Vonovia Aktie bricht erneut ein und Exxon Aktie vor großer Korrektur?

Börse Aktuell – Woche 32

Die folgenden Aktien sind aus charttechnischer Sicht in der Nähe oder innerhalb einer relevanten Zone: Autodesk, BlackRockEtsy, flatexDEGIRO, JP MorganMercadoLibreNVIDIA und Oracle. Lies dir die entsprechenden Analysen gerne noch einmal durch.

Wir wünschen dir einen guten Start in die neue Börsenwoche!


Performance in Börsenwoche 31

S&P 500
4.145 Pt. / +0,36 %

Nasdaq 100
13.208 Pt. / +2,01 %

DAX
13.574 Pt. / +0,67 %

Gold
1.776 USD Pt. / +0,54 %

EUR/USD
1.01800 Pt. / -0,45 %

BTC/USD
13.060 Pt. / -1,10 %

Termine

Quartalszahlen

Wirtschaftsdaten

Mittwoch
Verbraucherpreisindex (USA)

Donnerstag
Feiertag (Japan)
Erstanträge für Arbeitslosenhilfe (USA)
Erzeugerpreisindex (USA)

Freitag
Bruttoinlandsprodukt (Großbritannien)
Produktion des Verarbeitenden Gewerbes (Großbritannien)

Trendeinordnungen

Exxon Aktie steht vor großer Korrektur?

Die Exxon Aktie scheint aktuell an einem extrem starken Widerstand zu scheitern, welcher seit dem Jahr 2007 bereits viele Male getestet wurde. Ein kurzzeitiger Ausflug auf neue Allzeithochs ist zwar erfolgt, aber dieser Ausbruch stellte sich schnell als Fehlausbruch heraus. Sollte die Exxon Aktie nun das Zwischentief bei 80,60 USD unterschreiten, dann droht die Etablierung eines mittelfristigen Abwärtstrends, der dann eine größere und längere Korrekturphase einleitet.

Vonovia Aktie bricht erneut ein!

Die Vonovia Aktie hat es in der letzten Zeit ordentlich erwischt und bis jetzt hat sich auch noch kein Boden gebildet. Inzwischen ist aber eine wichtige Widerstandszone erkennbar, die für den weiteren Verlauf ausschlaggebend ist. Sollte Vonovia diese (mit dem Hoch bei 33,16 EUR) überbieten können, dann wird eine Art Boden vollendet und der Bruch des mittelfristigen Abwärtstrends kann ins Visier genommen werden. Aber erst dann.

Fortinet Aktie in einer gesunden Korrektur

Die Fortinet Aktie befindet sich derzeit in einer völlig gesunden Korrektur des langfristigen Aufwärtstrends. Natürlich sind die schnellen Abverkäufe nervenaufreibend, aber wenn man sich den Monats-Chart (rechts) ansieht, dann wird schnell deutlich, dass das aktuelle Korrekturausmaß total im Rahmen ist. Mit einem neuen Tief unter 52,65 USD wird der mittelfristige Abwärtstrend erneut bestätigt und fortgesetzt.

Bayer Aktie vor der Kernschmelze

Bei der Bayer Aktie ist seit mehreren Jahren ein Abwärtstrend aktiv, welcher auch jetzt droht wieder fortgesetzt zu werden. Die Aufwärtsbewegung seit dem Tief im Jahr 2020 ist nur als Korrektur innerhalb des Abwärtstrends zu sehen und dementsprechend ist die aktuelle Lage als kritisch einzuordnen. Sollte die Bayer Aktie das Tief bei 43,90 EUR unterschreiten, dann ist auch die Trendfortsetzung unter dem Tief aus 2020 nicht mehr weit.

Der gesamte Abwärtstrend kann auch als Korrektur der Aufwärtsbewegung von 2011 bis 2015 interpretiert werden, aber dennoch hat sich in den letzten Jahren ein stabiler abwärts gerichteter Trend etabliert.

Wenn dir etwas bei diesem Wochenausblick fehlt, kontaktiere uns gerne per Email. Wir werden deine Wünsche zeitnah umsetzen. Wenn du dich mehr mit dem Thema Technische Analyse beschäftigen möchtest, schaue dir doch mal die Internetseite der Chartsekte an. 

Transparenzhinweis und Haftungsausschluss:
Die Autoren haben diesen Beitrag nach bestem Wissen und Gewissen erstellt, können die Richtigkeit der angegebenen Informationen und Daten aber nicht garantieren. Es findet keinerlei Anlageberatung durch “Wir Lieben Aktien”, oder durch einen für “Wir Lieben Aktien” tätigen Autor statt. Dieser Beitrag soll eine journalistische Publikation darstellen und dient ausschließlich Informationszwecken. Die Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Börsengeschäfte sind mit erheblichen Risiken verbunden. Wer an den Finanz- und Rohstoffmärkten handelt, muss sich zunächst selbstständig mit den Risiken vertraut machen. Der Kunde handelt immer auf eigenes Risiko und eigene Gefahr. “Wir Lieben Aktien” und die für uns tätigen Autoren übernehmen keine Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die durch Verwendung unserer Informationen entstehen. Es kann zu Interessenkonflikten kommen, durch Käufe und einen darauffolgenden Profit durch eine positive Kursentwicklung von in Artikeln erwähnten Aktien. 

Mehr Infos unter: https://wir-lieben-aktien.de/haftungsausschluss/

Liebst du AKTIEN AUCH?

Melde dich zum kostenlosen Newsletter an, um keine Analyse, Beitrag oder Update zu verpassen. Zudem schenken wir dir unsere 56-seitige Alphabet-Analyse als PDF!