Diese Aktie steht vor einem Kaufsignal!

Börse Aktuell – Woche 17

Von Jan Fuhrmann
Veröffentlicht am 22.04.2023 | Lesedauer: 10 Minuten

Empfehlung der Woche

Wir haben eine Aktie gekauft!

Am Dienstag haben wir eine neue Aktie in unser Cashflow Depot gekauft, die uns von nun an mit hohen Ausschüttungen beglücken wird. Gleichzeitig erfüllt das Unternehmen natürlich sämtliche technische und fundamentale Anforderungen, die wir an unsere Aktien stellen. Der Kaufartikel wird noch folgen, aber im Discord findest du (als Mitglied) schon einmal alle wichtigen Details zum Kauf:

Performance in Börsenwoche 16

Diese Aktie steht vor einem Kaufsignal!
Performance verschiedener Assets in der letzten Woche

Termine

Quartalszahlen

Diese Aktie steht vor einem Kaufsignal!
Anstehende Quartalszahlen in der nächsten Woche (Quelle: @eWhispers via Twitter)

Trendeinordnungen

Wann ergibt sich eine Kaufchance bei Pepsi?

Pepsi gehört zu den beliebtesten Aktien aus dem Bereich der Basiskonsumgüter und das ist auch kein Wunder: Dividendenkönig, diversifizierte Umsätze, starke Marken, stetig steigende Umsätze usw. Nichtsdestotrotz ist auch eine Aktie wie Pepsi nicht immer kaufenswert, denn je nach Einstieg ergibt sich eine völlig andere Renditeerwartung.

Seit ungefähr 15 Jahren bewegt sich Pepsi in einem Trendkanal stetig aufwärts. Dabei wird die untere Begrenzung alle paar Jahre getestet und dort ergeben sich historisch gesehen die besten Kaufchancen. Derzeit notiert die Aktie auf einem vergleichsweise hohen Niveau in der Nähe der oberen Begrenzung des Trendkanals.

Diese Aktie steht vor einem Kaufsignal!
Monats-Chart von Pepsi

Bank Aktie mit bevorstehendem Kaufsignal

Die Smallcap Bank, die wir bereits in unserem Dividendendepot haben, steht aktuell kurz vor einem nachhaltigen Kaufsignal. Dieses bietet sich entweder zum Positionsaufbau oder für Nachkäufe an, sofern die Diversifikation im Gesamtdepot dies zulässt. Die Bank hat kürzlich Quartalszahlen gemeldet und überzeugt dabei wieder einmal vor allem mit der Stabilität. Während andere Banken in Schwierigkeiten geraten, konnte diese Bank Kennziffern wie das Total Capital Ratio (misst, inwieweit die Risikopositionen (Kredite) mit Eigenmitteln unterlegt sind) sogar noch weiter verbessern.

Um welche Aktie es geht und wo das Kaufsignal erzeugt wird, zeige ich im Folgenden unseren Mitgliedern. Logge dich also bitte ein um dies zu sehen.

First Financial Bankshares ist noch eine Zone tiefer gerutscht als ursprünglich erwartet, aber dies ist nicht weiter schlimm. Die Aktie ist jetzt in der letzten wichtigen Unterstützung und stabilisiert sich derzeit. Sobald der Ausbruch über das Zwischenhoch bei 33,40 USD geschieht, wird ein Kaufsignal erzeugt. Aggressive Einstiege können bereits ab einem nachhaltigen Ausbruch über 30,62 USD gewagt werden.

Diese Aktie steht vor einem Kaufsignal!
Wochen- und Tages-Chart von First Financial Bankshares

Mit Crowdstrike vom Cybersecurity Trend profitieren

Crowdstrike ist eines der bekanntesten Unternehmen aus dem Cybersecurity-Sektor und ist seit rund 4 Jahren an der Börse gelistet. Nach der starken Aufwärtsbewegung in 2020 und 2021 wechselte die Aktie in einen mittelfristigen Abwärtstrend, welcher bis heute anhält. Kurzfristig wurde der Aufwärtstrend der letzten Wochen und Monate vor kurzem neutralisiert. Aus diesem Grund ist eine weitere Abwärtsbewegung vom aktuellen Niveau aus durchaus denkbar, in der dann die Zone unter 90 USD getestet wird. Allerdings ist dies nicht zwangsläufig notwendig. Damit dies nicht geschieht ist ein nachhaltiger Ausbruch über ca. 140 USD nötig.

Diese Aktie steht vor einem Kaufsignal!
Tages-Chart von Crowdstrike

Kursrutsch bei Sartorius als Kaufchance?

Nachdem der nachhaltige Ausbruch auf neue Hochs im Februar 2023 scheiterte, trübte sich das charttechnische Bild von Sartorius ein. Solange die Aktie allerdings nicht auf neue Tiefs unter 293,30 EUR (am besten auch nicht unter 311,00 EUR) ausbricht, kann die technische Lage noch als neutral gewertet werden. Positiv verändert sich dies mittelfristig erst, wenn ein nachhaltiger Ausbruch über ca. 460,00 EUR gelingt.

Kurzfristig kam es nach den Quartalszahlen am Donnerstag zu einem ordentlichen Kursrutsch. Dies zeugt zwar von Stärke der Verkäufer, aber ändert nichts an den mittelfristig relevanten Marken. Am besten (aus bullischer Sicht) wäre es nun, wenn die Abwärtslücke bis rund 380,00 EUR schnell wieder geschlossen wird.

Diese Aktie steht vor einem Kaufsignal!
Zwei-Tages-Chart von Sartorius Vz.

Autor von Börse Aktuell

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

Welche Aktien jetzt kaufen
PremiumKaufenswerte Aktien
Kaufenswerte Aktien im August 2023
PremiumKaufenswerte Aktien
Transparenzhinweis und Haftungsausschluss:

Die Autoren haben diesen Beitrag nach bestem Wissen und Gewissen erstellt, können die Richtigkeit der angegebenen Informationen und Daten aber nicht garantieren. Es findet keinerlei Anlageberatung durch “Wir Lieben Aktien”, oder durch einen für “Wir Lieben Aktien” tätigen Autor statt. Dieser Beitrag soll eine journalistische Publikation darstellen und dient ausschließlich Informationszwecken. Die Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Börsengeschäfte sind mit erheblichen Risiken verbunden. Wer an den Finanz- und Rohstoffmärkten handelt, muss sich zunächst selbstständig mit den Risiken vertraut machen. Der Kunde handelt immer auf eigenes Risiko und eigene Gefahr. “Wir Lieben Aktien” und die für uns tätigen Autoren übernehmen keine Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die durch Verwendung unserer Informationen entstehen. Es kann zu Interessenkonflikten kommen, durch Käufe und einen darauffolgenden Profit durch eine positive Kursentwicklung von in Artikeln erwähnten Aktien. 

Mehr Infos unter: https://wir-lieben-aktien.de/haftungsausschluss/

Angebot nicht verpassen!

  • 00
  • 00
  • 00
  • 00

Bei uns gibt es nicht oft Angebote, aber bald ist es soweit. Also: Nicht verpassen und direkt kostenlos mit deiner E-Mail eintragen. Wir informieren dich, damit du das Angebot nicht verpasst!