Qualys Aktie Analyse – Risikoarme Investition in einen Megatrend

Qualys Aktie Analyse

Risikoarme Investition in einen Megatrend

NASDAQ: QLYS - Analyse vom 14.07.2024
Von Jan Fuhrmann und Adrian Rogl

Qualys Aktie jetzt kaufen? | Aktienanalyse | WKN: A1J423 | ISIN: US74758T3032 | Ticker: QLYS (NASDAQ)

Cybersecurity ist in unserer heutigen Welt mit einer global immer weiter zunehmenden Digitalisierung einer der Megatrends an der Börse. Unternehmen wie Crowdstrike, Cloudflare, Okta oder Zscaler konnten in den vergangenen Jahren massive Renditen einfahren. Doch der Konkurrenzkampf unter den jungen Unternehmen ist groß und entsprechend auch das Risiko und die Volatilität der Aktien. In dieser Analyse wollen wir uns also einem Unternehmen widmen, welches rein aus Sicht der geringen Volatilität punkten kann. Wir stellen uns die Frage, ob der "alte Hase" Qualys in der Cybersecurity Branche noch mithalten und ob sich ein Investment nach der aktuell noch anhaltenden Korrektur lohnen könnte.

Qualys Aktie Prognose und Analyse
Qualys Aktienanalyse

PDF zu unserer Aktienanalyse 

Bitte logge dich ein, um dir die Analyse als PDF herunterzuladen (52 Seiten)… 

Podcast zu unserer Aktienanalyse  

Bitte logge dich ein, um dir den Podcast anzuhören…  

Kapitel
Timestamp
Einleitung und Unternehmensvorstellung
00:00:00
Fundamentale Analyse
00:12:57
Branchenanalyse und Konkurrenzvergleich
00:22:17
Chancen und Risiken
00:32:25
Unsere Bewertung
00:38:05
Technische Analyse
0:42:57
Fazit
00:45:20

Kurzportrait

Qualys ist ein führendes Unternehmen aus dem Cyber Security-Sektor und profitiert somit von einem der stärksten Trends im Informationszeitalter. Während einige Konkurrenten noch mit der Profitabilität zu kämpfen haben, wirtschaftet Qualys bereits lange profitabel und konnte im letzten Jahrzehnt die Margen vervielfachen. Dieser Trend soll in Zukunft weiter anhalten.

Aus der charttechnischen Perspektive liegt bei der Aktie seit dem Börsengang ein stabiler langfristiger Aufwärtstrend vor. Die aktuelle Abwärtsphase ist als gängige Korrektur einzuordnen und schadet dem übergeordneten Gesamtbild der Cyber Securities Aktie dementsprechend nicht.

Die Analyse soll dir bei deiner eigenen Anlageentscheidung helfen und bezieht sich auf den Kenntnisstand unserer Recherche vom 13.07.2024.   

WKN/ISIN
A1J423/US74758T3032
Branche
IT
Peter Lynch Einordnung
Average Grower
Fundamentales WLA-Rating
?/10
Technisches WLA-Rating
?/10
Porters Burggraben-Rating
?/25
Marktkapitalisierung
5,25 Mrd. USD
Dividendenrendite
0,00 %
KGV
32,38
Firmensitz
Foster City (USA)
Gründungsjahr
1999
Mitarbeiter
2.188
WKN/ISIN
A1J423/US74758T3032
Branche
IT
Peter Lynch Einordnung
Average Grower
Fundamentales WLA-Rating
7/10
Technisches WLA-Rating
9/10
Porters Burggraben-Rating
20/25
Marktkapitalisierung
5,25 Mrd. USD
Dividendenrendite
0,00 %
KGV
32,38
Firmensitz
Foster City (USA)
Gründungsjahr
1999
Mitarbeiter
2.188

Inhaltsverzeichnis

1. Das Unternehmen Qualys

Geschäftsmodell

Einleitung

Die weltweite Verbreitung des Internets hat auf der einen Seite die Etablierung vieler neuer Geschäftsmodelle ermöglicht und das alltägliche Leben an vielen Stellen vereinfacht. Allerdings gehen mit der Nutzung des Internets auch zahlreiche Risiken einher: So nutzen Kriminelle die globale Vernetzung von Geräten für mitunter äußerst lukrative Cyberattacken, welche sich sowohl gegen Privatpersonen als auch gegen Unternehmen richten. Während einige Player aus diesem Grund Lösungen im Bereich Cybersecurity für normale Bürger anbieten, hat sich Qualys auf cloudbasierte Anwendungen für Unternehmenskunden fokussiert, welche auf die Prävention vor Cyberattacken abzielen.

Wie für eine cloudbasierte Software üblich, basiert diese auf einem Software-as-a-Service-Modell (SaaS), für dessen Nutzung den Kunden im Rahmen eines Abonnements in der Regel jährlich Gebühren in Rechnung gestellt werden. Da Qualys über ein umfassendes Portfolio an Lösungen verfügt, eignet sich die Plattform des Unternehmens, welche wir im weiteren Verlauf dieses Abschnitts näher beleuchten werden, für eine Vielzahl an Unternehmen. Folglich verfügt Qualys über einen diversifizierten Kundenstamm aus u. a. folgenden Branchen:

  • Bildung
  • Finanzdienstleistungen
  • Versicherungen
  • Gesundheitswesen
  • Medien
  • Einzelhandel
  • IT
  • Versorgungsunternehmen

Die TruRisk Plattform

IT-Infrastrukturen werden mit dem Wachstum von Organisationen oder Unternehmen, in denen sie zum Einsatz kommen, zunehmend komplexer. Sie umfassen eine Vielzahl an verbundenen und miteinander kommunizierenden Geräten und digitalen Anwendungen wie Server, PCs, Laptops, Drucker, Datenbanken, Webanwendungen und so weiter. Werden diese Infrastrukturen nicht ausreichend geschützt, so ergeben sich ernstzunehmende Cyberrisiken, welche mitunter schwere finanzielle Schäden zur Folge haben können. Hier setzt die TruRisk Plattform von Qualys an, welche die in Abbildung 1 dargestellten Lösungen in verschiedenen Bereichen umfasst.

Qualys Aktie Analyse - Risikoarme Investition in einen Megatrend
Abb. 1: Lösungen von Qualys

Hervorzuheben sind in erster Linie folgende Funktionen:

  1. Das „Sichtbarmachen“ und die Verwaltung der IT-Infrastruktur
  2. Die Erfassung und Analyse von großen Datenmengen
  3. Die Erkennung von Schwachstellen
  4. Die Quantifizierung von Cyberrisiken
  5. Die automatische Empfehlung von Maßnahmen zur Prävention
  6. Die Überprüfung dieser Maßnahmen

Unterm Strich soll dieser Funktionsumfang den Kunden von Qualys ermöglichen, sich bestmöglich gegen Cyberangriffe zu schützen. Darüber hinaus werden die Anwendungen fortlaufend weiterentwickelt und von Qualys geupdatet, um auch gegen die neuesten Risiken gewappnet zu sein.

Vertriebskanäle

Als weiterer wichtiger Faktor für das Geschäftsmodell sind die verschiedenen Vertriebskanäle von Qualys hervorzuheben. In diesem Zusammenhang lassen sich im Wesentlichen zwei unterscheiden: Der direkte Vertrieb und solcher über Partner. Wie Abbildung 2 zu entnehmen ist, konnte Qualys mittels des direkten Kontakts zu großen, mittleren und kleinen Unternehmen in 2023 ca. 57,00 % der Einnahmen generieren. Im Umkehrschluss waren rund 43,00 % der gesamten Einnahmen im vergangenen Geschäftsjahr auf den indirekten Vertrieb zurückzuführen.

Wie in Abbildung 2 ersichtlich ist, kooperiert Qualys zwecks indirekten Vertriebs mit verschiedenen, sogenannten „Partnern“. Hierzu gehören in erster Linie Beratungsfirmen wie bspw. Accenture, Infosys oder Deloitte, welche ihre Kunden bei verschiedenen Problemstellungen im IT-Bereich unterstützen. Sollte ein Klient seine Cyberrisiken reduzieren wollen, analysieren die Partner die individuelle Situation und verweisen ihn unter Umständen an Qualys, was wiederum zur Erwirtschaftung von Umsätzen führt. In Anbetracht des nicht unerheblichen Umsatzanteils ist der indirekte Vertrieb als wichtiger Pfeiler des Geschäfts von Qualys hervorzuheben.

Qualys Aktie Analyse - Risikoarme Investition in einen Megatrend
Abb. 2: Absatzkanäle von Qualys
Lies jetzt weiter!

Der spannendste Teil des Artikels mit vielen exklusiven Informationen folgt erst noch. Werde jetzt Wir Lieben Aktien Mitglied und sichere dir Zugriff auf alle wichtigen Informationen, um einen Vorteil an der Börse zu erhalten!

Jetzt Mitglied werden

Historie

Gründung

Nach eigenen Angaben zählt Qualys zu einem der ersten Anbieter von Software-as-a-Service (SaaS) im Bereich der IT-Sicherheit. Begonnen hat es durch eine große Investition in das Unternehmen durch Philippe Courtot im Jahr 1999, welcher später CEO wurde. Courtot erkannte bereits früh den zukünftigen Bedarf einer Erkennung von Netzwerkschwachstellen, welchen er mit Qualys bedienen wollte. Im Jahr 2000 brachte das Unternehmen QualysGuard auf den Markt, was Qualys zu einem der ersten Akteure im Bereich des Vulnerability Management machte. Diese Software konnte Unternehmensnetzwerke automatisch auf Schwachstellen scannen und nach verfügbaren Lösungen suchen. Im Laufe der Zeit erweiterte das Unternehmen seine Plattform um Funktionen wie Compliance, Malware-Erkennung und Webanwendungsscans.

Börsengang

Am 28. September 2012 ging Qualys an die Börse und wurde an der Nasdaq unter dem Börsenticker QLYS gelistet. Anschließend führte Qualys eine Cloud-Plattform und einen leichtgewichtigen Cloud-Agenten ein, um die Sicherheit und Compliance der globalen IT-Infrastruktur und Anwendungen von Organisationen kontinuierlich zu bewerten. Die neue Cloud-Plattform ermöglicht es Unternehmen, die Sicherheit und Compliance ihrer IT-Ressourcen in Echtzeit zu beurteilen und zu verwalten, unabhängig davon, ob diese vor Ort, cloud-basiert oder mobil sind.

Im Jahr 2021 gewann Qualys zwei Pwnie Awards in den Kategorien „Best Privilege Escalation Bug” und „Most Under-Hyped Research”.

Aktionärsstruktur

Die Aktionärsstruktur von Qualys wird durch zwei der größten Investmenthäuser angeführt. BlackRock ist mit 14,70 % der Anteile mit Abstand der führende Aktionär. Gefolgt von Vanguard mit einem ebenso erheblichen Anteil von 10,20 %. An dritter Stelle folgt die US-amerikanische Investmentgesellschaft Neuberger Berman mit 5,20 %. Alle weiteren Aktionäre halten weniger als 5,00 % der Anteile.

Geschäftsführung    

Sumedh Thakar

Thakar ist seit 2021 President und CEO von Qualys. Er sieht sich selbst als einen Visionär im Bereich der Cybersicherheit und möchte diese Leidenschaft nutzen, um die digitale Welt sicherer zu gestalten. Seine Ausbildung und frühen Erfahrungen als Programmierer führten ihn 2003 zu Qualys, kurz nach der Gründung des Unternehmens. In einer Zeit, als Organisationen begannen, die Cloud zu nutzen, ohne sie als solche zu benennen, stieg Thakar von einem Ingenieur bis hin zum President und CEO im Jahr 2021 auf.

Davor war er Chief Product Officer: Er trieb die Vision des Unternehmens voran, um die Sicherheit effizienter zu gestalten und den Bereich des Vulnerability Managements mit integrierten Funktionen wie Patch-Management und Cybersicherheits-Asset-Management zu revolutionieren. Thakar ist Miterfinder von fünf US-Patenten für Cybersicherheitstechnologien in den Qualys-Angeboten.

Vor seiner Zeit bei dem Unternehmen arbeitete Thakar als Ingenieur bei Intacct, einem frühen Anbieter von cloudbasierter Finanz- und Buchhaltungssoftware. Zudem war er bei Northwest Airlines tätig, bei denen er komplexe Algorithmen entwickelte. Thakar hat einen Bachelor-Abschluss in Computertechnik mit Auszeichnung von der Savitribai Phule Pune University, Indien.

CEO-Vergütung

Im Geschäftsjahr 2023 wurde Thakar mit einem Grundgehalt i.H.v. 0,56 Mio. USD vergütet. Zusätzlich erhielt er über einen Short-Term Incentive Plan 0,28 Mio. USD und über einen Long-Term Incentive Plan einen Gegenwert von 6,93 Mio. USD. So kommt er insgesamt auf eine Vergütung von 7,77 Mio. USD.

2. Fundamentale Analyse

Kennzahlen

Picture of Aktienfinder
Aktienfinder

Die Prognosen aus diesem Abschnitt werden vom Aktienfinder zur Verfügung gestellt.

Umsatz 

Entwicklung 

Wie bei eigentlich allen Softwareunternehmen, welche sich auf Megatrends fokussieren, entwickeln sich die Erlöse von Qualys mit einer äußerst hohen Stabilität und attraktiven Dynamik. Detaillierte fundamentale Kennzahlen stehen ab dem Geschäftsjahr 2009 zur Verfügung. Während sich die Umsätze damals auf nur 57,43 Mio. USD beliefen, konnten diese bis zum Ende des vergangenen Geschäftsjahres ununterbrochen auf 554,46 Mio. USD erhöht und somit fast verzehnfacht werden. In den vergangenen fünf Geschäftsjahren lag die durchschnittliche Wachstumsgeschwindigkeit bei immerhin 14,59 % pro Jahr.

Dieser Zuwachs erfolgte im Wesentlichen organisch und ist auf zwei Faktoren zurückzuführen: Die Akquise neuer Kunden sowie das Wachstum mit bestehenden Nutzern. Wenngleich Qualys bezüglich des ersten Faktors seit geraumer Zeit keine detaillierten Angaben mehr macht, ist grundsätzlich von einer wachsenden Kundenbasis auszugehen. Gleichzeitig können die Einnahmen, welche mit bereits existierenden Nutzern generiert werden, in der Regel erhöht werden, was auf eine intensivere Nutzung der Lösungen von Qualys zurückzuführen ist.

Dass Lösungen im Bereich der Cybersecurity zu den wichtigsten und wachstumsstärksten Trends unserer Zeit gehören, werden wir im Rahmen der Branchenanalyse näher thematisieren. Vor diesem Hintergrund überrascht es ein wenig, dass die Analysten in den kommenden Geschäftsjahren von einem nicht unerheblichen Rückgang der Wachstumsdynamik von Qualys ausgehen. Zwischen 2023 und 2026 soll das Unternehmend die Umsätze um nur noch 9,02 % p. a. auf 718,45 Mio. USD erhöhen können. Bisher zeichnet sich ein Abflachen der Dynamik in den einstelligen Bereich noch nicht ab, sodass abzuwarten bleibt, inwieweit sich die Prognosen der Analysten bewahrheiten werden.

Qualys Aktie Analyse - Risikoarme Investition in einen Megatrend
Abb. 3: Umsatzentwicklung und -verteilung
Umsatzverteilung nach Segmenten

Qualys erwirtschaftete sämtliche Erlöse im Rahmen von Abonnementeinnahmen für die Bereitstellung der cloudbasierten Cybersecuritylösungen. In dieser Hinsicht wird keine Unterteilung in verschiedene Segmente vorgenommen. Das Unternehmen gliedert seine Umsätze allerdings mit Blick auf die verschiedenen Vertriebskanäle, welche wir im Geschäftsmodell erläutert haben. So entfielen in 2023 rund 56,81 % der gesamten Einnahmen auf den direkten Vertrieb an die Endkunden.

Im Umkehrschluss waren immerhin 43,19 % der Erlöse aus dem vergangenen Geschäftsjahr den Kooperationen mit Unternehmen wie Accenture, Deloitte, Infosys und Co. zuzuordnen. Während beide Geschäftsbereiche langfristig gleichmäßige Wachstumsraten vorweisen können, entwickelte sich der indirekte Vertrieb in der jüngeren Vergangenheit etwas dynamischer.

Umsatzverteilung nach Regionen

Qualys ist mit Tochtergesellschaften in allen wichtigen Wirtschaftsräumen unserer Erde tätig (Nord- und Südamerika, EMEA, APAC). Hierbei sticht, wie zu erwarten, ein nationaler Einzelmarkt mit einer übergeordneten Relevanz hervor: Die Vereinigten Staaten als Heimatmarkt des Unternehmens. Im vergangenen Geschäftsjahr belief sich der Umsatzanteil auf immerhin 59,94 %.

Inwieweit andere Länder zu den Umsätzen auf Konzernebene beitragen, wird von Qualys nicht detailliert ausgewiesen. Folglich werden alle anderen Märkte außerhalb der USA zusammengefasst. Der entsprechende Umsatzanteil betrug in 2023 logischerweise 40,06 %. In den kommenden Jahren ist analog zum historischen Trend davon auszugehen, dass die ausländischen Erlöse aufgrund weiterer Expansionsmöglichkeiten dynamischer als auf dem Heimatmarkt gesteigert werden können.

EBIT und Konzerngewinn

Während die Gewinne von Qualys langfristig entsprechend der Umsatzentwicklung recht stetig gesteigert werden können, kommt es hin und wieder zu vorübergehenden Einbrüchen. So auch im von uns betrachteten Zeitraum: Im Geschäftsjahr 2021 verzeichnete Qualys einen Rückgang des EBITs um rund ein Zehntel, was mit einem erheblichen Anstieg der aktienbasierten Vergütungen zu erklären ist, welcher wiederum auf das Abtreten des damaligen CEOs, Philippe Courtot, aus gesundheitlichen Gründen zurückzuführen ist. Bereits in 2022 konnte allerdings ein neues Rekordergebnis verbucht werden. Dieser Trend konnte auch im vergangenen Geschäftsjahr fortgesetzt werden, sodass sich das Wachstum der von uns betrachteten Gewinnkennzahlen seit 2019 auf 22,57 % bzw. 21,60 % p. a. beläuft.

In den kommenden Geschäftsjahren soll das Gewinnwachstum genau wie das Umsatzwachstum von Qualys unterm Strich spürbar abflachen. Für 2024 erwarten die Analysten einen marginalen Gewinnrückgang, von welchem sich das Unternehmen in den darauffolgenden Jahren erholen soll. Trotz neuer Rekorde liegen die Prognosen bezüglich des EBITs in 2026 bei nur 189,94 Mio. USD, was relativ zum vergangenen Geschäftsjahr einem Zuwachs von nur 5,22 % p. a. entsprechen würde. Zum Zeitpunkt dieser Analyse ist eine solche Verschlechterung der Dynamik allerdings noch nicht abzusehen.

Qualys Aktie Analyse - Risikoarme Investition in einen Megatrend
Abb. 4: EBIT und Konzerngewinn

Margen 

Da Qualys keine physischen Güter herstellt, kann das Unternehmen eine stetige Entwicklung der Bruttomarge vorweisen, welche sich, wie für Softwarekonzerne typisch, auf einem hohen Niveau befindet. Unter nicht nennenswerten Schwankungen konnte diese zwischen 2019 und 2023 von 78,38 % auf 80,61 % erhöht werden.

Die Entwicklung der EBIT- und Nettomarge zeichnete sich in diesem Zeitraum hingegen durch eine etwas stärkere Volatilität aus. Während der beschriebene Gewinnrückgang in 2021 einen Einbruch der operativen Gewinnspanne von 26,63 % auf 21,33 % herbeiführte, entwickelte sich die Profitabilität von Qualys in allen anderen Jahren sehr positiv, da die operativen Aufwendungen für Forschung und Entwicklung, Vertrieb und Marketing sowie für Allgemeines und Administratives im Vergleich zu den Umsätzen nur unterproportional stark angestiegen sind. So war das Unternehmen erst im vergangenen Geschäftsjahr in der Lage, mit 29,41 % einen neuen Rekordwert zu verbuchen.

Was die kommenden Jahre betrifft, so zeigen sich die Analysten auch in diesem Kontext leicht pessimistisch. Dem erwarteten Gewinnrückgang im laufenden Geschäftsjahr entsprechend soll die EBIT Marge auf 26,73 % schrumpfen und in den darauffolgenden Geschäftsjahren auf diesem Niveau stagnieren. Genau wie bei den Umsätzen und Gewinnen gibt es dafür bisher allerdings noch keine Anzeichen.

Qualys Aktie Analyse - Risikoarme Investition in einen Megatrend
Abb. 5: EBIT Marge und Gewinnmarge

Gewinn- und Verlustrechnung

In der folgenden Darstellung ist die Gewinn- und Verlustrechnung von Qualys dargestellt. Diese dient als Zusammenfassung der Erkenntnisse aus den vorherigen Kapiteln zur Fundamentalanalyse(Empfehlung: Schaut unbedingt in unserem Ausbildungsbereich vorbei, in dem wir diese Darstellung noch einmal detaillierter erklärt haben. Für ein besseres Verständnis ist das sehr zu empfehlen.)

Qualys Aktie Analyse - Risikoarme Investition in einen Megatrend
Abb. 6: Gewinn- und Verlustrechnung

Dividendenpolitik und Aktienrückkäufe 

Qualys besitzt ein ausgereiftes Geschäftsmodell, kann seit mehr als 15 Jahren positive Ergebnisse sowie Cashflows erwirtschaften und ist de facto schuldenfrei. Folglich könnte sich das Unternehmen problemlos leisten, Dividenden an seine Anteilseigner auszuschütten – allerdings wurden bisher keine finanziellen Mittel hierfür aufgewandt, da der Fokus auf der „Finanzierung der Geschäftsentwicklung und des Wachstums“ lag. Aktuell scheint es unwahrscheinlich, dass Qualys in absehbarer Zukunft mit der Ausschüttung von Dividenden beginnen wird. Die aktuelle Dividendenrendite und auch die zu erwartende Dividendenrendite beträgt somit 0,00 %.

Obwohl bisher keine Dividenden gezahlt wurden, beteiligt Qualys die Aktionäre dennoch an den erwirtschafteten Gewinnen. Denn zwecks einer Kapitalrückführung gibt es neben der Ausschüttung von Dividenden eine weitere Möglichkeit: Der Erwerb eigener Anteile. Ein entsprechendes Aktienrückkaufprogramm existiert seit dem Geschäftsjahr 2020, welches zu einem Rückgang der Anzahl ausstehender Anteile um 1,93 % p. a. führte. Dieser Trend wird sich in den kommenden Jahren aller Voraussicht nach fortsetzen. (Empfehlung: Zwar werfen die meisten Anleger bei ihrem Research immer nur einen Blick auf die Dividendenrendite, aber Aktienrückkäufe sind nicht direkt “schlechter”. Schau dazu gerne mal in unserem passenden Modul im Ausbildungsbereich vorbei.)

Qualys Aktie Analyse - Risikoarme Investition in einen Megatrend
Abb. 7: Kapitalrückführung (Entwicklung der Anzahl ausstehender Aktien)

Historische Kennzahlen

KUV

Mit Ausnahme des Geschäftsjahres 2022, in welchem die Aktie von Qualys einen vorübergehenden Einbruch zu verzeichnen hatte, entwickelten sich die Anteile des Unternehmens sehr positiv. Gleichzeitig konnten die Umsätze stetig erhöht werden, sodass der Wertzuwachs annähernd ausgeglichen werden konnte. Folglich schwankten die Kurs-Umsatz-Verhältnisse im von uns betrachteten Zeitraum um den Mittelwert von 11,51. Während sich aktuell ein Wert von 9,22 ergibt, könnte das Multiple anhand der vorliegenden Prognosen bis 2026 auf 7,31 sinken.

KGV

Der vergangene Verlauf der Kurs-Gewinn-Verhältnisse von Qualys unterscheidet sich vom KUV nur geringfügig. Lässt man das Geschäftsjahr 2021 mit seinem vorübergehenden Gewinnrückgang unberücksichtigt, ergibt sich ein historischer Mittelwert von 46,05, um welchen das Gewinnvielfache schwankte. Mit 32,38 ist das KGV analog zum KUV deutlich unterhalb dieses Niveaus und soll bis 2026 unterm Strich auf dieser Höhe stagnieren.

KOCV

Im Vergleich zu den Nettoergebnissen entwickelte sich der operative Cashflow von Qualys im von uns betrachteten Zeitraum vergleichsweise stetig und verzeichnete kaum nennenswerte Schwankungen. Folglich entwickelte sich das Kurs-Cashflow-Verhältnis im Gleichschritt zum Kurs-Umsatz-Verhältnis und schwankte um den Durchschnittswert von 24,66. Für 2026 lässt sich anhand der aktuell vorliegenden Analystenschätzungen für den operativen Cashflow ein KOCV von 18,33 ermitteln.

Qualys Aktie Analyse - Risikoarme Investition in einen Megatrend
Abb. 8: Entwicklung von KUV, KGV und KOCV

Einordnung nach Peter Lynch 

Blickt man ausschließlich in die Vergangenheit, so würde man Qualys ohne Frage als Fast Grower einordnen: Sowohl die Umsätze als auch die Gewinne konnten seit der Unternehmensgründung fortlaufend mit Wachstumsraten im zweistelligen Bereich erhöht werden. Trotz der positiven Aussichten der Cyber Security-Branche rechnen die Analysten in den kommenden Geschäftsjahren mit einem recht deutlichen Rückgang dieser Dynamik: Während Qualys die Umsätze um nur 9,02 % p. a. steigern können soll, wird das operative Ergebnis voraussichtlich um nur 5,22 % pro Jahr wachsen. Somit haben wir uns für eine Einordnung als Average Grower entschieden, zumal das Ergebnis von Qualys in unserem fundamentalen Wir Lieben Aktien-Rating für Fast Grower die fundamentale Qualität des Unternehmens mit nur 4 von 10 Punkten nicht akkurat widerspiegeln würde.

Qualys Aktie Analyse - Risikoarme Investition in einen Megatrend
Abb. 9: Qualys ist ein Average Grower.

Fundamentales Wir Lieben Aktien-Rating  

Legt man unsere Kriterien für Average Grower zugrunde, so erzielt die Aktie aus dem Cyber Securities Sektor mit 7 von 10 möglichen Punkten hingegen ein annehmbares Ergebnis. Zum Abzug führen hierbei das zuvor erwähnte, prognostizierte EBIT Wachstum bis 2026, welches unseren Schwellenwert von 6,00 % p. a. verletzt. Darüber hinaus liegt das Bewertungsniveau anhand des erwarteten Kurs-Gewinn-Verhältnisses in fünf Jahren mit 31,86 oberhalb unserer Anforderungen. Zu guter Letzt soll die operative Gewinnspanne des Cybersecurity-Players in den kommenden Jahren schrumpfen, was ebenfalls zum Punktverlust führt. Alle anderen Kriterien hinsichtlich des historischen Wachstums, der Gewinnstabilität sowie der Bilanz erfüllt Qualys derweil ohne Probleme.

Qualys Aktie Analyse - Risikoarme Investition in einen Megatrend
Abb. 10: Qualys erzielt im fundamentalen Rating für Average Grower 7 von 10 Punkten.

3. Branchenanalyse und Konkurrenzvergleich      

Allgemeine Infos über die Branche 

Einordnung nach dem GICS 

Nach der Betrachtung der Fundamentalanalyse, nehmen wir die Branche und Konkurrenz näher unter die Lupe. Zur besseren Orientierung definieren wir zuerst die Branche, basierend auf der zentralen Geschäftstätigkeit des Unternehmens. Wir beziehen uns hierbei auf den Global Industry Classification Standard (kurz GICS), der zunächst den Sektor definiert, welcher sich wiederum in Industriegruppe, Industrie und Subindustrie unterteilen lässt.

Qualys Aktie Analyse - Risikoarme Investition in einen Megatrend
Abb. 11: Branchendefinition nach dem GICS

IT-Sicherheit

Umsatzentwicklung des Marktes für Informationssicherheitsprodukte und -dienstleistungen

In einer zunehmend digitalisierten Welt, in der auch die Gefahr nach Cyberangriffen und Ähnlichem steigt, erhöht sich die Nachfrage nach entsprechenden Informationssicherheitsprodukten und -dienstleistungen (Cyber Securities Market). So stiegen die Umsatzzahlen des Gesamtmarktes zwischen 2011 und 2023 von 55,00 Mrd. USD auf fast 190,00 Mrd. USD an. Über den gesamten Zeitraum ergibt sich ein durchschnittlich jährliches Wachstum von knapp 11,00 %, was die Wachstumsstärke der letzten Jahre unterstreicht.

Auch zukünftig sollen die Aufwendungen von Konzernen weiter ansteigen und u. a. Qualys als Anbieter solcher Sicherheitslösungen die Möglichkeit bieten, von diesem Wachstum profitieren zu können.

Qualys Aktie Analyse - Risikoarme Investition in einen Megatrend
Abb. 12: Markt für Informationssicherheit (Produkte und DIenstleistungen)
Wachstum der IT-Sicherheitausgaben nach Segmenten in 2024

Spricht man vom Markt der IT-Sicherheit umfasst dieser Begriff grundlegend sehr viele Bereiche und Segmente, die gerade mit Blick auf Qualys differenzierter zu betrachten sind. Denn insbesondere die Wachstumsraten unterscheiden sich innerhalb der einzelnen Segmente stark.

Eine Aufschlüsselung der Wachstumsraten in 2024 nach den jeweiligen Segmenten führt zu folgendem Ergebnis: Die Cloudsicherheit ist mit 24,70 % der am stärksten wachsende Bereich des Gesamtsektors. Diese Entwicklung ist gerade auf den Fakt zurückzuführen, dass immer mehr Unternehmen auf Lösungen in der Cloud setzen und hierbei auch Sicherheitslösungen benötigen.

Qualys Aktie Analyse - Risikoarme Investition in einen Megatrend
Abb. 13: YoY-Wachstum der IT-Sicherheitsausgaben nach Segmenten
Wichtigkeit der weiteren Verbesserung von Cybersicherheit in Unternehmen

Wie auch in den meisten anderen Branchen gibt es regionale Unterschiede hinsichtlich der Wichtigkeit der weiteren Verbesserung von Cybersicherheitslösungen in Unternehmen, weshalb das Research im Cyber Securities Market differenziert betrachtet werden sollte. NIchtsdestotrotz gaben in jeder Region dieser Erde mindestens 80,00 % der Befragten an, dass die weitere Verbesserung der Cybersicherheit für sie Priorität hätte. In Amerika lag der Anteil der Konzerne sogar bei 87,00 %, was gerade die Aussichten für Qualys und die weiteren Konkurrnten in dieser Schlüsselregion verbessert.

Qualys Aktie Analyse - Risikoarme Investition in einen Megatrend
Abb. 14: Verbesserung von Cybersicherheit als Prioritätsstatus von Unternehmen nach Regionen

Überblick über die Konkurrenz 

Konkurrenzumfeld von Qualys

Marktanteile am Markt für Netzwerksicherheitssoftware

Was den Bereich der Netzwerksicherheitssoftware angeht, gehört Qualys zweifelsohne zu den führenden Wettbewerbern am Markt. Stand 2024 konnte der US-amerikanische Konzern knapp 10,00 % des Marktes einnehmen und sich als drittgrößter Mitbestreiter betiteln. Lediglich Check Point und RSA konnten zum selben Zeitpunkt mehr Anteile am Gesamtmarkt für sich beanspruchen und gelten dementsprechend als stärkste Wettbewerber.

Qualys Aktie Analyse - Risikoarme Investition in einen Megatrend
Abb. 15: Marktanteile im Bereich Netzwerksicherheitssoftware
Marktanteile im Bereich Cloudsicherheit

Schlüsselt man den Markt für Cloudsicherheit nach den jeweiligen Unternehmen auf, so lässt sich grundlegend ein sehr stark besetztes Konkurrenzumfeld ausmachen. Mit bspw. Microsoft oder Cisco sind sehr große Unternehmen als Konkurrenten von Qualys zu nennen, die dennoch auf einen Marktanteil i. H. v. 3,00 % in 2022 kamen. Der größte Mitbewerber IBM kam auf insgesamt 21,00 % im selben Jahr.

Qualys Aktie Analyse - Risikoarme Investition in einen Megatrend
Abb. 16: Marktanteile im Bereich Cloudsicherheit

Kennzahlen

In der folgenden Tabelle vergleichen wir Qualys und die Wertpapiere von Wettbewerbern an der Börse anhand der Finanzen, Kennzahlen, Dividende bzw. Dividendenrendite, Schätzungen von Analysten und weiteren Finanzdaten zum aktuellen Kurs.

Unternehmen
Qualys
CrowdStrike
Palo Alto Networks
Check Point Software Technologies
WKN/ISIN
A1J423/ US74758T3032
A2PK2R/ US22788C1053
A1JZ0Q/ US6974351057
901638/ IL0010824113
Mitarbeiter
2.188
7.925
13.948
6.450
Marktkapitalisierung
5,25 Mrd. USD
90,36 Mrd. USD
108,92 Mrd. USD
19,39 Mrd. USD
Umsatz
569,58 Mio. USD
3,28 Mrd. USD
7,79 Mrd. USD
2,45 Mrd. USD
Umsatzwachstum (letzten 5 Jahre)
14,59 % p. a.
58,72 % p. a.
24,17 % p. a.
4,89 % p. a.
Umsatzwachstum (nächsten 3 Jahre)
9,02 % p. a.
24,46 % p. a.
15,56 % p. a.
5,65 % p. a.
Bruttomarge
81,09 %
75,19 %
74,43 %
87,62 %
EBIT Marge
30,31 %
0,86 %
9,02 %
36,50 %
KUV
9,22
27,52
13,98
7,92
KGV
32,38
700,60
48,96
23,89
Dividendenrendite
0,00 %
0,00 %
0,00 %
0,00 %
Ausschüttungsquote
Eigenkapitalquote
46,90 %
37,54 %
24,92 %
49,53 %
Nettoverschuldung/EBITDA
-2,30
-3,15
-1,42
-2,57
Renditeerwartung für die nächsten drei Geschäftsjahre*
18,20 % p. a.
63,90 % p. a.
9,00 % p. a.
7,40 % p. a.

*Die zu erwartende Rendite entstammt der „Fairer Wert“-Funktion von Aktienfinder.net. Für die Ermittlung haben wir das durchschnittliche KGV der letzten fünf Jahre verwendet und in Kombination mit den erwarteten Gewinnen (Schätzungen) bis zum Ende der nächsten drei Geschäftsjahre fortgeschrieben. Ein solcher Vergleich der Renditeerwartung an den Aktienmärkten ist jedoch fehleranfällig und soll nur als erste grobe Orientierung für den Ausblick dienen.

Performance seit 10 Jahren

In den letzten zehn Jahren performte Qualys (bezogen auf den Total Return, also inklusive reinvestierter Dividenden, wobei in diesem Fall nur der Aktienkurs relevant ist) im Vergleich zur Konkurrenz mittelmäßig. Während sich Palo Alto deutlich positiv abheben konnte, schnitt Check Point Software schlechter ab. Qualys ist hinsichtlich der erzielten Rendite gleichauf mit CrowdStrike (wobei der Börsengang hier erst 2019 erfolgte) und im Mittelfeld einzuordnen.

Qualys Aktie Analyse - Risikoarme Investition in einen Megatrend
Abb. 17: Performance von Qualys und Konkurrenten inkl. reinvestierter Dividenden (in USD)

Burggraben

Einleitung

Seit 25 Jahren arbeitet das Unternehmen Qualys an der Entwicklung seiner cloudbasierten Plattform zur Bekämpfung bzw. Prävention von Cyberattacken. In dieser Zeit ist es den US-Amerikanern nicht nur gelungen, ein umfassendes und sich auf dem neuesten Stand der Technik befindliches Portfolio aus verschiedenen Lösungen im Bereich der Cyber Security aufzubauen, sondern auch eine beachtliche Anzahl der weltweit größten Konzerne als Kunden zu gewinnen. So nutzen rund 70,00 % der Forbes Global 50, also die 50 umsatzstärksten Unternehmen weltweit, die Software von Qualys. Blickt man auf die Forbes 500, so beläuft sich der Anteil an Kunden von Qualys auf immerhin ca. 54,00 %. Insgesamt betreut der Softwarekonzern mehr als 10.000 Unternehmen weltweit.

Dieser Kundenstamm spielt neben der Marke und Reputation von Qualys aus einem weiteren Grund einen zentralen Faktor für den Burggraben des Unternehmens: Denn sobald die Software implementiert wurde und die Schulungen der Angestellten abgeschlossen sind, ist ein Wechsel zu anderen Anbietern nur noch mit teils erheblichen Kosten möglich. Die Folge sind Lock-in-Effekte, von denen Qualys hinsichtlich der Kundenbindung profitieren kann. Zudem steigt die Höhe der Einnahmen, welche das Unternehmen mit seinen bestehenden Klienten erzielen kann, im Laufe der Zeit aufgrund einer wachsenden Datenmenge typischerweise an.

Porters Five Forces

Nachstehend die Branchenstrukturanalyse nach Michael E. Porter. Diese dient der Einstufung von externen Kräften und Faktoren, welche auf die Unternehmen einer Branche einwirken. Unsere Skala reicht hierbei von 0 bis 5. Je besser Qualys aufgestellt ist, desto höher ist die Punktzahl, welche wir bei der Einstufung des Faktors vergeben.

Externe Kraft
Stärke
Begründung
Rivalität unter bestehenden Wettbewerbern
2/5
Qualys ist in einer disruptiven Branche tätig, welche sich durch eine hohe Wettbewerbsintensität sowie eine schnelle Innovationsgeschwindigkeit auszeichnet. Zu den bestehenden Konkurrenten gehören namhafte Player wie Palo Alto Networks, CrowdStrike oder Check Point Software Technologies, welche über eine mindestens ebenso solide Positionierung verfügen. Folglich vergeben wir für diese externe Kraft 2 von 5 Punkten.
Bedrohung durch neue Wettbewerber
4/5
Die Cybersecurity gehört zu den wichtigsten Trends unserer Zeit und die entsprechenden Lösungen zeichnen sich nicht nur durch hohe Wachstumsraten, sondern auch durch ein attraktives Gewinnpotenzial aus. Demnach ist die Branche auch für neue Wettbewerber sehr spannend. Die entsprechende Bedrohung sehen wir hingegen als niedrig an, da Qualys und Co. teilweise über Jahrzehnte an Erfahrung, bekannte Marken sowie bestehende Beziehungen zu mehreren Tausend Kunden verfügen – 4 von 5 Punkten.
Verhandlungsmacht der Lieferanten
4/5
Als Softwareunternehmen stellt Qualys keine physischen Güter her und ist folglich nicht direkt von den Schwankungen verschiedener Rohmaterialien abhängig. Nichtsdestotrotz kooperiert das Unternehmen mit mehreren Vertriebspartnern, welche wir in vorherigen Abschnitten bereits vorgestellt haben und die sich durchaus als eine Art Zulieferer klassifizieren lassen. Die Verhandlungsmacht eines einzelnen Lieferanten stufen wir aufgrund des eher geringen Einflusses auf die Fundamentals von Qualys als niedrig ein – 4 von 5 Punkten.
Verhandlungsmacht der Kunden
4/5
Wie im Abschnitt zum Burggraben beschrieben, umfasst der Kundenstamm von Qualys mehr als 10.000 Unternehmen weltweit, von denen kein einzelner Abnehmer für mehr als ein Zehntel der gesamten Einnahmen verantwortlich war. In diesem Zusammenhang muss man Qualys darüber hinaus besagte Lock-in-Effekte sowie eine positive Entwicklung der Bruttomarge zugutehalten, sodass wir 4 von 5 Punkten für angemessen halten.
Bedrohung durch Ersatzprodukte
5/5
Im digitalen Zeitalter sind sowohl Privatpersonen als auch Unternehmen ständig ernstzunehmenden Risiken im Cyber-Bereich ausgesetzt, denn entsprechende Attacken können sehr lukrativ sein. Um sich gegen diese zu schützen, werden die Lösungen von Anbietern wie Qualys in Anspruch genommen. Da sich diese Trends in Zukunft weiter verschärfen dürften und keine geeigneten Ersatzprodukte existieren, vergeben wir für diese externe Kraft die volle Punktzahl.
Qualys Aktie Analyse - Risikoarme Investition in einen Megatrend
Abb. 18: In Porters Burggraben-Rating erzielt Qualys 19 von 25 Punkten.

4. Chancen und Risiken bei Qualys

Chancen

Marktwachstum (1)

Die erste Chance für Qualys ist sehr naheliegend und wird durch das Marktwachstum repräsentiert. Insbesondere durch eine höhere Nachfrage nach IT-Sicherheitslösungen wird auch der US-amerikanische Konzern profitieren können, der 2024 als drittgrößter Mitbewerber im Bereich der Netzwerksicherheitssoftware galt.

Gerade weil sich die Bedrohungslandschaft für Cyberangriffe in den vergangenen Jahren nochmals verschärfte, stieg die Nachfrage nach einem entsprechenden Schutz weiter an. Die Angriffe werden zunehmend komplexer und schwerer abzuwehren, wodurch insbesondere dieser Bereich, wie in der Branchenanalyse gesehen, einen hohen Prioritätsstatus in den Unternehmen vorweisen kann.

Für Qualys kann ein zusätzlicher Wachstumstreiber die zunehmende Cloud-Integrierung bei Unternehmen aller Welt sein. Auch hier verweisen wir nochmals gerne auf die Branchenanalyse, aus welcher hervorging, dass die Cloudsicherheit zur Zeit der wachstumsstärkste Bereich ist. Wenn ein Unternehmen auf Cloud-Computing setzt, so sind auch entsprechende Cloud-Sicherheitslösungen notwendig, womit Qualys ins Spiel kommt.

Abschließend kann Qualys durchaus von den vorliegenden Wachstumsfaktoren in Kombination mit dem Marktumfeld profitieren. Es bleibt allerdings abzuwarten, inwiefern sich das Unternehmen dies zunutze machen kann.

Starke Kundenbasis und Akquisitionen (2)

Die zweite Chance für Qualys sehen wir in der eigenen Kundenbasis, die sehr stark besetzt ist, sowie die Möglichkeit über Akquisitionen das Geschäft noch weiter auszubauen. Mit Blick auf die Kundenlandschaft wird schnell ersichtlich, dass weltweit führende Akteure in jeder Branche zu den Kunden von Qualys gehören.

Als repräsentative Beispiele für die starke Kundenbasis von Qualys kann man Mercedes-Benz, Caterpillar, Disney, Apple, Microsoft oder Alphabet anführen – die Liste könnte allerdings noch entsprechend weitergeführt werden. Zwar stammt die unten abgebildete Kundenübersicht aus der Investor-Präsentation von November 2023 und ist damit knapp ein Jahr alt, sie ist allerdings die aktuellste vorliegende Übersicht. Von einer starken Kundenbasis kann Qualys gerade insofern profitieren, dass Umsätze wesentlich sicherer sind; würde das Unternehmen Hochrisikounternehmen betreuen, würde sich nicht mit sicheren Erlösen planen lassen.

Des Weiteren sehen wir durchaus die Möglichkeit gegeben, immer wieder mit Übernahmen anderer Unternehmen das Angebot zu erweitern und zu verbessern. Ende 2022 übernahm man so die KI-Plattform von Blue Hexagon, womit man das Angebot stark ausbauen konnte. Durch die Übernahme kann Qualys die leistungsstarke Cloud-Plattform nutzen, um Verhaltensmuster aufzudecken. Dazu zählt bspw. die aktive Ausnutzung von Schwachstellen, die Identifizierung fortgeschrittener Netzwerkbedrohungen und eine adaptive Risikominderung über alle Vermögenswerte und Anwendungen hinweg.

Qualys Aktie Analyse - Risikoarme Investition in einen Megatrend
Abb. 19: Kunden von Qualys

Risiken

Wettbewerbsrisiken (1)

Eintrittswahrscheinlichkeit: mittel
Auswirkungen: mittel-hoch

Das erste Risiko im Bezug auf Qualys sind Wettbewerbsrisiken für den IT-Sicherheitskonzern aus den USA. So hoch wie die Wachstumsraten der Branche auch sind, sind entsprechend auch die vorzufindenden Konkurrenten in Qualys Umfeld.

Cybersicherheitslösungen werden in einer vernetzten Welt immer mehr benötigt. Qualys zählte hierbei ganz klar zu den Profiteuren des Nachfrageanstiegs und konnte u. a. auf der fundamentalen Seite starke Anstiege verbuchen. Allerdings ist es natürlich keinesfalls so, dass Qualys in einem Monopolumfeld agiert. Vielmehr liegt ein überaus starkes Konkurrenzumfeld vor, das bspw. von Microsoft, Rapid7 oder Cisco besetzt ist.

Die Gefahr in Bezug auf Qualys ist, dass Konkurrenten den Kunden möglicherweise bessere und ebenso sicherere Lösungen anbieten. Denn auch in dieser Branche herrscht ein nicht zu unterschätzendes Technologierennen, bei dem es um die Suche nach dem besten Schutz für die Kunden geht. Insbesondere durch die künstliche Intelligenz und das maschinelle Lernen änderte sich dieser Umstand nochmals.

Abschließend sehen wir die Eintrittswahrscheinlichkeit bei mittel und die Auswirkungen etwas höher bei mittel-hoch. Qualys könnte vor allem Marktanteile beim Eintritt verlieren.

Produktfehler und geringere IT-Budgets (2)

Eintrittswahrscheinlichkeit: niedrig
Auswirkungen: hoch

Das zweite Risiko bei Qualys haben wir in möglichen Produktfehlern sowie geringeren IT-Budgets ausfindig gemacht. Gerade ersterer Aspekt würde bei einem Eintreten das Risiko 1 verstärkt in Kraft setzen und möglicherweise einen Kundenverlust zur Folge haben.

Die Angriffe von Cyberkriminellen wurden gerade in der vergangenen Zeit immer komplexer und zu Teilen auch schwieriger zu erkennen. Zwar brachte die KI insofern Vorteile mit sich, als dass sie bspw. wesentlich größere Datenmengen auswerten kann, allerdings passten sich auch die Angreifer in diese Richtung an. Egal zu welchem Zeitpunkt man Qualys analysiert, zu jedem Zeitpunkt besteht die Gefahr, dass in den unternehmensinternen Infrastrukturen Fehler auftreten, die ein Eindringen in die Systeme der Kunden ermöglichen. Neben einem erheblichen Schaden auf Seiten des Datenschutzes kann ebenso mit einem Kundenverlust gerechnet werden, sofern dieses Risiko eintritt.

Auch geringere IT-Budgets stellen für Qualys eine potenzielle Gefahr dar. Kühlt z. B. die Wirtschaft ab oder die Nachfrage nach IT-Lösungen sinkt im Allgemeinen, so würde sich dies zuallererst bei den IT-Budgets der Kunden von Qualys widerspiegeln. Eine solche Entwicklung hätte natürlich auch für Qualys negative Auswirkungen und bspw. Umsatzrückgänge zur Folge.

Abschließend sehen wir in beiden Aspekten die Eintrittswahrscheinlichkeit bei gering, die Auswirkungen allerdings bei hoch. Sollte also einer der Aspekte eintreten, sollte man nochmals einen genaueren Blick auf das Gesamte werfen.

Qualys Aktie Analyse - Risikoarme Investition in einen Megatrend
Abb. 20: Risikomatrix

5. Unsere Bewertung 

Eigenkapitalkosten 

Beginnen wir bei der Bewertung des Wertpapiers wie immer bei der Ermittlung der kalkulierten Eigenkapitalkosten (Cost of Equity):

Unsere Werte für die Faktoren bei Qualys sind hier wie folgt:

Risikoloser Basiszins: 4,19 %

Risikoprämie: 2,76 %

Marktrendite: 7,00 %

Beta: 0,98

Diese ergeben insgesamt Eigenkapitalkosten (Cost of Equity) von 6,94 %.

Bilanzanalyse

Die gesamte, von Qualys ausgewiesene, Bilanzsumme beträgt für das Geschäftsjahr 2023 etwa 812,62 Mio. USD und hat sich damit um ca. 15,93 % verlängert. In der folgenden Tabelle wollen wir detaillierter auf die Struktur der Bilanz eingehen.

Kategorie
Begründung
Entwicklung des Umlaufvermögens
Das Umlaufvermögen macht fast drei Viertel der Bilanzsumme von Qualys aus und besteht in erster Linie aus zwei Posten: Zahlungsmitteln und Zahlungsmitteläquivalenten sowie kurzfristige Anlagen wie bspw. Staatsanleihen. Im vergangenen Geschäftsjahr sind beide Posten um etwas mehr als 10,00 % angestiegen.
Entwicklung des Anlagevermögens
Gleichzeitig schrumpften die langfristigen Vermögenswerte des Unternehmens um 6,58 %, was auf einen Rückgang sämtlicher Posten (bspw. „langfristige“ Wertpapiere, Anlagevermögen, immaterielle Vermögenswerte ) zurückzuführen ist.
Eigen- bzw. Fremdkapitalquote und Verhältnis der Schulden
Vor wenigen Jahren hat Qualys Aktienrückkäufe implementiert. Aufgrund der soliden Profitabilität ist das auf die Aktionäre entfallende Eigenkapital dennoch fortlaufend angestiegen und belief sich zum 31. Dezember 2023 auf 368,17 Mio. USD, sodass sich in Relation zu Bilanzsumme ein Verhältnis von 54,69 % ergibt.
Schulden im Verhältnis zu kurzfristigen Zahlungsmitteln und kurzfristigen Investitionen
Bei den allermeisten Unternehmen liegt das Fremdkapital bei einem Vielfachen des Bestands an Cash. Bei Qualys lässt sich ein anderes Bild beobachten: Zum Ende des Geschäftsjahres 2023 belief sich das Verhältnis aus Schulden zu Zahlungsmitteln auf lediglich 1,04. Im Vergleich zu den kurzfristigen Investitionen lagen die Verbindlichkeiten hingegen bei einem Faktor von 6,07.
Schulden im Verhältnis zum EBIT des letzten Geschäftsjahres
Das gesamte Fremdkapital von Qualys lag in 2023 bei 444,44 Mio. USD. Gleichzeitig erzielt das Unternehmen ein EBIT von 163,07 Mio. USD, sodass sich ein Faktor von 2,73 ermitteln lässt.
Fazit
Die Bilanz von Qualys verdient sich zum Zeitpunkt unserer Analyse das Attribut „blitzsauber“. Nur selten analysieren wir ein Unternehmen mit einer derart guten Bilanzqualität, welche sich in mehreren Punkten widerspiegelt: Zum einen besitzt Qualys nicht einen Dollar an verzinsten Schulden (bspw. Bankdarlehen, Anleihen), was sich u. a. in der erwähnten Eigenkapitalquote von mehr als 50,00 % zeigt. Zum anderen beläuft sich der Goodwill auf nur 7,45 Mio. USD, was weniger als 1,00 % der Bilanzsumme entspricht. Unterm Strich haben wir an dieser Stelle nichts zu kritisieren. Im Gegenteil: Qualys könnte, unserer Ansicht nach, diese grundsolide finanzielle Positionierung für die Durchführung von Übernahmen nutzen.
Qualys Aktie Analyse - Risikoarme Investition in einen Megatrend
Abb. 21: Bilanz

Bewertungsszenarien und -modelle    

Optimistisches Szenario

Das historische Umsatzwachstum von Qualys entstammt im Wesentlichen zwei Treibern: Der Akquise von neuen Kunden sowie höheren Einnahmen, welche von bestehenden Nutzern generiert werden. Übernahmen wurden nur vergleichsweise selten getätigt und wenn überhaupt waren diese in einem nicht nennenswerten Umfang. Dementsprechend konnte Qualys die zweistelligen Zuwächse in den vergangenen Jahren aus eigener Kraft stemmen. Während die Analysten in den kommenden Jahren einen Rückgang der Wachstumsdynamik erwarten, unterstellen wir in unserem optimistischen Szenario, dass Qualys an den langfristigen Wachstumstrend anknüpfen können wird. Das durchschnittliche Wachstum ab 2027 beläuft sich dementsprechend auf 11,21 % pro Jahr.

Trotz sporadischer Einbrüche ist es Qualys in den vergangenen Jahren gelungen, die Gewinnspannen deutlich auszubauen, da das Umsatzwachstum in der Regel oberhalb der Zuwächse der operativen Aufwendungen lag. Während die Analysten analog zum Umsatzwachstum in den Jahren 2024, 2025 und 2026 einen Einbruch erwarten, kalkulieren wir ab 2027 mit einer Fortsetzung der historischen Entwicklung. Ein recht stetiger Ausbau der operativen Gewinnspanne auf bis zu 31,00 % in 2033 scheint u. a. in Anbetracht weiterer Skaleneffekte durchaus denkbar.

Wenngleich sich Qualys die Ausschüttung von Dividenden ohne Frage leisten könnte, verzichtet das Unternehmen bis heute darauf. Während wir nicht erwarten, dass sich in den nächsten zehn Jahren hieran etwas ändern wird, kalkulieren wir vor dem Hintergrund des Aktienrückkaufprogramms mit einem durchschnittlichen Rückgang der Aktienanzahl von 2,50 % pro Jahr. Mit diesen Annahmen ermitteln wir einen fairen Wert je Aktie von 157,95 USD, was oberhalb des aktuellen Kurses liegt und demnach einer Unterbewertung von 9,98 % entspricht. Mit einem KGV von 29,00 in zehn Jahren ergibt sich eine Renditeerwartung von durchschnittlich 10,02 %.

Pessimistisches Szenario 

Obwohl es dafür aktuell noch keine Anzeichen gibt, erwarten die Analysten, wie zuvor bereits erwähnt, einen spürbaren Einbruch der Wachstumsdynamik von Qualys. In unserem pessimistischen Szenario unterstellen wir daher eine Fortsetzung dieses Trends und kalkulieren mit einem Zuwachs im hohen einstelligen Bereich, was in Anbetracht des allgemeinen Branchenwachstums als ernüchternd zu beschreiben wäre. Für 2033 ergeben sich demnach Umsätze von nur 1,34 Mrd. USD statt 1,51 Mrd. USD.

Statt eines Ausbaus der Gewinnspannen ab dem Jahr 2027, welcher analog zum langfristigen Trend erfolgen würde, kalkulieren wir in unserem pessimistischen Szenario mit einer Stagnation der Margen von Qualys auf dem aktuellen Niveau mit spürbaren Einbrüchen in unregelmäßigen Abständen. Ein fortlaufendes Schrumpfen der Gewinnspannen halten wir hingegen für unwahrscheinlich. Während wir ebenfalls ohne die Ausschüttung von Dividenden kalkulieren, senken wir den durchschnittlichen Rückgang der Aktienanzahl auf 1,50 %. Somit sinkt der faire Wert auf 98,35 USD, was zum aktuellen Aktienkurs einer Überbewertung von 44,57 % entspricht. Mit einem KGVe von 24,00 in 2033 liegt die zu erwartende Rendite bei 3,01 %.

Discounted Cashflow-Modell

Wie im Abschnitt zur Bilanzqualität bereits beschrieben, besitzt der Cyber Securities Konzern nicht einen Dollar an verzinsten Schulden. Folglich liegt der WACC analog zu unseren Szenarien zum Ertragswertverfahren bei 6,95 %. Für die Jahre 2024, 2025 und 2026 verwenden wir wie immer die aktuell vorliegenden Analystenschätzungen. Bezüglich der Umsatzentwicklung ab 2027 orientieren wir uns an Durchschnittswerten unserer vorherigen Bewertungsmodelle.

Da aktienbasierte Vergütungen und Abschreibungen, welche eine nicht unerhebliche Rolle in der Gewinn- und Verlustrechnung von Qualys spielen, bei der Berechnung des Free Cashflows nicht berücksichtigt werden, liegt die entsprechende Marge mit Werten jenseits von 40,00 % deutlich oberhalb der Gewinnspannen von Qualys. Allerdings erwarten die Analysten ab dem laufenden Geschäftsjahr auch in diesem Zusammenhang einen spürbaren Einbruch auf ca. 35,00 %. Wir sind vorsichtig pessimistisch und erwarten ab 2027 eine schrittweise Rückkehr zu den historischen Bestwerten. Der sich daraus ergebende faire Wert je Aktie liegt laut dem Discounted Cashflow Modell und unserem Research bei 186,96 USD, was einer Unterbewertung von 23,95 % gegenüber dem aktuellen Aktienkurs entspricht.

Unsere Einschätzung  

Im Zuge unserer Recherchen zu Qualys haben uns die eher pessimistischen Analystenschätzungen, welche die Geschäftsjahre 2024, 2025 und 2026 betreffen, überrascht. Während das Unternehmen seit seiner Gründung in 1999 grundsätzlich zweistellige Wachstumsraten bei langfristig steigenden Gewinnspannen verbuchen konnte, sollen die Umsätze zumindest vorübergehend um nur noch rund 9,00 % p. a. gesteigert werden können, was auch in Anbetracht der Prognosen zum Branchenwachstum als enttäuschend zu bewerten ist. Gleichzeitig sollen die Gewinnspannen kurz- bis mittelfristig um mehrere Prozentpunkte einbrechen. Interessant ist, dass es bis zum ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres für eine derartige Verschlechterung der fundamentalen Entwicklung noch keine Anzeichen gibt.

Im Gegenteil: Während die Erlöse im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 11,57 % erhöht werden konnten, steht beim EBIT ein Zuwachs von 27,24 % zu Buche. Sollte Qualys diese Wachstumsgeschwindigkeit auch nur annähernd aufrechterhalten können, wäre die Aktie auch vor dem Hintergrund der makellosen Bilanz, welche eine Beschleunigung der organischen Dynamik durch Übernahmen erlauben würde, ohne Zweifel als attraktiv bewertet. Allerdings können wir die Analystenschätzungen als mitunter wichtigsten Anhaltspunkt nicht ignorieren und müssen mit diesen arbeiten. Während unser optimistisches Szenario und unser DCF-Modell eine Unterbewertung anzeigen, gibt unser pessimistisches Szenario eine Überbewertung an, sodass die Aktie unterm Strich fair bewertet zu sein scheint. Die zu erwartende Rendite überzeugt uns allerdings nicht vollständig, sodass wir die Investmentampel bei 7,50 % bis 8,00 % p. a. auf Gelb setzen. 

Qualys Aktie Analyse - Risikoarme Investition in einen Megatrend
Abb. 22 Bewertungsszenarien

6. Technische Analyse

Charttechnische Trendeinordnung 

Übersicht

Qualys Aktie Analyse - Risikoarme Investition in einen Megatrend
Abb. 23: Trendeinordnung

Langfristig 

Der langfristige Trend von Qualys zeigt im Monats-Chart einen stabilen Aufwärtstrend, der seit dem Börsengang vor über zehn Jahren ununterbrochen intakt ist. Zwar hat dieser in den letzten Jahren leicht an Dynamik verloren, aber der letzte Trendimpuls verlief wieder etwas schneller. Aktuell befindet sich die Aktie in einer Korrektur auf der langfristigen Zeitebene.

Qualys Aktie Analyse - Risikoarme Investition in einen Megatrend
Abb. 24: Langfristiger Trend im Monats-Chart

Mittelfristig

Die vorherrschende Trendstruktur auf der mittelfristigen Zeitebene (Wochen-Chart) entspricht aktuell fast der Trendstruktur aus dem Monats-Chart. Somit ist auch im Wochen Chart ein Aufwärtstrend erkennbar, der bis zum Tief bei 107,00 USD intakt ist.

Qualys Aktie Analyse - Risikoarme Investition in einen Megatrend
Abb. 25: Mittelfristiger Trend im Wochen-Chart

Kurzfristig

Im kurzfristigen Tages-Chart ist beim Kurs von Qualys eine neutrale bis aufwärtsgerichtete Struktur erkennbar – je nachdem wie eng man die Trendstruktur definiert. In jedem Fall wurde der Abwärtstrend, der im Laufe der gesamten Korrektur auf den höheren Zeitebenen intakt war, gebrochen.

Qualys Aktie Analyse - Risikoarme Investition in einen Megatrend
Abb. 26: Kurzfristiger Trend im Tages-Chart

Aussicht

Der Aktienkurs von Qualys befindet sich seit Ende Dezember 2023 in einer Korrektur, die inzwischen ein gängiges Ausmaß angenommen und in den letzten Wochen die relevanteste Umkehrzone als Kursziel erreicht hat. Es ist davon auszugehen, dass der nachhaltige Turnaround in der grün markierten Unterstützungszone gelingt, denn anderenfalls nimmt die Korrektur eine ungewöhnliche Länge an und würde der übergeordneten Trenddynamik schaden.

Da der Abwärtstrend auf der kurzfristigen Zeitebene bereits beendet wurde, ist in Erwägung zu ziehen, dass das Tief der Korrektur bereits gebildet wurde. Ein erneuter tieferer Test der grün markierten Unterstützungszone wäre jedoch ebenfalls problemlos möglich. Auf längere Sicht ist davon auszugehen, dass der langfristige Aufwärtstrend wieder fortgesetzt wird. Das erste Kursziel ist dafür das letzte Allzeithoch.

Qualys Aktie Analyse - Risikoarme Investition in einen Megatrend
Abb. 27: Sobald eine kurzfristige Bodenbildung vollendet ist, wird das prferierte Bull-Case-Szenario aktiviert.

Technisches Wir Lieben Aktien-Rating 

Im technischen Wir Lieben Aktien-Rating erzielt Qualys mit 9 von 10 Punkten ein sehr gutes Ergebnis. Zu kritisieren sind lediglich zwei mittelstarke Volumenakkumulation über dem aktuellen Niveau, die als Widerstand dienen. Im Fall des bullischen Szenarios sind diese somit auch die ersten Kursziele.

Qualys Aktie Analyse - Risikoarme Investition in einen Megatrend
Abb. 28: Im technischen Wir Lieben Aktien-Rating erzielt Qualys 9 von 10 Punkten.

Marktsymmetrie 

Betrachtet man die vergangenen Korrekturen der Qualys-Aktie ab 2018, also speziell in den letzten Jahren, ergibt sich eine Gleichmäßigkeit. Alle Abwärtsphasen weisen ungefähr eine Länge von 35,00 % bis 40,00 % auf. Das Ausmaß der aktuellen Korrektur fügt sich perfekt in dieses Bild ein.

Qualys Aktie Analyse - Risikoarme Investition in einen Megatrend
Abb. 29: Rallye- und Korrekturlängen
Qualys Aktie Analyse - Risikoarme Investition in einen Megatrend
Abb. 30: Trendbasiertes Chance-Risiko-Verhältnis

Die Rainbow-EMAs, die neben der Korrekturlänge auch die Trenddynamik berücksichtigen, bestätigen die bisherige Einschätzung zur Qualys-Aktie. Die Korrekturen endeten in den letzten Jahren immer auf dem Niveau der grünen gleitenden Durchschnitte; maximal wurden die „ersten” gelben EMAs temporär getestet. Dies trifft auch auf die aktuelle Abwärtsphase zu, weshalb nicht davon auszugehen ist, dass es zu einer deutlichen Ausweitung der Korrektur und somit einer Gefährdung des langfristigen Aufwärtstrends kommt.

Qualys Aktie Analyse - Risikoarme Investition in einen Megatrend
Abb. 31: Korrekturen im Verhältnis zur Trendgeschwindigkeit, dargestellt mit Rainbow-EMAs

Systematisches Risiko 

Das systematische Risiko basierend auf den letzten 200 Wochen liegt bei Qualys leicht unter dem Wert des Gesamtmarkts (ACWI). Während Check Point Software einen noch niedrigeren Wert vorweisen kann, befindet sich der Beta-Faktor von Palo Alto leicht über 1,00. Auffällig ist der vergleichsweise hohe Wert von CrowdStrike. Die Korrelation aller Aktien mit dem Gesamtmarkt ist nur als mittelstark einzustufen.

Qualys Aktie Analyse - Risikoarme Investition in einen Megatrend
Abb. 32: Systematisches Risiko und Korrelation zum ACWI

7. Fazit 

Allgemein

Mit einem diversifizierten Kundenstamm von mehr als 10.000 Unternehmen aus verschiedenen Ländern und Branchen ist Qualys als etablierter Anbieter von Lösungen im Cyber Security-Bereich einzuordnen. Der US-amerikanische Konzern zeichnet sich wie alle Player der Peer Group durch eine stetige Entwicklung der Umsätze sowie eine solide Profitabilität aus. Wenngleich die Wachstumsdynamik den aktuellen Analystenschätzungen  entsprechend in den kommenden Jahren voraussichtlich abnehmen wird, hat Qualys als Profiteur eines der wichtigsten Trends unserer Zeit voraussichtlich noch viele Jahre eines kontinuierlichen Anstiegs der fundamentalen Kennzahlen vor sich.

Zum aktuellen Kurs setzen wir die Investmentampel auf Basis unserer Recherche auf Gelb und die zu erwartende Rendite beträgt rund 7,50 % bis 8,00 % pro Jahr.

Langfristig kann Qualys im Chart einen stabilen Aufwärtstrend vorweisen, der zwar in den letzten Jahren an Dynamik verloren hat, aber dennoch weiterhin solide läuft. Die aktuelle Korrektur fügt sich in das Gesamtbild gut ein und eine deutliche Ausweitung der Abwärtsphase ist als sehr unwahrscheinlich einzustufen. 

Qualys Aktie Analyse - Risikoarme Investition in einen Megatrend
Abb. 33: Fazit unserer Analyse

Meinungen der Team-Mitglieder 

Jan

Qualys ist für mich ein solider Pick aus dem Cyber Security-Sektor für all diejenigen, die eine etwas risikoärmere Alternative zu bspw. Cloudflare suchen. Dies geht auf der anderen Seite aber natürlich auch zulasten des Wachstums und der potenziellen Chancen bei einem Investment. Erkennbar ist das sowohl bei der langsameren fundamentalen Entwicklung, ebenso bei dem stabilen, aber eben langsamen technischen Trend (verglichen mit High-Growth-Werten aus dem Sektor).

Da ich bereits eine große Position bei Cloudflare aufgebaut habe und keine nützliche Ergänzung von Qualys in meinem Depot sehe, habe ich mich gegen ein Investment entschieden. Würde ich es in Erwägung ziehen, würde ich direkt eine erste Tranche eröffnen und die zweite in Abhängigkeit von etwas mehr Price Action platzieren.

Aus fundamentaler Sicht würde ich die Wachstumsrate und Margenentwicklung kontinuierlich überprüfen, denn nur im optimistischen Szenario (das im Verhältnis zu den Prognosen für die nächsten Quartale und Jahre wirklich sportlich ist) ergibt sich ein attraktives “fundamentales Kursziel” bzw. eine gute Renditeerwartung. Wenn das Cyber Security Unternehmen jedoch an die Entwicklung der Vergangenheit anknüpfen kann, liegt definitiv eine faire Bewertung vor, die eine positive Anlageentscheidung rechtfertigen würde. Aus diesem Grund würde ich die Daten, wie gesagt, regelmäßig streng prüfen.

Adrian

Qualys hat rein technisch betrachtet einen sehr schönen, wenn auch langsameren langfristigen Aufwärtstrend. Die aktuelle Korrektur ist in meinen Augen sehr spannend für alle Anleger, die sich am Cyber Security-Markt beteiligen wollen, aber keine sehr volatilen Wertpapiere kaufen möchten.

Mein Top-Pick aus der Branche bleibt weiterhin Cloudflare und dementsprechend ist Qualys für mich jetzt kein direkter Kandidat für eine positive Anlageentscheidung meinerseits bzw. einen Kauf. Gedanken hätte man sich vielleicht für das Dividendendepot machen können – hier fehlen bei dem Wertpapier allerdings die Ausschüttungen, die für einen Kauf in das Depot natürlich unabdingbar sind. Wer als Anleger ansonsten noch einen Wert aus dem Cyber Security Sektor sucht, dem kann ich unseren Blog zu den besten Cyber Security Aktien empfehlen. Dort ist auch weiteres tiefgreifendes Research zur Cyber Security Branche enthalten.

Autoren dieser Analyse  

Picture of Adrian Rogl
Adrian Rogl

Risiko entsteht dann, wenn Investoren nicht wissen, was sie tun.

Live Kursdaten (Realtime) von Tradingview

Transparenzhinweis und Haftungsausschluss:

Die Autoren haben diesen Beitrag nach bestem Wissen und Gewissen erstellt, können die Richtigkeit der angegebenen Informationen und Daten aber nicht garantieren. Es findet keinerlei Anlageberatung durch “Wir Lieben Aktien”, oder durch einen für “Wir Lieben Aktien” tätigen Autor statt. Dieser Beitrag soll eine journalistische Publikation darstellen und dient ausschließlich Informationszwecken. Die Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Börsengeschäfte sind mit erheblichen Risiken verbunden. Wer an den Finanz- und Rohstoffmärkten handelt, muss sich zunächst selbstständig mit den Risiken vertraut machen. Der Kunde handelt immer auf eigenes Risiko und eigene Gefahr. “Wir Lieben Aktien” und die für uns tätigen Autoren übernehmen keine Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die durch Verwendung unserer Informationen entstehen. Es kann zu Interessenkonflikten kommen, durch Käufe und einen darauffolgenden Profit durch eine positive Kursentwicklung von in Artikeln erwähnten Aktien. 

Mehr Infos unter: https://wir-lieben-aktien.de/haftungsausschluss/ 

börsen-insights
Alle Vorteile von
Wir Lieben Aktien sichern!
Empfehlungen
Die besten Kryptowährungen für 2024
PremiumThemenblog
Beste Aktien 2024
PremiumSpezial
Fragen? Schreibe
uns auf Instagram!
Aktienanalysen
E-mail newsletter