Börse Aktuell – Woche 12

Die folgenden Aktien sind aus charttechnischer Sicht in der Nähe oder innerhalb einer relevanten Zone: Block, Carl Zeiss Meditec, Disney, MercadoLibre, Roku und Starbucks. Lies dir die entsprechenden Analysen gerne noch einmal durch.

Wir wünschen dir einen guten Start in die neue Börsenwoche!


Performance in Börsenwoche 11

Indizes

S&P 500
4.463 Pt. / +6,16 %

Nasdaq 100
14.420 Pt. / +8,41 %

DAX 
14.413 Pt. / +5,76 %

Sonstiges

Gold
1.921 USD / -3,42 %

EUR/USD
1.010505 / +1,28 %

BTC/USD
41.770 USD / +10,5  %

Termine

Quartalszahlen

Wirtschaftsdaten

Montag
Feiertag (Japan)
Rede der EZB-Präsidentin Lagarde (EU)
Rede des Fed-Vorsitzenden Powell (USA)

Mittwoch
Verbraucherpreisindex (Großbritannien)
Einkaufsmanagerindex für Verarbeitendes Gewerbe (Deutschland)
Jahreshaushalt (Großbritannien)
Verkäufe neuer Häuser (USA)

Donnerstag
Einkaufsmanagerindex für Verarbeitendes Gewerbe (Deutschland)
Auftragseingang für langlebige Güter (USA)
Zinsentscheidung der SNB (Schweiz)

Freitag
Einzelhandelsumsätze (Großbritannien)
ifo-Geschäftsklimaindex (Deutschland)
Schwebende Hausverkäufe (USA)

Trendeinordnungen

Hensoldt hat sich nach dem Kurssprung etwas erholt und konsolidiert derzeit auf einem hohen Niveau. Theoretisch kann eine Korrekturbewegung den gesamten Kursgewinn durch die Gap wieder zunichte machen und der Aufwärtstrend ist weiterhin intakt, aber dies wäre kein gutes Zeichen. Je mehr von der Gap offen bleibt, desto besser ist es für die Bullen.

Ähnlich verhält es sich bei der Rheinmetall-Aktie, wo der Chart ziemlich ähnlich aussieht. Im Gegensatz zu Hensoldt hat es die Aktie bereits auf ein neues Hoch geschafft und damit auch das Trendtief “nachgezogen”, das jetzt bei 134,70 EUR liegt.

Die letzte Rallye von Micron ist am vergangenen Allzeithoch gescheitert und in der Zeit danach wurde ein Abwärtstrend etabliert, welcher in der kurzfristigen Zeiteinheit noch immer aktiv ist. Übergeordnet wird die derzeitige Abwärtsphase erst problematisch, wenn das Tief bei 65,67 USD nachhaltig per Wochenschlusskurs unterboten wird. In diesem Fall wäre eine Top-Bildung vollendet. Kurzfristig sieht es danach allerdings nicht aus, denn ein Zwischenhoch wurde bereits überboten und trotz des aktiven Abwärtstrends ist die Stärke der Käufer durchaus bemerkenswert.

Die Boeing-Aktie fliegt auch weiterhin ziemlich tief und zwar im Abwärtstrend. Dieser ist nun bereits seit fast einem Jahr aktiv und wirkliche Umkehrsignale gibt es noch nicht. Auch hier ist die Stärke der letzten Tage zu erwähnen, aber das übergeordnete Chartbild bleibt weiter eingetrübt.

Wenn dir etwas bei diesem Wochenausblick fehlt, kontaktiere uns gerne per Email. Wir werden deine Wünsche zeitnah umsetzen. Wenn du dich mehr mit dem Thema Technische Analyse beschäftigen möchtest, schaue dir doch mal die Internetseite der Chartsekte an. 

Transparenzhinweis und Haftungsausschluss:
Die Autoren haben diesen Beitrag nach bestem Wissen und Gewissen erstellt, können die Richtigkeit der angegebenen Informationen und Daten aber nicht garantieren. Es findet keinerlei Anlageberatung durch “Wir Lieben Aktien”, oder durch einen für “Wir Lieben Aktien” tätigen Autor statt. Dieser Beitrag soll eine journalistische Publikation darstellen und dient ausschließlich Informationszwecken. Die Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Börsengeschäfte sind mit erheblichen Risiken verbunden. Wer an den Finanz- und Rohstoffmärkten handelt, muss sich zunächst selbstständig mit den Risiken vertraut machen. Der Kunde handelt immer auf eigenes Risiko und eigene Gefahr. “Wir Lieben Aktien” und die für uns tätigen Autoren übernehmen keine Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die durch Verwendung unserer Informationen entstehen. Es kann zu Interessenkonflikten kommen, durch Käufe und einen darauffolgenden Profit durch eine positive Kursentwicklung von in Artikeln erwähnten Aktien. 

Mehr Infos unter: https://wir-lieben-aktien.de/haftungsausschluss/

Liebst du AKTIEN AUCH?

Melde dich zum kostenlosen Newsletter an, um keine Analyse, Beitrag oder Update zu verpassen. Zudem schenken wir dir unsere 56-seitige Alphabet-Analyse als PDF!