Performance in KW 24

Indizes

S&P 500
4.247,5 Pt. / +0,42%

Nasdaq 100
14.049,6 Pt. / +0,37%

DAX 
15.448,0 Pt. / -1,56%

Sonstiges

Gold
1.764,2 USD / -6,05%

EUR/USD
1.18624 / -2,03%

BTC/USD
36.022,0 USD / -7,68%

Wochenaussicht – KW 25

Die folgenden Aktien sind aus charttechnischer Sicht in der Nähe oder innerhalb einer relevanten Zone: Alibaba Group Holdings Ltd., Amadeus IT Group S.A., Baidu Inc., Baozun Inc., Bayer AG, Canopy Growth Corp., China Water Group Ltd., Japan Tobacco Inc., Nordwest Natural Holding Co., Ørsted A/S, Tencent Holdings Ltd. und Unilever plc. Lies dir die entsprechenden Analysen gerne noch einmal durch.

Wir wünschen dir einen guten Start in die neue Börsenwoche!

Termine

Quartals- und Jahreszahlen

Di, 22. Juni 2021

Plug Power Inc.

Do, 23. Juni 2021

BlackBerry Ltd.
Carnival Corp.
FedEx Corp.
Nike Inc.

Fr, 24. Juni 2021

JinkoSolar Holding Co. Ltd.
Paychex Inc.

Wirtschaftsdaten

Montag
Einzelhandelsumsätze (EU)
Zinssatz der Peoples Bank of China (CHN)
Rede der EZB-Präsidentin Lagarde (EU)

Dienstag
Stellungnahme von Fed-Chef Powell (USA)
Verkäufe bestehender Häuser (USA)

Mittwoch
Einkaufsmanagerindex für Verarbeitendes Gewerbe (DE)
Einkaufsmanagerindizes, mehrere (GBR)
Einzelhandelsumsätze (KAN)
Verkäufe neuer Häuser (USA)
Rohöllagerbestände (USA)

Donnerstag
ifo-Geschäftsklimaindex (DE)
Zinsentscheidung der Bank of England (GBR)
BIP (USA)
Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe (USA)

Trendeinordnung

Während der S&P 500 das letzte Trendtief unterboten und somit seinen Aufwärtstrend gebrochen hat, konnte der Nasdaq 100 seine Struktur weiterhin verteidigen. Gerade gegen Wochenende koppelte sich der Technologieindex von dem marktbreiteren S&P 500 ab.

Kommende Aufwärtsbewegungen im S&P 500 haben nun zunächst nur einen korrektiven Charakter. Der Nasdaq 100-Index hingegen sollte die 13.843 Pt. nicht unterschreiten, um den aktuellen Aufwärtstrend beizubehalten.

Der DAX hat ebenfalls sein letztes Trendtief unterboten, nachdem ein neues Allzeithoch ausgebildet wurde. Schon vergangene Woche warnten wir im Wochenausblick für die typischen Fehlausbrüche vom deutschen Leitindex. Übergeordnet ist die aktuelle Abwärtsbewegung als Korrektur zu klassifizieren.

Gold hat eine sehr schwache Woche hinter sich und verlor nach der Fed-Sitzung und der Zinsentscheidung deutlich an Wert. Es läuft somit eine starke Abwärtstrendbewegung.

Der EUR/USD hat den Abwärtstrend weiter fortgesetzt und immens beschleunigt. Wie auch bei Gold befinden wir uns derzeit in einer Trendbewegung.

Der Bitcoin hängt gerade an einem wichtigen Strukturtief. Sobald dieses unterschritten wurde2 ist die kurzfristige Aufwärtsstruktur gebrochen. Insgesamt sind die Käufer auch noch eher schwach.

Transparenzhinweis und Haftungsausschluss:
Die Autoren haben diesen Beitrag nach bestem Wissen und Gewissen erstellt, können die Richtigkeit der angegebenen Informationen und Daten aber nicht garantieren. Es findet keinerlei Anlageberatung durch “Wir Lieben Aktien”, oder durch einen für “Wir Lieben Aktien” tätigen Autor statt. Dieser Beitrag soll eine journalistische Publikation darstellen und dient ausschließlich Informationszwecken. Die Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Börsengeschäfte sind mit erheblichen Risiken verbunden. Wer an den Finanz- und Rohstoffmärkten handelt, muss sich zunächst selbstständig mit den Risiken vertraut machen. Der Kunde handelt immer auf eigenes Risiko und eigene Gefahr. “Wir Lieben Aktien” und die für uns tätigen Autoren übernehmen keine Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die durch Verwendung unserer Informationen entstehen. Es kann zu Interessenkonflikten kommen, durch Käufe und einen darauffolgenden Profit durch eine positive Kursentwicklung von in Artikeln erwähnten Aktien. 

Mehr Infos unter: https://wir-lieben-aktien.de/haftungsausschluss/

 

Liebst du AKTIEN AUCH?

Melde dich zum kostenlosen Newsletter an, um keine Analyse, Beitrag oder Update zu verpassen. Zudem schenken wir dir unsere 56-seitige Alphabet-Analyse als PDF!