Kursentwicklung von einem Wertpapier und somit das Verhalten aller Händler am Markt. Ziel der Chartanalyse ist es den richtigen Kurs und ein starkes Kaufsignal für einen Einstieg zu identifizieren, aber auch wichtige Widerstände zu erkennen, an denen mit einer Korrektur zu rechnen ist. Auch sinnvolle Kursmarken für Verkaufssignale im Fall eines Exit-Szenarios gehören zum Themengebiet der Chartanalyse. Der Aktienkurs ist außerdem ein Indikator für das Verhalten großer Marktteilnehmer an der Börse. 

Eines der wichtigsten Aspekte einer Aktie aus dem Bereich Basiskonsum ist das Markenportfolio. Mit diesem steht und fällt unter anderem die Preismacht des Unternehmens und damit möglicherweise auch die Krisenresistenz der Aktie. In unseren Aktienanalysen werfen wir aus diesem Grund ein besonderes Augenmerk auf diesen Aspekt und beurteilen unter anderem mithilfe der Porter-Five-Forces den Burggraben der Aktie. Mithilfe eines breiten Burggrabens ist die Marktstellung des Unternehmens wesentlich gesicherter, braucht für seine Entstehung allerdings auch in der Regel viele Jahre. 

Zu welcher Strategie passen Aktien aus dem Bereich Basiskonsum am ehesten? Auch diese Frage dürfte viele Investoren beschäftigen und wichtig zu erwähnen ist in jedem Falle, dass es von der jeweiligen Aktie individuell abhängt. Ordnet man allerdings die meisten Aktien aus dem Sektor der Basiskonsumgüter in unsere drei Depots (Wachstumsdepot, Dividendendepot und Cashflowdepot) ein, so werden sich die meisten Werte im Bereich einer Dividendenstrategie oder Cashflowstrategie wiederfinden lassen. Dies liegt daran, dass viele der Unternehmen geringere Wachstumsraten haben, dafür aber möglicherweise zu  Dividendenaristokraten oder Dividendenkönigen zählen.

Da die Unternehmen aus dem Bereich der nicht zyklischen Konsumgüter in der Regel eine hohe Stabilität bei den Umsätzen und Gewinnen verzeichnen können und nur sehr selten einen Umsatzrückgang in einem Geschäftsjahr in Kauf nehmen müssen, gelten die Aktien im Vergleich zu anderen Werten als risikoarm. Wenn das eigene Portfolio also recht schwankungsanfällig in der Entwicklung ist, da man viele zyklische Werte gekauft hat, können Konsumgüter Aktien einen guten Gegenpol darstellen. Mit Investments in Konsumgüter Aktien ist es also möglich den zyklischen Charakter des gesamten Portfolios etwas zu reduzieren, also die Volatilität in der Wertentwicklung zu verringern.

Es hängt also grundsätzlich von der eigenen Strategie an der Börse ab, ob Konsumgüter Aktien (Consumer Staples) in das eigene Portfolio aufgenommen werden sollten. In einem gut diversifizierten Aktiendepot sollten jedoch ohnehin (im besten Fall) alle Branchen berücksichtigt werden. Speziell für Investoren, die regelmäßig Dividenden erhalten wollen, sind Konsumgüter Aktien attraktiv, denn in der Regel handelt es sich um zuverlässige Dividendenzahler. Dadurch, dass nur selten ein Geschäftsjahr mit einem Umsatzrückgang abgeschlossen wird, ist auch die Stabilität der Dividenden im Vergleich zu anderen Aktien hoch. 

Alle Basiskonsumgüter-Aktienanalysen im Überblick

Walgreens Boots Alliance Aktie Analyse – Gelingt der Turnaround?
PremiumAktienanalyseMid CapCashflowBasiskonsumgüterGesundheitswesenNordamerika
High-Dividend Top-Pick Aktie Analyse – Hidden Champion aus Finnland
PremiumAktienanalyseSmall CapCashflowBasiskonsumgüterNicht-BasiskonsumgüterResteuropa
Coca Cola Aktie Analyse – Erfrischende Renditen?
KostenlosKurzanalyseLarge CapDividendeBasiskonsumgüterNordamerika
Ahold Delhaize Aktie Analyse – König des Einzelhandels
PremiumAktienanalyseMid CapCashflowBasiskonsumgüterResteuropa
Basiskonsum Top-Pick Aktie Analyse – Maximale Stabilität aus Japan
PremiumAktienanalyseMid CapDividendeBasiskonsumgüterAsien/Pazifik
Altria Group Aktie Analyse – Rauchzeichen in Form von verlockenden Dividenden
KostenlosKurzanalyseLarge CapCashflowBasiskonsumgüterNordamerika
Pepsi Aktie Analyse – Die bessere Coca-Cola Alternative?
PremiumAktienanalyseLarge CapDividendeBasiskonsumgüterNordamerika
Hershey Aktie Analyse – Süße Renditen mit Schokolade?
PremiumAktienanalyseMid CapDividendeBasiskonsumgüterNordamerika
British American Tobacco Aktie Analyse – Der Tabakgigant im Wandel
KostenlosKurzanalyseLarge CapCashflowBasiskonsumgüterResteuropa
Diageo Aktie Analyse – Berauschende Renditen mit dem größten Spirituosenhersteller der Welt?
PremiumAktienanalyseLarge CapDividendeBasiskonsumgüterResteuropa
Costco Aktie Analyse – Die Fusion aus Amazon, Metro und Walmart
PremiumAktienanalyseLarge CapDividendeBasiskonsumgüterNordamerika
Campari Aktie Analyse – Die Aperol Aktie
PremiumMid CapDividendeBasiskonsumgüterResteuropa
Lotus Aktie Analyse – Überrendite mit Keksen
PremiumAktienanalyseSmall CapDividendeWachstumBasiskonsumgüterResteuropa
Tattooed Chef Aktie Analyse – Von modernen Ernährungstrends profitieren
PremiumAktienanalyseSmall CapWachstumBasiskonsumgüterNordamerika
Henkel Aktie Analyse
PremiumAktienanalyseMid CapDividendeBasiskonsumgüterDeutschland