• 00Tage
  • 00Stunden
  • 00Minuten

CFO

Wer ist der CFO?

Der Begriff CFO bedeutet Chief Financial Officer und repräsentiert eine bedeutende Position in einem Unternehmen. Verantwortlich ist dieser gerade für die Verteilung und Planung der Finanzen des Konzerns, sowie auch der Entwicklung einer Finanzstrategie. Oftmals hat ein CFO bereits langjährige Erfahrungen im Bereich des Controllings und Rechnungswesens und weist entsprechende Abschlüsse vor. 

Erfahre in diesem Artikel zudem auch, wie es um das Gehalt eines CFOs steht was seine weiteren Aufgabenbereiche sind und was ein typischer Karriereweg für den CFO ist!

Inhaltsverzeichnis CFO

Bedeutung des Begriffs CFO (Chief Financial Officer)

Der Chief Financial Officer (andere Begriffe: CFO, Vorstand der Finanzen) ist hierarchisch meistens knapp dem CEO (Geschäftsführer) untergeordnet und ist der Hauptverantwortliche für den Finanzbereich eines Unternehmens und damit auch unter anderem der Buchhaltung. Oft wird diese Position auch als Finanzvorstand oder Finanzdirektor beschrieben. Der CFO erstellt und überwacht die Umsetzung der mit von ihm entwickelte Finanzstrategie des Konzerns und sorgt dafür, dass der Finanzbereich gut aufgestellt ist. Andererseits muss er auch die Verantwortung dafür tragen, wenn es in dem Bereich nicht so läuft, da die Finanzplanung in der Obhut des Finanzdirektors liegt. Der Chief Financial Officer arbeitet eng mit anderen Führungskräften (wie dem CEO / Geschäftsführer) im Unternehmen zusammen, damit Ziele im Zusammenhang mit den Finanzen auf Kurs gehalten werden.

Einleitung 

Wie viele andere Positionen (beispielsweise der CEO) auch, zeichnet sich auch der “Kopf der Finanzen”, bzw. CFO dadurch aus, dass ihm bestimmte Aufgaben und Bereiche zugeordnet werden. Auf einzelne, unserer Meinung nach, wichtige Aufgaben eines CFOs wollen wir nun eingehen. 

Planung und Verwaltung der Finanzen des Unternehmens

Der Chef der Finanzen ist für das Verwalten der Geldmittel des Unternehmens und somit auch der Budgets, die den verschiedenen Abteilungen und Bereichen zustehen, verantwortlich. Naheliegend ist also, dass er eine entscheidende Rolle im Hinblick auf das Management und die Beaufsichtigung der Finanzen innehält (Stichwort Liquiditätsplanung) und seine Analysen großen Einfluss haben. Denn der CFO ist ebenso für die Buchhaltung des Unternehmens- und somit auch für die Steuerung, Kontrolle und langfristige Planung der liquiden Mittel zuständig, wodurch er mit seiner Arbeit einen großen Einfluss auf die Finanzdaten am Ende eines Geschäftsjahres hat. Mit einher geht ebenso die Entwicklung eines allgemeingültigen Finanzplans und Finanzanalysen, sowie das Ausarbeiten einer entsprechenden Unternehmensstrategie, um die Umsetzung zu ermöglichen. Der Einfluss der Entscheidungen vom Chief Financial Officer (CFO) gehen hier also weit als nur über die Finanzabteilung eines Unternehmens hinaus, was dies zu einer ausgesprochen wichtigen Rolle macht. 

Verantwortung für die Finanzberichterstattung des Unternehmens

Auch wenn es um das Thema Finanzkommunikation und Finanzberichterstattung / Abschlüsse geht, übernimmt der CFO eine wichtige Rolle und übernimmt weite Teile der Aufgaben. Der Finanzvorstand einer Aktiengesellschaft ist dafür verantwortlich, dass die Finanzberichte  des Unternehmens vollständig, und rechtzeitig erstellt werden und zugleich die Finanzdaten korrekt sind. Wie so ein Finanzbericht, bzw. Abschluss aussieht, könnt ihr euch anhand des folgenden Beispiels mit den jeweils neusten Veröffentlichungen von Mercedes anschauen. Gerade für Stakeholder wie Aktionäre und Investoren hat die Veröffentlichung der Finanzdaten eine wichtige Bedeutung. 

Kontaktpflege 

Der CFO (Finanzvorstand) einer Aktiengesellschaft ist auch für die Beziehungen zu externen Kreditgebern oder anderen Institutionen, die für das Unternehmen eine finanzielle Bedeutung haben, verantwortlich. Hierzu zählen unter anderem Wirtschaftsprüfer und Stakeholder des Unternehmens. Gerade auf die Entwicklung bzw. Veröffentlichung der Finanzberichterstattung hat der Wirtschaftsprüfer, der diese im Rahmen einer Analyse überprüft, einen wichtigen Einfluss.

Kostenlose Aktien-Updates 📈

Wenn du gute Chancen bei Aktien nicht verpassen willst, dann trete unserem kostenlosen Telegram-Kanal bei. Wenn beispielsweise eine Aktie crasht, geben wir euch hier ein detailliertes Update und schätzen die aktuelle Lage für euch ein. Mit dabei waren bspw. schon PayPal, Walgreens Boots Alliance, Coca-Cola, Nike, Bayer, Alphabet und viele mehr. 

In unserem Telegram-Kanal findest du außerdem bereits mehrere kostenlose Bewertungsszenarien, die in der Form sonst nur in unseren Aktienanalysen exklusiv für Mitglieder zu finden sind!

Einleitung 

Insbesondere aufgrund der Wichtigkeit der Position des Chief Financial Officers im Unternehmen (bspw. bei der Unternehmensstrategie), werden üblicherweise bestimmte Fähigkeiten und Kenntnisse an den Tag gelegt, um als CFO bzw. Vorstand der Finanzen agieren zu können. Auch die Themen Erfahrung sowie strategisches Denken sind im Hinblick auf die Kompetenzen eines Chief Financial Officers wichtig.  

Entscheidungsqualitäten beim Finanzvorstand

Gerade Personen in der Position vom CFO müssen in der Lage sein klare Entscheidungen zu treffen, um den Konzern in dieser wichtigen Position führen zu können. Gerade für die Umsetzung der strategischen Ziele ist zu Teilen ein Durchgreifen notwendig, entsprechende Fähigkeiten  sollte ein CFO also besitzen. Auch ein strategisches Denken, bzw. strategische Entscheidungsfindungen sind mit Sicherheit nicht von Nachteil und gute Eigenschaften eines CFOs.

Entsprechende Qualifikationen und Kompetenzen eines CFOs

Auf seinem bisherigen Karriereweg sollte der Finanzchef bspw. mithilfe eines Studiums entsprechende Qualifikationen und Kompetenzen erworben haben, die oftmals im Bereich des Rechnungswesens, Controllings und der Buchhaltung sind. Auch das Thema Berufserfahrung ist ein wichtiges, unabhängig ob im Bereich des Managements, Rechnungswesens oder Controllings. Denn gerade bei Konzernen mit einer gewissen Unternehmensgröße wird oftmals Berufserfahrung als Finanzexperte o. Ä. vorausgesetzt, um die Mitarbeiter der Finanzabteilung entsprechend führen zu können und diesen Bereich des Managements besetzen zu können. Ein bereits bestrittener Karriereweg mit praktischer Berufserfahrung ist also gerade bei großen Unternehmen von Vorteil, da bei hoher Unternehmensgröße auch hohe Verantwortung einhergeht und lediglich ein Studium für die Position als CFO einer führenden Aktiengesellschaft wahrscheinlich nicht ausreichen wird.

Verhandlungsgeschick und Planungsfähigkeit

Auch Verhandlungsgeschick und Planungsfähigkeiten sind Attribute, die bei einem CFO nicht ganz unwesentlich sind. Gerade wenn es um die Kapitalbeschaffung geht, fällt dies auch in den Bereich des CFOs, weshalb die Person strategisch geschickt verhandeln können sollte. Gleichzeitig sollte ein Finanzchef und CFO gut planen können, da er die liquiden Mittel verteilt und ebenso im Hinblick auf die Strategie des Unternehmens finanzielle Mittel langfristig gut verteilen muss. 

Wie man der nachfolgenden Abbildung entnehmen kann, variiert das Gehalt eines Finanzchefs / Finanzvorstands gerade im Hinblick auf die Branche stark. Wichtig ist ebenfalls, dass hier Daten der 500 umsatzstärksten US-amerikanischen Unternehmen berücksichtigt wurden und das Bild in Deutschland beispielsweise nochmal anders aussehen würde. 

Im Technologiesektor war das durchschnittliche Gehalt eines CFOs deutlich am höchsten und lag 2019 bei 5,70 Mio. USD pro Jahr. Am niedrigsten war der Schnitt beim CFO im Bereich der Versorgungsindustrie, die lediglich auf einen Wert von 2,90 Mio. USD im genannten Jahr kam. 

Autor dieses Lexikon-Artikels

Weitere Lexikon-Artikel

Transparenzhinweis und Haftungsausschluss:
Die Autoren haben diesen Beitrag nach bestem Wissen und Gewissen erstellt, können die Richtigkeit der angegebenen Informationen und Daten aber nicht garantieren. Es findet keinerlei Anlageberatung durch “Wir Lieben Aktien”, oder durch einen für “Wir Lieben Aktien” tätigen Autor statt. Dieser Beitrag soll eine journalistische Publikation darstellen und dient ausschließlich Informationszwecken. Die Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Börsengeschäfte sind mit erheblichen Risiken verbunden. Wer an den Finanz- und Rohstoffmärkten handelt, muss sich zunächst selbstständig mit den Risiken vertraut machen. Der Kunde handelt immer auf eigenes Risiko und eigene Gefahr. “Wir Lieben Aktien” und die für uns tätigen Autoren übernehmen keine Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die durch Verwendung unserer Informationen entstehen. Es kann zu Interessenkonflikten kommen, durch Käufe und einen darauffolgenden Profit durch eine positive Kursentwicklung von in Artikeln erwähnten Aktien. 

Mehr Infos unter: https://wir-lieben-aktien.de/haftungsausschluss/