• Feed
  • Blog
  • Dax 40 – Die 10 Newcomer im Leitindex

DAX 40 – Diese 10 Unternehmen haben es in den Leitindex geschafft.  

Veröffentlicht am 15.09.21 | Lesedauer: 15 Minuten

Von Sven Klünder

Dax 40 – Die 10 Newcomer im Überblick

Ab dem 20.09.2021 wird der Dax um 10 weitere Unternehmen erweitert. Das ist bislang die bedeutendste Änderung im Dax. Heute werfen wir mal einen Blick auf die 10 Newcomer im Deutschen Leitindex.

Dax 40 – Die 10 Newcomer im Überblick

Seit dem 3. September wissen wir endlich welche 10 Unternehmen am 20. September 2021 in den DAX aufsteigen. Die Erweiterung von 30 auf 40 Mitglieder ist die bedeutendste Reform seit der Gründung des DAX am 01. Juli 1988. Damals startete der DAX mit 1.163,52 Punkten ins Rennen und hat sich seit dem mehr als verdreizehnfacht. Der DAX misst die Wertentwicklung der 30 (bald 40) größten und liquidesten Unternehmen des deutschen Aktienmarktes. Dabei repräsentiert er gut 80 Prozent der Marktkapitalisierung börsennotierter Aktiengesellschaften in Deutschland.

Vor gut 33 Jahren starte der DAX mit folgenden Unternehmen: Allianz, BASF, Bayer, Bayerische Hypotheken- und Wechselbank, Bayerische Vereinsbank, BMW, Commerzbank, Continental, Daimler-Benz, Degussa, Deutsche Babcock, Deutsche Bank, Deutsche Lufthansa, Dresdner Bank, Feldmühle Nobel, Henkel, Hoechst, Karstadt, Kaufhof, Linde, MAN, Mannesmann, Nixdorf, RWE, Schering, Siemens, Thyssen, Veba, Viag, Volkswagen.

Diese 12 Unternehmen sind seit Beginn ohne Unterbrechung dabei: Allianz, BASF, Bayer, BMW, Daimler ( Daimler-Benz), Deutsche Bank, E.ON ( Veba und Viag), Henkel, Linde, RWE, Siemens und Volkswagen (Volkswagen und MAN).

Das aktuell wertvollste Unternehmen im Dax 30 ist SAP, gefolgt von Linde und Volkswagen. Siemens ist zukünftig mit 3 Unternehmen vertreten: Siemens, Siemens Energy und Siemens Healthineers.

Schauen wir nun einmal auf die neuen Regeln im DAX und werfen einen Blick auf die neuen Mitglieder:

Die neuen Regeln im Dax

Neben der Erweiterung um 10 neue Mitglieder verschärft die deutsche Börse auch das Regelwerk. Das ist eine Konsequenz aus dem Wirecard-Skandal vor gut einem Jahr.

Künftige DAX-Mitglieder müssen mindestens 2 Geschäftsjahre in Folge profitabel sein. Für aktuelle Mitglieder des DAX gilt diese Regelung nicht, Delivery Hero darf also im DAX bleiben.

Auch die Regeln hinsichtlich der Berichterstattung werden strenger: DAX-Mitglieder müssen Quartalsberichte und testierte Jahresabschlüsse veröffentlichen. Erfolgt dies nicht fristgerecht, droht nach einer 30-tägigen Warnfrist, der Ausschluss. Zusätzlich wird die Zusammensetzung des DAX nicht mehr jährlich, sondern halbjährlich überprüft.

Zentrales Kriterium für die Aufnahme in den DAX wird die Marktkapitalisierung. Das zweite Kriterium – der Börsenumsatz – entfällt. Mitglieder müssen nur eine Mindestliquiditätsanforderung erfüllen.

Das sind die 10 Newcomer:

Wir schauen uns die Unternehmen kurz mal genauer an:

Siemens Healthineers

Siemens Healthineers (ISIN: DE000SHL1006) bündelt alle medizintechnischen Aktivitäten der Siemens AG. Siemens Healthineers wurde Ende 2017 gegründet und 2018 an die Börse gebracht. Mit 85% der Aktien ist die Siemens AG größter Aktionär. Das Unternehmen zählt weltweit zu den 6 größten Medizintechnik-Unternehmen.

Das Portfolio umfasst bildgebende Verfahren, Labordiagnostik, Strahlentherapie sowie Systeme zur medizinischen Informationsverarbeitung. Das Unternehmen bietet dabei u.a. konventionelle Röntgensysteme, Computertomographie (CT)- und Magnetresonanztomographie (MRT)-Geräte, sportmedizinische Diagnosegeräte sowie Blut- und Urintests an. Die medizinischen Geräte und Systeme des Unternehmens werden von Krankenhäusern, Laboren und Fachärzten genutzt und in Fachbereichen wie der Kardiologie, Onkologie oder Radiologie eingesetzt.

Siemens Healthineers
Siemens Healthineers im Wochenchart

Sartorius

Die Sartorius AG (ISIN: DE0007165607) ist ein international führender Labor- und Prozesstechnologie-Anbieter. 1870 gegründet, erfolgte der Börsengang 1990. Die Mehrheit der Aktien (50%+) wird von einer Erbenstruktur der Familie gehalten.

Zum Portfolio gehören Produkte in den Bereichen Zellkulturmedien, Fermentation, Zellernte, Pufferlösungen sowie Laborinstrumente wie Pipetten und Verbrauchsmaterialien. Die Produkte finden weltweit in Laboren der Biotech-, Pharma und Nahrungsmittelindustrie Anwendung. Sartorius bot lange Zeit auch Fein- und Analysewaagen für die Industrie an. Dieser Unternehmensbereich wurde jedoch 2014 verkauft, um sich komplett auf die Kerngeschäfte Bioprozess und Labor zu fokussieren. 

Sartorius
Sartorius im Monatschart

Porsche SE

Die Porsche Automobil Holding SE (ISIN: DE000PAH0038) ist eine deutsche Holdinggesellschaft. Sie entstand 2007, als beschlossen wurde das operative Geschäft von Porsche und die Beteiligungen zu trennen. Die Stammaktien befinden sich in Familienbesitz.

Die Porsche Automobil Holding SE hält die Mehrheit der Stammaktien der Volkswagen AG (53,3%). Zum  Volkswagen-Konzern gehören die Marken Volkswagen Pkw, Audi, SEAT, ŠKODA, Bentley, Bugatti, Lamborghini, Porsche, Ducati, Volkswagen Nutzfahrzeuge, Scania und MAN. Weitere Beteiligungen sind  PTV Planung Transport und Verkehr AG, sowie Beteiligungen an Technologieunternehmen wie INRIX Inc., Markforged Inc. oder Aurora Labs Ltd.

Porsche Monatschart
Porsche im Monatschart

Brenntag

Die Brenntag SE (ISIN: DE000A1DAHH0) ist der Weltmarktführern in der Distribution von Chemikalien und Inhaltsstoffen. Brenntag wurde 1874 in Vorläuferorganisationen gegründet und war bereits früh an der Börse. Seit 2010 ist Brenntag an der regulierten Frankfurter Börse notiert. Die Aktien befinden sich zu 100% in Streubesitz.

Die Brenntag SE fungiert als Bindeglied zwischen Chemieproduzenten und der weiterverarbeitenden Industrie. Das Unternehmen bezieht von seinen weltenweiten Lieferanten große Mengen an Chemikalien und Inhaltsstoffen und bietet diese seinen Kunden in bedarfsgerechten Größen kommissioniert zum Verkauf an. Ergänzende Leistungen wie Just-in-time-Lieferung, Mischungen & Formulierungen, Neuverpackungen, Bestandsverwaltung und technische Serviceleistungen runden das Portfolio ab. Brenntag unterhält weltweit ein Distributionsnetz von über 670 Standorten in über 70 Ländern.

Brenntag
Brenntag im Monatschart

Airbus 

Airbus SE (ehemals EADS) (ISIN:NL0000235190) ist ein Europas größter Luft- und Raumfahrtkonzern sowie zweitgrößter Rüstungskonzern. Airbus entstand 2000 aus der Fusion der deutschen DaimlerChrysler Aerospace AG, der französischen Aerospatiale Matra und der spanischen CASA und ist bereits seit der Gründung börsennotiert. Die Länder Deutschland, Frankreich und Spanien halten eine Sperrminorität von 26%, die restlichen Aktien befinden sich im Streubesitz.

Die Airbus SE hat drei große Geschäftsbereiche. Im zivilen Bereich den Bereich der Passagierflugzeuge (z.B. der A380) sowie der Bereich Helikopter. Der dritte Bereich beinhaltet die Rüstung (z.B. der Eurofighter) und Raumfahrt. Weitere kleinere Bereiche wie eine Transportflotte, Zulieferbetrieb für die Luftfahrt oder die Umrüstung von Passagier auf Frachtflugzeuge rundet das Portfolio ab.

Airbus im Monatschart
Airbus im Monatschart

PUMA

Die Puma SE (ISIN: DE0006969603) ist der weltweit viertgrößte Sportartikelhersteller. Das Unternehmen entstand 1948 durch die Aufteilung der Schuhfabrik der Brüder Dassler in Adidas und Puma. Das Unternehmen ist seit 1986 eine Aktiengesellschaft. Größter Einzelaktionär ist der franzöische Milliardär Francois Pinault mit 28% der Aktien; über 60% befinden sich im Streubesitz.

Puma produziert und entwickelt Schuhe, Textilien und Accessoires für den In- und Outdoorbereich sowie diverse Sportarten. Dazu kommen Kooperationen mit Modelabeln und Designern um neben den Sportartikeln den Bereich Mode und Lifestyle auszubauen. Puma ist im Sponsoring aktiv bei diversen Vereinen verschiedener Sportarten und arbeitet mit bekannten Sportlern – aber auch Musikern und Influencern – als Markenbotschafter zusammen.

Puma
Puma im Wochenchart

Hello Fresh

HelloFresh SE (ISIN: DE000A161408) ist ein Lieferservice für Lebensmittel. Das Unternehmen wurde 2011 gegründet und ist seit 2017 börsennotiert. 92% der Aktien befinden sich im Streubesitz. 

HelloFresh liefert Rezepte und die dazu passenden Zutaten für Gerichte zum Selberkochen an die Haustür. Die Lieferungen erfolgen in einer Art Abo-Modell und können individuell auf die Wünsche und Bedürfnisse abgestimmt werden. Die Essensplanung mit wöchentlich neuen Gerichtideen wird von HelloFresh übernommen. HelloFresh ist neben Europa auch in Australien, Kanada und Neuseeland aktiv. In den USA gilt HelloFresh seit 2018 als der größte Anbieter von Kochboxen.

Hello Fresh
Hello Fresh im Wochenchart

Zalando

Zalando (ISIN: DE000ZAL1111) ist ein Online-Versandhändler für Mode und Lifestyle. Zalando wurde 2008 gegründet und ist seit Ende 2013 eine Aktiengesellschaft.  Die Aktien befinden sich zu 90% im Streubesitz.

Zalando’s Portfolio bietet Bekleidung, Schuhe, Accessoires und Kosmetik von bekannten Trendmarken und gefragten Designerlabels bis hin zu lokalen und kleinen Herstellern an. Insgesamt arbeitet Zalando mit über 1.500 Markenherstellern zusammen. Neben dem Onlinegeschäft betreibt Zalando mehrere Outletstores, ein Beautygeschäft sowie eine Onlineplattform für gebrauchte Kleidung. Zalando ist in 17 Ländern auf dem europäischen Markt aktiv. 23

Zalando
Zalando im Wochenchart

Symrise

Die Symrise AG (ISIN: DE000SYM9999) ist ein weltweit führendes Unternehmen der Duft- und Geschmacksstoffindustrie. Das Unternehmen entstand 2003 durch die Fusion der Dragoco Gerberding & Co. AG und der Haarmann & Reimer GmbH. Der Börsengang folgte Ende 2006. 94% der Aktien befinden sich im Streubesitz.

Das Unternehmen ist in zwei Geschäftsbereiche gegliedert: Scent & Care (Geruch und Pflege) sowie Flavor & Nutrition (Geschmack und Ernährung). Die Produkte der Symrise AG werden vornehmlich in der Parfüm-, Kosmetik-, Lebensmittel- und Getränkebranche sowie der pharmazeutischen Industrie eingesetzt. Zu den bekanntesten Kunden zählen u.a. Beiersdorf, Coca Cola, Danone, Dior, Procter & Gamble und Unilever.

Symrise
Symrise im Wochenchart

Qiagen

Qiagen N.V. (ISIN: NL0012169213) ist eine niederländisches Unternehmen im Bereich Biotechnologie. Das Unternehmen wurde 1984 an der Universität Düsseldorf gegründet und ist seit 1996 börsennotiert. Die Aktien befinden sich zu nahezu 100% im Streubesitz.

Das Produktportfolio umfasst Probenvorbereitungs- und Testtechnologien für Nukleinsäuren und Proteine sowie Automatisierungsverfahren für diese Technologien. Dazu gehören auch Reagenzien, Laborroboter und Softwarelösungen. Die Produkte finden hauptsächlich in der molekularen Diagnostik, der Forschung, der pharmazeutischen Industrie sowie in Testlaboren Anwendung. Qiagen verfügt nach eigenen Angaben für das breiteste Portfolie an molekularen Testtechnologien.

Qiagen
Qiagen im Wochenchart

Schlusssatz

Der Wunsch nach einem “größeren” Dax wurde immer wieder geäußert – jetzt ist ist es bald soweit. Die neuen und strengeren Regeln sind ein Schritt in die richtige Richtung und verleihen dem Index mehr Stabilität. Inhaltlich wird sich aber weniger verändern:

Ich freue mich über die beiden Internet-Unternehmen Zalando und Hello Fresh. Die 10 neuen Mitglieder werden jedoch nur ca. 15% vom “neuen” Dax ausmachen – davon alleine Airbus ca. 5%. Trotzdem werte ich die Vergrößerung als erfreulich, nicht nur wegen der beiden oben genannten Internetunternehmen – auch da mit Siemens Healthineers, Sartorius und dem Biotech-Unternehmen Qiagen der zuletzt starke Gesundheitssektor eine wichtigere Rolle im DAX spielen wird.

Was mich genauso wie euch aber sicherlich am meisten interessiert: 

Welches Unternehmen, wird bis zum Jahresende, die höchste Performance erzielen?
Was denkst du?
Schaue dir gerne mal die Charts an und kommentiere das Unternehmen, welchem du das höchste Wachstum zutraust.

Ich bedanke mich fürs Lesen und hoffe auf ein baldiges Wiedersehen bei Wir Lieben Aktien.

Liebe Grüße

Sven Klünder

Autor dieses Blogs:

Sven Klünder
Sven Klünder
Dem Ingenieur ist nichts zu schwör.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Blogbeiträge könnten dich auch interessieren:

Transparenzhinweis und Haftungsausschluss:
Die Autoren haben diesen Beitrag nach bestem Wissen und Gewissen erstellt, können die Richtigkeit der angegebenen Informationen und Daten aber nicht garantieren. Es findet keinerlei Anlageberatung durch “Wir Lieben Aktien”, oder durch einen für “Wir Lieben Aktien” tätigen Autor statt. Dieser Beitrag soll eine journalistische Publikation darstellen und dient ausschließlich Informationszwecken. Die Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Börsengeschäfte sind mit erheblichen Risiken verbunden. Wer an den Finanz- und Rohstoffmärkten handelt, muss sich zunächst selbstständig mit den Risiken vertraut machen. Der Kunde handelt immer auf eigenes Risiko und eigene Gefahr. “Wir Lieben Aktien” und die für uns tätigen Autoren übernehmen keine Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die durch Verwendung unserer Informationen entstehen. Es kann zu Interessenkonflikten kommen, durch Käufe und einen darauffolgenden Profit durch eine positive Kursentwicklung von in Artikeln erwähnten Aktien. 

Mehr Infos unter: https://wir-lieben-aktien.de/haftungsausschluss/