• 00Tage
  • 00Stunden
  • 00Minuten

Sollte man die UnitedHealth Aktie jetzt kaufen?

Börse Aktuell – Woche 4

Von Jan Fuhrmann
Veröffentlicht am 20.01.2024 | Lesedauer: 10 Minuten

Die 8 besten Cybersecurity Aktien! 🤫🚀

Wir haben einen der stärksten Megatrends unserer Zeit analysiert: Cybersecurity. Mit der zunehmenden Digitalisierung, Remote Work, Vernetzung aller Geräte etc. wird dieser Sektor immer wichtiger und Privatpersonen, Unternehmen und Regierungen wenden immense Summen auf, um sich zu schützen. Wir haben hunderte Aktien aus der Branche gescreent und die 8 besten Cybersecurity Aktien herausgearbeitet.

Performance in Börsenwoche 3

Sollte man die UnitedHealth Aktie jetzt kaufen?
Performance verschiedener Assets in der letzten Woche

Quartalszahlen

Sollte man die UnitedHealth Aktie jetzt kaufen?
Anstehende Quartalszahlen in der nächsten Woche (Quelle: @eWhispers via Twitter)

Trendeinordnungen

Sollte man die UnitedHealth Aktie jetzt kaufen? 🤔

Die UnitedHealth Aktie ist normalerweise für eine sehr langsame und langfristig positive Entwicklung bekannt, aber in den letzten Wochen kam es zu einem recht dynamischen Abverkauf. Wir haben euch dazu auf Instagram auf dem Laufenden gehalten und bislang verläuft diese mittelfristige Korrektur perfekt nach ihrem Fahrplan. Am Donnerstag rutschte die Aktie abermals in die Tiefe, aber konnte noch am selben Tag einen Großteil der entstandenen Kurslücke wieder schließen – ein positives Zeichen. Nun gibt es mehrere Optionen für den weiteren Verlauf, wobei mit hoher Wahrscheinlichkeit eine Stabilisierung auf dem aktuellen Niveau stattfindet. Dabei sollte maximal das Verlaufstief bzw. die starke Unterstützung bei rund 488 USD bis 495 USD getestet werden, wobei ein solcher Test nicht erfolgen muss. Nur wenn dieses Niveau unterboten wird, trübt sich das mittelfristige Chartbild ein und der Trendbruch bei 472,12 USD wird zum wahrscheinlichen Szenario.

Sollte das bullische Szenario eintreten ist im nächsten Anlauf mit einem Ausbruch auf neue Allzeithochs zu rechnen. In diesem wahrscheinlichen Szenario wird der langfristige Aufwärtstrend fortgesetzt. Wird hingegen der mittelfristige Aufwärtstrend gebrochen, hält die Korrekturphase des übergeordneten Aufwärtstrends noch länger an. Die wichtigste Unterstützung zur Unterseite liegt dann zunächst am unteren Ende der Range der letzten zwei Jahre (450 USD bis 460 USD).

Sollte man die UnitedHealth Aktie jetzt kaufen?
Wochen- und Tages-Chart von der UnitedHealth Group

Große Bodenbildung bei der Datadog Aktie 🤫

Datadog hat im Oktober 2022 mit Unterschreiten des Tiefs aus Mai 2021 den langfristigen Aufwärtstrend gebrochen, welcher zuvor aber ohnehin noch nicht allzu lange intakt war. Die kurze Trenddauer ist allerdings nur auf die eher kurze Trendhistorie zurückzuführen. Über mehr als ein Jahr lang bildete die Datadog Aktie im Anschluss an den Trendbruch einen großen Boden, wobei der erste Ausbruch im Mai 2023 gelang.  Nachdem von Juli bis Oktober eine weitere mittelfristige Korrektur erfolgte, kam es Ende 2023 zum Ausbruch auf ein neues Verlaufshoch. Damit ist nun ein sehr schöner großer Boden mit einer bemerkenswerten Symmetrie und einer großen Volumenunterstützung vollendet und ein neuer mittelfristiger Aufwärtstrend aktiv.

Für das mittelfristige Chartbild ist es nun wichtig, dass Datadog die aktuelle Stärke beibehält und die derzeitige Trendbewegung weiter entfaltet. Im Laufe der Zeit kann dann die Allzeithochregion anvisiert werden und im Hinblick auf die nächsten Jahre wird ggf. wieder ein neuer langfristiger Aufwärtstrend gebildet. Dafür hat die Aktie zumindest die bestmögliche Ausgangslage gebildet. Nichtsdestotrotz gehört zur Vollständigkeit auch dazu, dass der übergeordnete Trend zum aktuellen Zeitpunkt nicht intakt ist.

Sollte man die UnitedHealth Aktie jetzt kaufen?
Wochen-Chart von Datadog

Eine der besten Dauerläufer Aktien 🏃🏼

Old Dominion Freight Line ist eine der langfristigen Dauerläufer Aktien von denen wir immerzu reden. Wenn man den langfristigen Kursverlauf (und natürlich auch die fundamentale Grundlage dafür) betrachtet, dann rückt es andere Aktien, bei denen man hier und da Abstriche machen muss, in ein ganz anderes Licht. Vor einiger Zeit haben wir bereits eine große Aktienanalyse zu Old Dominion Freight Line veröffentlicht:

Sollte man die UnitedHealth Aktie jetzt kaufen?
Monats-Chart von Old Dominion Freight Line

Anders als andere Aktien durchläuft Old Dominion Freight Line eher selten Korrekturen des langfristigen Aufwärtstrends und diese sind (relativ zu den Trendbewegungen) auch nicht besonders groß. Wenn eine Abwärtsphase eingeleitet wird, dann bildet die Aktie ihren Boden recht zuverlässig im Bereich der grünen bis maximal gelben EMAs.

Die aktuelle Situation stellt somit keine wirklich gute langfristige Kaufchance dar, aber ist dennoch eine relevante Korrektur auf der mittelfristigen Zeitebene. Bislang kam es noch nicht zu einer richtigen nachhaltigen Stabilisierung und eine Ausweitung bis rund 350 USD wäre im Rahmen der mittelfristigen Trendgeschwindigkeit angemessen. Eine Korrekturausweitung, die darüber hinaus geht, würde zumindest die Trenddynamik schwächen.

Sollte man die UnitedHealth Aktie jetzt kaufen?
Monats- und Drei-Tages-Chart von Old Dominion Freight Line

Plug Power Aktie im Crash 💥

Die Plug Power Aktie stürzte in den letzten Wochen abermals in die Tiefe und die Ankündigung einer Kapitalerhöhung in der letzten Woche war nur eine Frage der Zeit. Eine große Überraschung ist dieser Schritt nicht, denn immerhin “verbrennt” das Unternehmen weiterhin stetig Geld und ist auf solche Finanzspritzen angewiesen.

In unserem Wachstumsdepot hatten wir bei Plug Power aufgrund des Risikos nur die halbe Gewichtung angestrebt und zudem erst eine Tranche platziert. Wirft man in der Retroperspektive wieder einen Blick auf die Aktie, dann zeigt sich auch in der Re-Analyse ein angemessenes Einstiegsszenario nach einer gesunden Korrektur für den langfristigen Trends. Der Abverkauf im Anschluss an unseren Kauf entspricht nicht mehr einer “langsamen” Korrektur (immer relativ zur Trendbewegung betrachtet) und damit ist das vorerst bärische Szenario eingetreten. Genau ein solcher Verlauf zeigt, wie wichtig ein anständiges  und durchdachtes Risikomanagement ist. Selbst ein Totalverlust der Plug Power Aktie bedeutet für unser Wachstumsdepot aktuell nur ein Minus von 2,50 % – nicht schön, aber verkraftbar. Da die meisten Dividenden- und Wachstumsdepot mischen, dann sogar noch weniger.

Betrachtet man das aktuelle Chartbild von Plug Power, dann befinden wir uns in der letzten Unterstützung vor dem Bruch des langfristigen Aufwärtstrends. Diese Zone ist extrem breit und dementsprechend anders zu sehen als bei Aktien, bei denen man bspw. eine 5 %-Kursspanne als Zone angeben kann. Aus diesem Grund ist es am wichtigsten, dass sich die Aktie über mehrere Monate hinweg auf mittelfristiger Ebene stabilisiert und die Abwärtsdynamik der letzten Zeit durchbricht. Aktuell fehlen für eine solche Stabilisierung noch jegliche Anzeichen. Bei der Volatilität von Plug Power kann auch eine Bodenbildung eine Höhe von +100 % einnehmen (keine Übertreibung) – ein solcher Anstieg wäre da also noch kein direkter Grund zur Freude (wenn er denn überhaupt kommt).

Sollte man die UnitedHealth Aktie jetzt kaufen?
Monats-Chart von Plug Power

Autor von Börse Aktuell

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

Diese Aktien kaufen wir im Juni 2024
PremiumKaufenswerte Aktien
Transparenzhinweis und Haftungsausschluss:

Die Autoren haben diesen Beitrag nach bestem Wissen und Gewissen erstellt, können die Richtigkeit der angegebenen Informationen und Daten aber nicht garantieren. Es findet keinerlei Anlageberatung durch “Wir Lieben Aktien”, oder durch einen für “Wir Lieben Aktien” tätigen Autor statt. Dieser Beitrag soll eine journalistische Publikation darstellen und dient ausschließlich Informationszwecken. Die Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Börsengeschäfte sind mit erheblichen Risiken verbunden. Wer an den Finanz- und Rohstoffmärkten handelt, muss sich zunächst selbstständig mit den Risiken vertraut machen. Der Kunde handelt immer auf eigenes Risiko und eigene Gefahr. “Wir Lieben Aktien” und die für uns tätigen Autoren übernehmen keine Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die durch Verwendung unserer Informationen entstehen. Es kann zu Interessenkonflikten kommen, durch Käufe und einen darauffolgenden Profit durch eine positive Kursentwicklung von in Artikeln erwähnten Aktien. 

Mehr Infos unter: https://wir-lieben-aktien.de/haftungsausschluss/