Die beste Auto Aktie und Kaufchance bei BlackRock?

Börse Aktuell – Woche 39

Von Jan Fuhrmann
Veröffentlicht am 30.09.2023 | Lesedauer: 10 Minuten

Empfehlung der Woche

Wir haben eine High Growth Aktie gekauft! 🚀

In der vergangen Woche haben wir die aktuelle Schwächephase ausgenutzt und eine neue Aktie in unser Wachstumsdepot aufgenommen. Es handelt sich um eine High Growth Aktie, dessen alltägliches Geschäft für uns unverzichtbar ist. Wir alle nutzen die Services des Konzerns fast täglich, auch wenn es kaum jemandem bewusst ist.

Alle Details zum Kauf haben wir im Discord genauer erklärt:

Performance in Börsenwoche 39

Die beste Auto Aktie und Kaufchance bei BlackRock?
Performance verschiedener Assets in der letzten Woche

Termine

Quartalszahlen

Die beste Auto Aktie und Kaufchance bei BlackRock?
Anstehende Quartalszahlen in der nächsten Woche (Quelle: @eWhispers via Twitter)

Trendeinordnungen

Wann endet die Korrektur bei BlackRock endlich? 😫

Die BlackRock Aktie bewegt sich unterm Strich schon seit über einem Jahr seitwärts und konnte seitdem keine nachhaltige mittelfristige Trendstruktur etablieren. Aus der aktuellen Perspektive muss für einen Befreiungsschlag das Hoch bei 757,01 USD bzw. die Kursregion bis ca. 785,00 USD nachhaltig überboten werden. Ein Überbieten des kurzfristig relevanten Zwischenhochs bei 709,06 USD erhöht die Chancen auf den Ausbruch.

Solange dieser Ausbruch auf der kurzfristigen Zeiteinheit aber nicht gelingt, ist ein erneuter Test der Verlaufstiefs (rund 620,00 USD) möglich und wahrscheinlich. Darüber hinaus rückt eine Zone wieder in den Vordergrund, die bereits vor einigen Monaten Thema in diesem Wochenausblick war – der Bereich ab ca. 610,00 USD. Aufgrund der übergeordnet mittelfristig neutralen Trendstruktur wäre auch ein Test dieses Kursniveaus nicht problematisch, sondern könnte im Gegenteil sogar noch einmal eine gute Kaufchance darstellen. Dies bleibt allerdings abzuwarten. Unsere Mitglieder halten wir auf dem Laufenden.

Die beste Auto Aktie und Kaufchance bei BlackRock?
Wochen-Chart von BlackRock

Die bessere Alternative zu LVMH, Kering & Co. 🤫

Der Luxus-Sektor befindet sich an der Börse seit einiger Zeit in einer Korrektur und dadurch gibt es das erste Mal seit längerer Zeit interessante Gelegenheiten bei Dauerläufern wie LVMH. Abseits der bekannten großen Top-Player, die jeder auf dem Schirm hat, blicken wir aber auch auf kleinere Nischen-Aktien. Im folgenden Abschnitt soll es um eine dieser Aktien gehen, die sogar noch höhere Wachstumsraten vorweisen kann.

Moncler korrigiert derzeit auf mittelfristiger Ebene in einem angemessenen Ausmaß und steuert auf die wichtigste Zone im Bereich 50,00 EUR bis 53,00 EUR zu bzw. hat das obere Ende dieses Bereichs schon getestet. Eine wirklich gute langfristige Kaufchance bietet diese Korrektur allerdings nicht, wenn man Moncler im direkten Vergleich zu LVMH sieht. Letztere befindet sich in einer Korrektur auf langfristiger (und nicht mittelfristiger) Ebene und kann voraussichtlich am Boden dieser eingesammelt werden.

Die beste Auto Aktie und Kaufchance bei BlackRock?
Zwei-Tages-Chart von Moncler

Dauerläufer aus Großbritannien 🇬🇧

Spirax-Sarco Engineering ist ein Unternehmen aus Großbritannien, welches für sehr spezielle Maschinen und Geräte bekannt ist und teilweise sogar den Status als Markführer genießt. Zu dem Produktportfolio gehören Dampf- und Flüssigkeitssteuerungsanlagen, Pumpen und mehr.

Die aktuelle Korrektur der Aktie ist die größte (bzw. zeitlich längste) seit der Finanzkrise, aber im langfristigen Chartbild dennoch noch angemessen. Da die Abwärtsphase allerdings schon ein großes Ausmaß erreicht hat, sollte nun eine Stabilisierung auf der Höhe des Verlaufstiefs (ca. 94,00 GBP) nachhaltig gelingen. Sollte es dazu kommen und die Käufer können wieder neuen Aufwärtsdruck aufbauen, dann kann mit einem Ausbruch über 135,50 GBP bis 125,00 GBP ein großer Boden vollendet werden.

Die beste Auto Aktie und Kaufchance bei BlackRock?
Monats- und Drei-Tages-Chart von Spirax-Sarco Engineering

Die einzige Automobil-Aktie ohne Probleme? 🚘

Während es die deutschen Automobilbauer seit vielen Jahren und Jahrzehnten nicht schaffen einen nachhaltigen Aufwärtstrend zu etablieren, kann die Ferrari Aktie genau dies vorweisen. Aktien wie Volkswagen, Mercedes-Benz, Porsche (Vz.) und BMW weisen allesamt eine deutlich höhere Volatilität als der Gesamtmarkt auf – statt dies mit einem ebenso höherem Total Return auszugleichen, tendieren alle genannten Werte langfristig aber sogar eher zur Underperformance gegenüber dem Gesamtmarkt. Das systematische Risiko der Ferrari Aktie liegt hingegen leicht unterhalb des Werts für den Gesamtwert und dennoch ist der Total Return höher als vom Gesamtmarkt – die typische Qualität eines Dauerläufers.

In den letzten Wochen ist auch die Ferrari Aktie in eine Korrektur abgerutschte der diese ist bislang nur mittelfristiger Natur und stellt noch keine attraktive langfristige Kaufchance dar. Die wichtigste Unterstützung liegt vorerst auf dem Niveau des alten Allzeithochs bei rund 270,00 EUR. Es bleibt allerdings abzuwarten ob diese hält – eine Reaktion der Käufer sollte dies zeigen.

Die beste Auto Aktie und Kaufchance bei BlackRock?
Zwei-Wochen-Chart von Ferrari

Autor von Börse Aktuell

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

Kaufenswerte Aktien im April 2024
PremiumKaufenswerte Aktien
Kaufenswerte Aktien März 2024
PremiumKaufenswerte Aktien
Transparenzhinweis und Haftungsausschluss:

Die Autoren haben diesen Beitrag nach bestem Wissen und Gewissen erstellt, können die Richtigkeit der angegebenen Informationen und Daten aber nicht garantieren. Es findet keinerlei Anlageberatung durch “Wir Lieben Aktien”, oder durch einen für “Wir Lieben Aktien” tätigen Autor statt. Dieser Beitrag soll eine journalistische Publikation darstellen und dient ausschließlich Informationszwecken. Die Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Börsengeschäfte sind mit erheblichen Risiken verbunden. Wer an den Finanz- und Rohstoffmärkten handelt, muss sich zunächst selbstständig mit den Risiken vertraut machen. Der Kunde handelt immer auf eigenes Risiko und eigene Gefahr. “Wir Lieben Aktien” und die für uns tätigen Autoren übernehmen keine Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die durch Verwendung unserer Informationen entstehen. Es kann zu Interessenkonflikten kommen, durch Käufe und einen darauffolgenden Profit durch eine positive Kursentwicklung von in Artikeln erwähnten Aktien. 

Mehr Infos unter: https://wir-lieben-aktien.de/haftungsausschluss/