Enphase Energy Aktie Analyse – Die Pioniere effizienter Solarenergieerzeugung

Enphase Energy Aktie Analyse

Die Pioniere effizienter Solarenergieerzeugung

NASDAQ: ENPH - Analyse vom 03.09.2023
Von Jan Fuhrmann und Adrian Rogl

Enphase Energy Aktie jetzt kaufen? | Aktienanalyse | WKN: A1JC82 | ISIN: US29355A1079 | Ticker: ENPH (Nasdaq)

In dieser Analyse geht es um Enphase Energy, ein Unternehmen, das aus einer Nische heraus das Solarstrom-Geschäft revolutioniert hat. Angefangen als kleiner Player mit einer klugen Idee, hat der Konzern die Welt der Mikrowechselrichter praktisch erfunden und ist nun Marktführer in diesem Bereich. Während jeder über Solarzellen spricht, kümmert sich Enphase darum, wie diese Solarzellen am effizientesten genutzt werden können. Die fortschrittlichen Technologien, darunter der Mikrowechselrichter und integrierte Speichersysteme, sind nicht nur „nice to have", sondern könnten der Schlüssel für die breite Akzeptanz von Solarstrom sein. Mit der jüngsten Ausweitung in den Energiespeichermarkt ist Enphase mehr als nur ein One-Trick-Pony. Ist diese Aktie also die nächste große Chance im Bereich der erneuerbaren Energien? Oder ist die meiste Rendite bereits in der Vergangenheit? Lass es uns in dieser Analyse herausfinden.

Enphase Energy Aktie Analyse Titelbild
Enphase Energy Aktie Analyse Titelbild

PDF zu unserer Aktienanalyse 

Bitte logge dich ein, um dir die Analyse als PDF herunterzuladen (60 Seiten)…

Podcast zu unserer Aktienanalyse 

Bitte logge dich ein, um dir den Podcast anzuhören… 

Kapitel
Timestamp
Einleitung, Historie, Werte und Nachhaltigkeit, Aktionärsstruktur
00:00:00
Geschäftsmodell, Burggraben und Geschäftsführung​
00:17:02
Fundamentale Kennzahlen
00:33:48
Branchenanalyse & Konkurrenzvergleich
00:46:39
Chancen und Risiken, Unsere Bewertung, Technische Analyse
00:57:29

Kurzportrait

Enphase Energy ist eines der führenden Unternehmen im Bereich der Solarenergie und vor allem für die eigene Mikrowechselrichter-Technologie bekannt. Der Konzern hat sich auf Heimenergiesysteme spezialisiert und liefert den Kunden Rundumlösungen – vom Solarmodul bis hin zur Energiespeicherung und der gesamten Verwaltung.

Mit dem Geschäftsmodell trifft Enphase genau den Trend der Nachhaltigkeit, was sich seit einigen Jahren in Form von sehr hohen Wachstumsraten bemerkbar macht. Bis Ende 2026 wird zudem immer noch mit mehr als einer Verdopplung des Umsatzes (gegenüber 2022) gerechnet.

Aus der charttechnischen Perspektive befindet sich die Aktie zwar noch in einem Aufwärtstrend, aber korrigiert ungewöhnlich stark. Eine Chance oder eher nicht?

Die Analyse bezieht sich auf den Kenntnisstand unserer Recherche vom 26.08.2023.

WKN/ISIN
A1JC82/US29355A1079
Branche
IT
Peter Lynch Einordnung
Fast Grower
Fundamentales WLA-Rating
?/10
Technisches WLA-Rating
?/10
Porters Burggraben-Rating
?/25
Marktkapitalisierung
17,55 Mrd. USD
Dividendenrendite
0,00 %
KGV
30,65
Firmensitz
Fremont (USA)
Gründungsjahr
2006
Mitarbeiter
2.821
WKN/ISIN
A1JC82/US29355A1079
Branche
IT
Peter Lynch Einordnung
Fast Grower
Fundamentales WLA-Rating
9/10
Technisches WLA-Rating
5/10
Porters Burggraben-Rating
14/25
Marktkapitalisierung
17,55 Mrd. USD
Dividendenrendite
0,00 %
KGV
30,65
Firmensitz
Fremont (USA)
Gründungsjahr
2006
Mitarbeiter
2.821

Inhaltsverzeichnis

1. Das Unternehmen Enphase 

Historie von Enphase

Gründung und Börsengang

Die Gründung von Enphase erfolgte im Jahr 2006 durch Raghu Belur und Martin Fornage in Kalifornien, USA. Bereits 2008 realisierte die Firma ihre erste PV-Anlage unter Verwendung der eigenen wegweisenden Mikrowechselrichter-Technologie.

Konsequent strebte das Unternehmen nach Innovation, wodurch es ermöglicht wurde, im Jahr 2011, die Marke von einer Mio. ausgelieferter Mikrowechselrichter zu überschreiten. Darauf entschied sich Enphase für eine Börsennotierung an der NASDAQ im Jahr 2012, gelistet unter dem Ticker Symbol ENPH.

Verbesserung der Technologien

Durch die Einführung der vierten Generation an Mikrowechselrichter im Jahr 2014 setzte Enphase neue Standards. Auch dadurch erreichte das Unternehmen 2015 bereits die 10,00 Mio.-Marke an ausgelieferten Mikrowechselrichter seit Gründung.

2016 folgte die IQ-Technologie der sechsten Generation. Ein entscheidender Schritt wurde im Folgejahr durch die Markteinführung von AC-Module gemacht. Die Vorstellung der IQ-Technologie der siebten Generation im Jahr 2018 festigte die Stellung als Innovationsführer.

Im Jahr 2019 wurde ein weiterer Meilenstein erreicht. Das Unternehmen konnte erfolgreich eine Mio. PV-Anlagen mit Mikrowechselrichter-Technologie installieren. Im Jahr 2020 begann die Auslieferung von IQ-Batterien an Kunden in Nordamerika. Gleichzeitig konnte Enphase bereits 32,00 Mio. Mikrowechselrichter verkaufen.

Die Einführung der IQ-Series Microinverter im Jahr 2021 für nordamerikanische Kunden markierte einen weiteren Schritt nach vorne. Mittlerweile werden bereits 10,00 Mio. Mikrowechselrichter pro Jahr verkauft.

Im Jahr 2022 konnte die Marke von 2,00 Mio. installierten PV-Anlagen erreicht werden. Enphase ist damit nicht nur erfolgreich, die Technologie anzubieten, sondern auch das Endprodukt.

Vision, Werte und Nachhaltigkeit bei Enphase

Vision

Enphase steht für eine zukunftsfähige Welt, in der Nachhaltigkeit für jeden greifbar wird. Seit der Gründung im Jahr 2006 hat Enphase die Solarindustrie durch die bahnbrechende Mikrowechselrichter-Technologie grundlegend verändert. Diese Innovation nutzt das Sonnenlicht als sichere, zuverlässige, beständige und skalierbare Energiequelle. Die intelligenten Mikrowechselrichter sind heute mit nahezu allen modernen Solarmodulen kompatibel. In Kombination mit der preisgekrönten, intelligenten Batterietechnologie arbeitet Enphase an einem der leistungsstärksten umweltfreundlichen Energieversorgungssysteme der gesamten Branche.

Durch das Energiesystem von Enphase ermöglicht das Unternehmen die Erzeugung, Nutzung, Speicherung und den Verkauf des eigenen Stroms. Ein zentraler Bestandteil dieses Systems soll dabei die App liefern. Diese bietet Dateneinblicke und Steuerungsfunktionen direkt auf das Smartphone.

Werte

Enphase möchte im Interesse der Kunden agieren. Bei Kundenfeedback wird aufmerksam zugehört und der Erfolg anhand der Rückmeldungen gemessen. Durch gezielte Maßnahmen soll die maximale Kundenzufriedenheit erreicht werden.

Es soll stets die Wahrheit kommuniziert werden. Das Handeln orientiert sich am Wohl des Unternehmens. Verantwortung für das Verhalten und die dadurch erzielten Ergebnisse soll übernommen werden.

Der Wert von Innovationen wird geschätzt und Enphase ist sich der essenziellen Bedeutung der Innovationen für das Bestehen des Unternehmens bewusst. Die Bereitschaft, Risiken einzugehen, wird gefördert und etablierte Methoden sollen hinterfragt werden. Neugier und kontinuierliches Lernen zeichnen das Unternehmen aus, daher werden auch aktiv Innovationen gefördert.

Unterschiedliche Verhaltensweisen und Perspektiven werden respektiert und geschätzt. Enphase ist der Überzeugung, dass gemeinsam weltweit mehr erreicht werden kann als es allein möglich wäre. Veraltete Strukturen sollen aktiv aufgebrochen werden.

Die höchste Priorität gilt der Sicherheit und der Qualität. Durch das Messen aller wichtigen Parameter kann eine kontinuierliche Verbesserung erreicht werden. Enphase sagt von sich selbst, dass sich die Produkte durch höchste Qualität auszeichnen.

Nachhaltigkeit

Enphase leistet aktiv einen Beitrag zur Verlangsamung des Klimawandels und zum Schutz der Umwelt durch herausragende Energiemanagementlösungen. Diese Lösungen beschleunigen den Übergang zu einem sauberen und zugänglichen Energiesystem. Alle Einrichtungen von Enphase sind gemäß ISO 14001:2015 zertifiziert. Kontinuierliche Verbesserungen im Umweltmanagementsystem zielen darauf ab, positive Umweltauswirkungen zu maximieren und negative Auswirkungen zu minimieren.

Ein besonderes Augenmerk liegt auf den Lieferanten, bei denen hohe Standards hinsichtlich Umweltpolitik, Zertifizierung von Umweltmanagementsystemen, Einhaltung von Richtlinien für gefährliche Stoffe (RoHS), Berichterstattung von Konfliktmineralien sowie Menschenrechts- und Arbeitsrichtlinien gesetzt werden.

Die Verantwortung für den gesamten Produktlebenszyklus ist von großer Bedeutung. Produkte von Enphase sind umweltfreundlich gestaltet und sicher im Betrieb. Gefährliche Abfälle werden ordnungsgemäß entsorgt oder recycelt. Enphase setzt auf Programme zur Vermeidung von Umweltverschmutzung und zur effizienten Nutzung von Ressourcen.

Regelmäßige Audits überprüfen Luft- und Wasserqualität, Abfallmanagement, Prävention von Leckagen, Umgang mit gefährlichen Stoffen sowie die Sensibilisierung der Mitarbeiter. Die Berichterstattung von Enphase legt Wert auf Transparenz und die Einbindung der Stakeholder. Jährlich wird über die Umweltleistung gemäß aktuellen Nachhaltigkeitsberichtsstandards berichtet.

Im Jahr 2022 ergriff Enphase mehrere Maßnahmen, um die Nachhaltigkeitsziele zu unterstützen. Die vor Ort erzeugte Energiekapazität in den Einrichtungen wurde um 73,00 % erhöht. Dies führte zu einer Gesamterzeugungskapazität von 260,00 kW vor Ort. Darüber hinaus wurde ein Erweiterungsplan entwickelt, um diese Kapazität bis Ende 2023 auf 1,75 MW, also um 570,00%, zu steigern.

Ein weiterer Schritt zur Förderung erneuerbarer Energien war die Erfassung des Anteils erneuerbarer Energien im gekauften Strommix. Dies trägt zur besseren Kontrolle und Transparenz über die Quellen des Stromverbrauchs bei. Zusätzlich wurden geplante Upgrades von LED-Bewegungsmeldern umgesetzt, die jährlich Einsparungen von 152.675 kWh (ungefähr 1,00 % des Gesamtverbrauchs) ermöglichen. Durch den grünen Strom von Enphase konnte, nach eigener Aussage, die Freisetzung von 45 Mio. metrischen Tonnen CO₂-Äquivalent in die Atmosphäre verhindert werden. Dies ist gleichzusetzen mit 185,00 Mrd. km, welche von einem durchschnittlichen benzinbetriebenen Auto gefahren wurden. Damit konnten 19,30 Mrd. Liter Benzin eingespart werden.

Aktionärsstruktur von Enphase

Unter den Top-10-Aktionären des Unternehmens sind einige bekannte Investmenthäuser, jedoch halten nur zwei mehr als 5,00 % der ausstehenden Aktien von Enphase.

Der größte Anteilseigner ist The Vanguard Group mit einem Anteil von 11,50 %. Knapp gefolgt von BlackRock mit 10,40 % der Aktien. Knapp unter den 5,00 % liegt SSgA Funds Management, welche 4,05 % halten.

Die weiteren Top-10-Aktionäre von Enphase halten zwischen 3,14 % und 1,46 %. Bekannte Namen sind dabei Fidelity (3,14 %), Invesco (1,87 %) und Goldman Sachs, welche auch das Schlusslicht mit 1,46 % bilden.

Geschäftsmodell von Enphase Energy

Allgemein

Enphase Energy hat ein Geschäftsmodell, das ebenso einzigartig ist wie das komplexe Zusammenspiel von Solarenergie, Speicherung und Netzmanagement. Ursprünglich auf Mikrowechselrichter spezialisiert, hat sich das Unternehmen zu einer ganzheitlichen Lösung für erneuerbare Energiesysteme entwickelt. Ähnlich wie das chemische Element Enphase (ein fiktives Element für diesen Kontext) in einer idealen Welt die „Energiephase” für eine nachhaltige Zukunft symbolisieren würde, repräsentiert Enphase Energy die nächste Phase der Energieentwicklung. Während sich viele Unternehmen auf bestimmte Teile der Wertschöpfungskette konzentrieren, hat Enphase es sich zur Aufgabe gemacht, den Energiefluss von der Erzeugung bis zum Endverbraucher zu optimieren.

Mit einem breiten Portfolio, das von Mikrowechselrichter über Energiespeichersysteme bis hin zu cloudbasierten Monitoring- und Steuerungsplattformen reicht, spricht Enphase nicht nur Privathaushalte, sondern auch gewerbliche und industrielle Kunden an. Das Geschäftsmodell von Enphase ist somit integraler Bestandteil einer Branche, die sich ständig weiterentwickelt und sich auf die drängenden Herausforderungen des Klimawandels und der Energiewende vorbereitet. Dabei setzt das Unternehmen nicht nur auf technologische Innovationen, sondern auch auf partnerschaftliche Beziehungen zu Installateuren, Energieversorgern und Endkunden, um eine nahtlose und effiziente Energieerfahrung zu bieten.

Was ist ein Mikrowechselrichter?

Stell dir vor, du hast eine große Band aus Musikern und jeder Musiker spielt ein anderes Instrument. Ein Mikrowechselrichter ist wie ein persönlicher Dirigent für jedes Instrument in der Band. Jeder Dirigent sorgt dafür, dass sein Instrument die beste Musik spielt, die es hergibt. Wenn eine Trompete z. B. ein wenig schief klingt, hilft der Dirigent, sie besser zu machen, ohne die anderen Instrumente zu stören. In einer Solaranlage ist jedes Solarpanel wie ein Instrument. Der Mikrowechselrichter hilft jedem Solarpanel, so viel Strom wie möglich zu erzeugen. Wenn ein Panel im Schatten ist oder ein bisschen schmutzig, dann sorgt der Mikrowechselrichter dafür, dass es immer noch so gut wie möglich funktioniert, ohne die anderen Panels zu stören.

In großen Solaranlagen ohne Mikrowechselrichter gibt es oft nur einen großen Dirigenten für die gesamte Band. Das bedeutet, wenn ein Instrument nicht gut spielt, kann das die gesamte Musik stören. Mit Mikrowechselrichter hat jedes „Instrument” seinen eigenen „Dirigenten”, sodass die ganze Band besser klingt! So helfen Mikrowechselrichter, dass jede Solarzelle in der Anlage ihr Bestes gibt, genau wie ein persönlicher Dirigent jedem Instrument in einer Band hilft, sein Bestes zu geben.

Enphase Energy Aktie Analyse - Die Pioniere effizienter Solarenergieerzeugung
Abb. 1: Der IQ8 Series ist der neueste Mikrowechselrichter von Enphase Energy.

Das Hauptprodukt von Enphase Energy ist also der Mikrowechselrichter, der direkt an der Rückseite eines jeden Solarpanels angebracht wird. Dadurch ist eine unabhängige Leistungsoptimierung jedes Panels möglich, was den Energieertrag der gesamten Anlage erhöhen kann. Diese dezentrale Architektur kann zudem die Auswirkungen von Schattenbildung oder Verschmutzung minimieren und erleichtert die Systemüberwachung und -wartung.

Energiespeicher, Energiemanagement und Software

Enphase bietet auch Energiespeichersysteme an. Diese Batterien sind darauf ausgelegt, den aus Solaranlagen erzeugten Strom zu speichern, sodass er zu einem späteren Zeitpunkt genutzt werden kann. Diese Systeme sind insbesondere für den Eigenverbrauch und die Netzstabilisierung interessant. Ein weiteres wichtiges Segment sind Software-Lösungen für das Energiemanagement. Mit diesen können Anlagenbetreiber den Zustand ihrer Solaranlage in Echtzeit überwachen und bei Bedarf Anpassungen vornehmen. Diese Software kann auch dazu verwendet werden, den Energieverbrauch im Haushalt oder Unternehmen zu optimieren.

Enphase Energy Aktie Analyse - Die Pioniere effizienter Solarenergieerzeugung
Abb. 2: Software und Hardware von Enphase Energy

Komplettsysteme

Enphase Energy bietet Komplettsysteme für Solarstromanlagen an, die aus Mikrowechselrichter, Modulen, einem Energiemanager und einer Kommunikationseinheit bestehen. Die Mikrowechselrichter sind am Modul montiert und wandeln den Gleichstrom der Solarzellen direkt in Wechselstrom um, der in das Stromnetz eingespeist werden kann. Dies ermöglicht eine höhere Effizienz und Zuverlässigkeit als herkömmliche Systeme mit einem zentralen Wechselrichter.

Enphase-Systeme sind modular aufgebaut, sodass sie an die individuellen Bedürfnisse des Kunden angepasst werden können. Die Module können je nach Größe und Ausrichtung des Dachs ausgewählt werden. Der Energiemanager steuert das System und stellt sicher, dass der erzeugte Strom optimal genutzt wird. Die Kommunikationseinheit ermöglicht die Fernüberwachung des Systems und den Austausch von Daten mit dem Energiemanager.

Enphase Energy Aktie Analyse - Die Pioniere effizienter Solarenergieerzeugung
Abb. 3: Home Energy Management System von Enphase Energy

Burggraben von Enphase

Einleitung

Enphase ist das erste Unternehmen, welchem die Entwicklung und Vermarktung eines Mikrowechselrichters gelungen ist. Der Vorstand spricht in diesem Zusammenhang von einer Revolutionierung der Solarindustrie und bezeichnet Enphase als weltweit führenden Hersteller entsprechender Lösungen. Dementsprechend verfügt das Unternehmen über eine vergleichsweise hohe Bekanntheit und Reputation. Dies spiegelt sich auch im Marktanteil innerhalb des für Enphase wichtigsten Absatzmarktes wider: Recherchen von Ohm Analytics zufolge konnte das Unternehmen in 2020 ca. 48,00 % des gesamten Marktvolumens in den USA für sich beanspruchen.

Des Weiteren arbeitet Enphase fortlaufend an der Einführung zusätzlicher Produktkategorien, um den Kunden ein vollständiges Solar-Ökosystem, welches über ein cloudbasiertes Energiemanagementsystem verwaltet werden kann, anbieten zu können. Die Unternehmensführung hebt diesen Umstand als weiteres Merkmal zur Differenzierung von den bestehenden Mitbewerbern hervor. Zudem könnte Enphase in den kommenden Jahren von einer weiteren Expansion ins Ausland profitieren.

Lese jetzt kostenlos weiter!

Du verpasst die wichtigsten Informationen - Renditeerwartung, Kaufzonen, unser Fazit und mehr! Teste Wir Lieben Aktien jetzt kostenlos für 14 Tage und sichere dir Zugriff auf alle unsere Analysen!

Angebot sichern!
Enphase Energy Aktie Analyse - Die Pioniere effizienter Solarenergieerzeugung

Porters Five Forces

Nachstehend die Branchenstrukturanalyse nach Michael E. Porter. Diese dient der Einordnung von externen Kräften, welche auf die Unternehmen einer Branche einwirken. Unsere Skala reicht hierbei von 0 bis 5. Je besser Enphase aufgestellt ist, desto höher ist die Punktzahl, welche wir vergeben.

Externe Kraft
Stärke
Begründung
Rivalität unter bestehenden Wettbewerbern
2/5
Enphase ist zwar als führender Hersteller von Mikrowechselrichter und dazugehörigen Lösungen einzuordnen, doch die Rivalität unter bestehenden Mitbewerbern ist nicht zu unterschätzen. Es existieren zahlreiche Unternehmen mit einer ähnlichen oder höheren Ertragskraft wie bspw. SolarEdge. Darüber hinaus zählen auch kleinere Player zu den Konkurrenten von Enphase, sodass wir für diese externe Kraft 2 von 5 Punkte vergeben.
Bedrohung durch neue Wettbewerber
4/5
Dass neue Wettbewerber in die Märkte von Enphase eindringen, ist grundsätzlich nicht auszuschließen, ganz im Gegenteil: Aufgrund des langfristigen Wachstumsaussichten erwartet die Unternehmensführung sogar zusätzlichen Wettbewerbsdruck durch Start-ups. Die entsprechende Bedrohung ist nichtsdestotrotz als eher gering zu bewerten, da die üblichen Markteintrittsbarrieren wie z. B. zu tätigende Investitionen in Forschung und Entwicklung, fehlende Beziehungen zu Kunden und Lieferanten bestehen.
Verhandlungsmacht der Lieferanten
2/5
Für die Herstellung der Mikrowechselrichter und sonstigen Produkte des Portfolios kooperiert Enphase mit mehreren Lieferanten. Nach eigenen Angaben besteht für einzelne Schlüsselkomponenten lediglich eine begrenzte Anzahl an geeigneten Zulieferern. Zudem wird die Produktion der Lösungen an Dritte ausgelagert, sodass wir die Abhängigkeit von Enphase von einzelnen Zulieferern insgesamt als eher hoch einstufen und 2 Punkte vergeben.
Verhandlungsmacht der Kunden
2/5
Enphase vertreibt Produkte primär an Distributoren, welche diese mit weiteren Solar-Lösungen kombinieren und an den Endkunden verkaufen. Obwohl es Enphase im Laufe der letzten Jahre gelungen ist, höhere Kosten an Kunden weiterzureichen und die Bruttomarge infolgedessen kontinuierlich auszubauen, stufen wir die Verhandlungsmacht der Abnehmer als tendenziell hoch ein. Dies ist in erster Linie mit einer hohen Kundenkonzentration zu begründen: Im vergangenen Geschäftsjahr entfielen ca. 37,00 % der gesamten Umsätze auf einen einzelnen Abnehmer, Tendenz steigend.
Bedrohung durch Ersatzprodukte
4/5
Die Nachfrage für Produkte rund um das Thema Solarenergie ist in den vergangenen Jahren stark angestiegen. Und obwohl sich dieser Trend in Zukunft voraussichtlich fortsetzen wird, stellen entsprechende Lösungen, welche u. a. von Enphase vertrieben werden, nur einen von vielen Wegen zur (umweltschonenden) Stromerzeugung dar. Da nicht ausgeschossen werden kann, dass in Zukunft Alternativen zu den Produkten von Endphase entwickelt werden, vergeben wir für diese externe Kraft 4 von 5 Punkten.
Enphase Energy Aktie Analyse - Die Pioniere effizienter Solarenergieerzeugung
Abb. 4: In Porters Burggraben-Rating erzielt Enphase 14 von 25 Punkte.

Geschäftsführung

Badri Kothandaraman

Kothandaraman trat im April 2017 als COO in das Unternehmen ein und wurde im September 2017 zum President und CEO ernannt. Mit über 21 Jahren Erfahrung in der Produktentwicklung und im allgemeinen Management in der Halbleiterindustrie bringt er wertvolle Expertise mit.

Seine Karriere begann bei Cypress Semiconductor im Jahr 1995. Dort arbeitete er in der Entwicklung von Prozesstechnologien und Chipdesign, bevor er 2008 zum Vice President des Geschäftsbereichs für asynchrone SRAM-Chips ernannt wurde. Zwischen 2008 und 2011 war Kothandaraman verantwortlich für die Geschäftsbereiche Non-Volatile, Dual-Port, Timing und Automotive in Cypress’ Memory Products Division. Im Jahr 2011 wurde er zum Executive Vice President der Data Communications Division von Cypress befördert und verbrachte die nächsten fünf Jahre damit, die USB-3.0-, USB-C- und „Internet of Things“-Geschäfte aufzubauen. Von 2012 bis 2016 war er außerdem als Executive Director bei Cypress Semiconductor Technology India tätig.

Kothandaraman hat einen Bachelor in Technology von der technischen Universität IIT Madras, Chennai, Indien und einen Master of Science in Materialwissenschaften von der U.C. Berkeley University, Kalifornien, USA. Zusätzlich absolvierte er das Stanford Executive Program 2008 und hält acht US-Patente.

CEO-Vergütung

Im Hinblick auf die Performance Share Units (PSUs) basiert die Vergütung auf Zielsetzungen an die Geschäftsführung und individuellen Zielen. Für erstere wurde im Geschäftsjahr 2022 32.000 PSUs und für zweiteres 16.000 PSUs festgelegt. Somit wurden insgesamt 48.000 PSUs an Kothandaraman ausgezahlt.

Der Zielbetrag für den jährlichen Bonus belief sich beim CEO auf 450,00 Tsd. USD. Die tatsächlichen Bonusbeträge für das Jahr wurden quartalsweise aufgeschlüsselt. Im Durchschnitt erhielt Kothandaraman 141,00 Tsd. USD pro Quartal. Dadurch ergibt sich eine Gesamtbonusvergütung für das Jahr von 564,00 Tsd. USD, was 125,00 % des Zielbetrags entspricht.

Die Gesamtvergütung des CEOs setzt sich aus verschiedenen Komponenten zusammen. Im Jahr 2022 belief sich das Grundgehalt des CEOs auf 450,00 Tsd. USD. Hinzu kamen Aktienprämien im Wert von 15,61 Mio. USD, die oben genannten Leistungsbonuszahlungen von 564,00 Tsd. USD und weitere Zusatzvergütungen i. H. v. 2.112,00 USD. Insgesamt erhielt der CEO von Enphase für das Geschäftsjahr eine Vergütung von 16,63 Mio. USD. Nach eigenen Angaben des Unternehmens steht die Vergütung des CEOs in einem Verhältnis von 268:1 zu dem Median-Gehalt der Arbeitnehmer.

Enphase Energy Aktie Analyse - Die Pioniere effizienter Solarenergieerzeugung
Abb. 5: Badri Kothandaraman

2. Fundamentale Analyse zu Enphase

Kennzahlen

Aktienfinder
Aktienfinder

Die Prognosen aus diesem Abschnitt werden vom Aktienfinder zur Verfügung gestellt.

Umsatz

Entwicklung

Nachdem die Umsätze von Enphase bis einschließlich 2014 moderat gesteigert werden konnten, trat das Unternehmen in eine vierjährige Phase der Stagnation ein. Die Nachfrage nach Mikrowechselrichter und zusätzlichen Lösungen für Solarenergie stieg nicht stetig an, weshalb die Erlöse zwischen ca. 300,00 Mio. USD und 350,00 Mio. USD schwankten.

Dies änderte sich schlagartig im Geschäftsjahr 2019: Durch einen überdurchschnittlichen Nachfrageanstieg konnten die Erlöse von 316,16 Mio. USD um 97,47 % auf 624,33 Mio. USD gesteigert werden. In den darauffolgenden Geschäftsjahren setzte sich diese Entwicklung nahtlos fort. Während Enphase in 2021 erstmals die Marke 1,00 Mrd. USD überschreiten konnte, erwirtschaftete das Unternehmen im letzten Geschäftsjahr Umsatzerlöse i. H. v. 2,33 Mrd. USD. Somit lässt sich ein durchschnittlicher Anstieg um 64,78 % pro Jahr berechnen.

Neben einem organischen Wachstum der Nachfrage auf dem Heimatmarkt von Enphase fußt dieses Wachstum auf weiteren Faktoren: Zum einen konnten höhere Kosten problemlos an die Kunden weitergereicht werden und zum anderen profitierte Enphase von der fortlaufenden internationalen Expansion. Weiterhin wurde die vergangene Umsatzentwicklung von der Einführung neuer Produktkategorien sowie kleineren Übernahmen positiv beeinflusst.

„Die Solarindustrie wechselt von reinen Solarsystemen zu kompletten Energiemanagementlösungen.“ Diesen Umstand stellt Enphase im Rahmen seiner Geschäftsberichte heraus. Im Rahmen der Unternehmensstrategie will Enphase von dieser Entwicklung profitieren und arbeitet weiterhin an der Vervollständigung des Produktportfolios. Allgemein beobachtet das Unternehmen ein steigendes globales Interesse an der Elektrifizierung von Häusern und Unternehmen mithilfe von erneuerbaren Energiequellen. Auch die Analysten zeigen sich vergleichsweise zuversichtlich und prognostizieren bis 2025 ein stetiges Wachstum der Erlöse auf 4,03 Mrd. USD, was 20,02 % pro Jahr entsprechen würde.

Enphase Energy Aktie Analyse - Die Pioniere effizienter Solarenergieerzeugung
Abb. 6: Umsatzentwicklung und -verteilung
Umsatzverteilung nach Segmenten

Das Portfolio von Enphase umfasst zwar mehrere Produkte, allerdings werden diese nicht in einzelne Segmente untergliedert, sondern als ein großer Geschäftsbereich zusammengefasst. Dieser trägt den Namen Solar Photovoltaik und ist folglich für 100,00 % der Erlöse von Enphase verantwortlich. Es ist jedoch davon auszugehen, dass ein Großteil der Einnahmen auf den Verkauf von Mikrowechselrichter zurückzuführen ist.

Umsatzverteilung nach Regionen

In seiner bisherigen Unternehmenshistorie hat Enphase zunehmend ins Ausland expandiert und liefert Produkte aktuell in 145 Länder. Mit 75,59 % entfällt der überwiegende Anteil der Umsätze nichtsdestotrotz auf den Heimatmarkt des Unternehmens, die USA.

Im Umkehrschluss war ca. ein Viertel der Umsätze, welche Enphase im vergangenen Geschäftsjahr erwirtschaften konnte, auf andere Regionen zurückzuführen. Obwohl in diesem Zusammenhang keine detaillierten Angaben gemacht werden, können Kanada, Mexiko und Europa als wichtige Absatzmärkte eingeordnet werden.

Wie zuvor beschrieben, plant Enphase die internationale Expansion auch in den kommenden Geschäftsjahren voranzutreiben. Demnach ist davon auszugehen, dass der ausländische Umsatzanteil zukünftig tendenziell ansteigen wird.

EBIT und Konzerngewinn

Im Geschäftsjahr 2018 konnte Enphase erstmals in der Unternehmensgeschichte ein positives EBIT erwirtschaften. In den darauffolgenden Jahren stieg die Kennzahl analog zu den Umsatzerlösen kontinuierlich an. Da die Umsätze in Relation zu den operativen Aufwendungen überproportional gesteigert werden konnten, ist die historische Wachstumsgeschwindigkeit jedoch deutlich höher. Aufgrund der niedrigen Ausgangsbasis i. H. v. 1,60 Mio. USD ergibt sich ein jährliches Wachstum von durchschnittlich 309,38 % auf 448,26 Mio. USD.

Die historische Entwicklung der Konzerngewinne unterscheidet sich jedoch von der Entwicklung des EBITs. Zunächst belief sich das Nettoergebnis aufgrund von hohen Zinsaufwendungen in 2018 noch auf -11,63 Mio. USD, bevor auch diese Kennzahl in 2019 den Break-Even-Point hinter sich lassen konnte. Weitere nicht-operative Aufwendungen führten dazu, dass die Konzerngewinne bis 2021 bei ca. 150,00 Mio. USD schwankten. Erst im vergangenen Geschäftsjahr konnte das Umsatzwachstum auch in höhere Ergebnisse umgemünzt und ein Überschuss i. H. v. 397,36 Mio. USD generiert werden.

Was die zukünftige Gewinnentwicklung von Enphase betrifft, so zeigen sich die Analysten weiterhin optimistisch und erwarten eine nahtlose Fortsetzung der historischen Wachstumsdynamik. Die Umsätze sollen in Relation zu den Kosten weiterhin überdurchschnittlich stark steigen, wodurch das EBIT des Unternehmens bis 2025 auf 1,18 Mrd. USD ansteigen soll. Das Wachstum würde sich in diesem Fall auf 38,14 % pro Jahr belaufen. Gleiches gilt für die Konzerngewinne, welche um durchschnittlich 35,63 % auf 991,42 Mio. USD ansteigen könnten.

Enphase Energy Aktie Analyse - Die Pioniere effizienter Solarenergieerzeugung
Abb. 7: EBIT und Konzerngewinn

Margen

Die sogenannten Umsatzkosten, welche für die Herstellung der Produkte von Enphase anfallen, stellen den größten Block in der Gewinn- und Verlustrechnung des Unternehmens dar und umfassen in erster Linie Aufwendungen für den Bezug von Rohmaterialien, Zahlungen an Auftragsfertiger, Vergütungen einzelner Mitarbeiter sowie Logistikkosten. Der Bruttogewinn, welcher sich nach Abzug dieser Umsatzkosten ergibt, konnte seit 2018 stetig gesteigert werden und belief sich in den letzten vier Quartalen auf 1,23 Mrd. USD, womit sich eine Bruttomarge von 43,92 % ergibt.

Sowohl die operative Gewinnspanne als auch die Nettomarge entwickelten sich im vorliegenden Zeitraum unterm Strich ebenfalls sehr positiv. Während letztere durch die beschriebenen Sondereffekte ihr vorläufiges Maximum in 2019 erreichte, stieg die EBIT Marge bis einschließlich 2020 auf 24,07 % an. Im darauffolgenden Geschäftsjahr verzeichnete die Kennzahl einen Rückgang auf 15,62 %, welcher mit überdurchschnittlichen Investitionen in sämtlichen Bereichen des operativen Geschäfts zu begründen ist, welche im Zuge des starken Wachstums getätigt wurden.

In 2022 erholte sich die operative Marge auf 19,23 % und auch die Nettogewinnspanne konnte von 10,52 % auf 17,05 % zulegen, da das Wachstum der Erlöse den Anstieg der Umsatzkosten und sonstigen operativen Aufwendungen bei weitem überstieg. Dieser Trend soll sich den Prognosen der Analysten zufolge bis mindestens 2025 fortsetzen. Demzufolge könnte die Profitabilität von Enphase mit einer erwarteten EBIT Marge i. H. v. 29,32 % neue Rekorde erreichen. Nichtsdestotrotz sind die Margen des Unternehmens bereits zum Zeitpunkt dieser Analyse im Vergleich zur Peer Group als überdurchschnittlich einzustufen.

Enphase Energy Aktie Analyse - Die Pioniere effizienter Solarenergieerzeugung
Abb. 8: EBIT Marge und Gewinnmarge

Gewinn- und Verlustrechnung

In der folgenden Abbildung ist die Gewinn- und Verlustrechnung von Enphase dargestellt. Diese dient als Zusammenfassung der Erkenntnisse aus den vorherigen Kapiteln.

Enphase Energy Aktie Analyse - Die Pioniere effizienter Solarenergieerzeugung
Abb. 9: Gewinn- und Verlustrechnung

Dividendenpolitik und Aktienrückkäufe

Enphase ist erst seit dem Geschäftsjahr 2019 in der Lage, konstant positive Nettoergebnisse und Cashflows zu erwirtschaften. Demnach hat das Unternehmen bisher keine Dividendenausschüttungen vorgenommen. Auch in den kommenden Jahren sollten sich die Aktionäre nicht auf die Zahlung von Dividenden einstellen, da diesbezüglich keine konkreten Pläne vorliegen. Stattdessen plant die Unternehmensführung von Enphase, etwaige Gewinne in das operative Geschäft zu reinvestieren.

Im Mai des Geschäftsjahres 2021 hat der Vorstand von Enphase erstmals ein Aktienrückkaufprogramm mit einem Volumen i. H. v. 500,00 Mio. USD genehmigt, welches im ersten Halbjahr des laufenden Geschäftsjahres vollumfänglich ausgeschöpft wurde. Allerdings war der Einfluss dieses Programms auf die Anzahl ausstehender Anteile bisher zu vernachlässigen, da diese durch die Auswirkungen von aktienbasierten Vergütungen und Kapitalerhöhungen seit 2013 kontinuierlich um 13,92 % pro Jahr angestiegen ist, zuletzt jedoch mit rückläufiger Dynamik.

Enphase Energy Aktie Analyse - Die Pioniere effizienter Solarenergieerzeugung
Abb. 10: Entwicklung der Anzahl ausstehender Aktien

Historische Kennzahlen

KUV

Zwischen 2018 und 2020 hat sich die Aktie von Enphase beinahe vervierzigfacht. Obwohl sich die Umsätze in diesem Zeitraum ebenfalls sehr positiv entwickelten, konnte dieser Anstieg bei weitem nicht kompensiert werden, sodass das Kurs-Umsatz-Verhältnis in der Spitze auf 29,23 angewachsen ist. Obwohl der Aktienkurs auch in 2021 und 2022 neue Höchststände erklimmen konnte, war das KUV infolge des überdurchschnittlichen Umsatzwachstums rückläufig. Im laufenden Geschäftsjahr hat sich die Aktie von Enphase bei weiterhin steigenden Erlösen mehr als halbiert, sodass sich das Multiple derzeit auf 6,28 beläuft. Bis 2025 ist ein Rückgang auf 4,36 zu erwarten.

KGV

Mit der Ausnahme, dass sich das Kurs-Gewinn-Verhältnis von Enphase in 2018 aufgrund des Nettoverlusts im negativen Bereich befand, entwickelte sich das Multiple im vorliegenden Zeitraum analog zum Kurs-Umsatz-Verhältnis. In 2020 und 2021 belief sich das Gewinnvielfache auf ca. 170,00, sank zum Ende des vergangenen Geschäftsjahres aufgrund des Gewinnsprungs jedoch auf 91,02. Zum Zeitpunkt dieser Analyse lässt sich ein Kurs-Gewinn-Verhältnis i. H. v. 30,65 ermitteln. Anhand der aktuellen Analystenschätzungen ist bis 2025 von einer weiteren Abnahme auf 17,70 auszugehen.

KOCV

Im Gegensatz zum Nettoergebnis bewegten sich die operativen Cashflows von Enphase zwischen 2018 und 2022 konstant im positiven Bereich, da bei der Berechnung weder die Auswirkungen von aktienbasierten Vergütungen noch von Abschreibungen berücksichtigt werden. Dementsprechend schwankte das KOCV innerhalb der letzten fünf Jahre um den Mittelwert von 55,55, zuletzt ebenfalls mit rückläufiger Tendenz. Das Multiple beträgt derzeit 18,34 und könnte in den kommenden drei Geschäftsjahren auf 15,34 sinken.

Aktienanalyse KGV KUV KOCV
Abb. 11: Entwicklung von KUV, KGV und KOCV

Einordnung nach Peter Lynch

Bis einschließlich 2018 stagnierten die Erlöse von Enphase und schwankten zwischen ca. 300,00 und 350,00 Mio. USD. Innerhalb der letzten fünf Geschäftsjahre konnte das Unternehmen allerdings von einem rasanten Nachfrageanstieg profitieren und infolgedessen ein äußerst hohes Umsatz- und Gewinnwachstum verbuchen. Obwohl die Analysten bis 2025 eine Verlangsamung der historischen Wachstumsgeschwindigkeit prognostizieren, ist Enphase mit einem erwarteten Umsatzwachstum von 20,02 % zweifelsohne als Fast Grower einzustufen.

Enphase Energy Aktie Analyse - Die Pioniere effizienter Solarenergieerzeugung
Abb. 12: Enphase ist ein Fast Grower.

Fundamentales Wir Lieben Aktien-Rating

Zum Zeitpunkt dieser Analyse erfüllt Enphase 9 von 10 Kriterien, welche wir an Fast Grower stellen und erreicht somit ein überdurchschnittliches Ergebnis. Das Unternehmen ist wachstumsstark, bereits profitabel, besitzt nach Abzug des Cashbestands keine Nettoverschuldung und ist anhand des erwarteten Kurs-Gewinn-Verhältnisses in fünf Jahren nicht übermäßig hoch bewertet. Einzig die Eigenkapitalquote, welche sich u. a. wegen akkumulierter Verluste auf 28,06 % beläuft, verletzt unseren Schwellenwert i. H. v. 50,00 %.

Enphase Energy Aktie Analyse - Die Pioniere effizienter Solarenergieerzeugung
Abb. 13: Enphase erzielt im fundamentalen Rating für Fast Grower 9 von 10 Punkte.

3. Konkurrenzvergleich und Branchenanalyse    

Allgemeine Infos über die Branche

Einordnung nach dem GICS

Zur besseren Einordnung definieren wir zuerst die Branche, basierend auf der zentralen Geschäftstätigkeit des Unternehmens. Wir beziehen uns hierbei auf den Global Industry Classification Standard (kurz GICS), der zunächst den Sektor definiert, welcher sich wiederum in Industriegruppe, Industrie und Subindustrie unterteilen lässt.

Enphase Energy Aktie Analyse - Die Pioniere effizienter Solarenergieerzeugung
Abb. 14: Branchendefinition nach dem GICS

Solarindustrie

Installierte Photovoltaik-Kapazität weltweit

Zunächst werden wir einen Blick darauf werfen, wie sich die Photovoltaikindustrie in den vergangenen Jahrzehnten ausgedehnt hat und weltweit eine immer wichtigere Rolle in der Energieversorgung spielt. Während die installierte Kapazität zu Beginn dieses Jahrtausends noch unter 1.300,00 Megawatt lag, wurde 2021 bereits ein Wert von 940.000,00 Megawatt vorgewiesen. Dies entspricht einem jährlichen Anstieg von durchschnittlich 36,88 % und verdeutlicht recht gut, wie schnell der weltweite Ausbau vorangetrieben wird.

Der so starke Ausbau liegt an mehreren Faktoren. Über die 21 dargestellten Jahre ist zunächst der technologische Fortschritt enorm vorangeschritten. Die Effizienz der Module ist heutzutage auf einem nicht mehr vergleichbaren Stand, während zugleich der Preis deutlich gesunken ist. Zusätzlich gibt es auch heute noch in vielen Ländern Unterstützungen der Staaten, die insgesamt die Nachfrage enorm vorangetrieben haben und verantwortlich für dieses Wachstum sind.

Enphase Energy Aktie Analyse - Die Pioniere effizienter Solarenergieerzeugung
Abb. 15: Weltweit installierte Solarkapazität
Kapazität in verschiedenen Regionen

Schaut man sich die Verteilung der installierten Kapazität für Solarstrom an, ist der asiatische Kontinent in dieser Hinsicht klar führend. Etwa 600.000,00 Megawatt sind allein auf die Solarproduktion aus Asien zurückzuführen, während Europa bspw. einen Wert von etwa 230.000,00 Megawatt vorweist.

Viele Länder aus Asien haben bereits früh erkannt, dass die Solarenergie eine effiziente und zukunftsorientierte Lösung zur Energieversorgung ist und haben daher bereits früher als andere Staaten damit angefangen, den Ausbau zu unterstützen. Der Markt aus Nordamerika ist bei Betrachtung der installierten Kapazität lediglich drittgrößter Wirtschaftsraum. Das dargestellte Bild ist, unserer Meinung nach, jedoch etwas irreführend, da bei Betrachtung der installierten Kapazität nach einzelnen Nationen die USA auf dem zweiten Platz weltweit liegt. Somit sind die Märkte auch dort keinesfalls unattraktiv oder nicht konkurrenzfähig.

Enphase Energy Aktie Analyse - Die Pioniere effizienter Solarenergieerzeugung
Abb. 16: Kapazität der Solarenergie in verschiedenen Regionen
Investitionen in Solarenergietechnologien

Die Investitionen in Technologieentwicklungen im Zusammenhang mit der Solarenergie sind seit 2004 grundlegend stark angestiegen. Die Investitionssummen unterlagen im gesamten Zeitraum starken Schwankungen befinden sich seit 2011 stets zwischen 120,00 Mrd. USD und 180,00 Mrd. USD, ohne weiterhin nachhaltige Anstiege verbuchen zu können.

Dieses Bild geht einher mit einem bereits vorangeschrittenen Ausbau, der bei weitem nicht mehr so aggressiv erfolgt wie zwischen 2004 und 2011. Schaut man sich innerhalb des angesprochenen Zeitraums die Veränderungen in der installierten Kapazität an, lassen sich jährliche Zuwächse erkennen, die etwa 15,00 % höher sind als im Durchschnitt von 2000 bis 2021. Dennoch schreitet auch aktuell die Weiterentwicklung der Branche voran und hat u. a. Effizienzsteigerungen zur Folge. Solche Errungenschaften sind auch für Enphase Energy nicht ganz unwichtig, da so die Attraktivität zur Nutzung von Solaranlagen steigt.

Enphase Energy Aktie Analyse - Die Pioniere effizienter Solarenergieerzeugung
Abb. 17: Aufgewendete Investitionssummen in die Solarenergie

Mikrowechselrichter

Entwicklung der Marktgröße

Bezogen auf Enphase Energy ist zwar auch das allgemeine Umfeld der Solarenergiebranche wichtig, das Unternehmen ist allerdings gerade für die Mikrowechselrichter bekannt. Ein Mikrowechselrichter ist ein Gerät, das den Gleichstrom von einem Solarmodul einzeln in Wechselstrom umwandeln kann. Dadurch wird der Strom direkt in das Stromnetz eingespeist oder für den Eigenverbrauch genutzt. Zur Nutzung einer Solaranlage ist ein solcher Wechselrichter also unerlässlich.

Der Markt für Mikrowechselrichter und Leistungsoptimierer soll von 2022 bis 2032 mit 12,92 % pro Jahr wachsen. Mikrowechselrichter haben gegenüber Stringwechselrichter gleich mehrere Vorteile. Zum Einsatz kommen sie meist bei kleinen Solaranlagen, da der Ertrag bei einem Einsatz höher ist. Bei einer Solaranlage mit Mikrowechselrichter wird der Gleichstrom von jedem Solarmodul von einem eigenen Mikrowechselrichter in Wechselstrom umgewandelt. Hierdurch beeinflussen die Module sich bspw. bei Verschattungen nicht gegenseitig, sondern arbeiten unabhängig voneinander und haben daher gerade bei sehr kleinen Anlagen einen entscheidenden Effizienzvorteil.

Enphase Energy Aktie Analyse - Die Pioniere effizienter Solarenergieerzeugung
Abb. 18: Marktgröße für Mikrowechselrichter und Leistungsoptimierer
Markanteile bei Wechselrichter

Die letzten Datensätze der untenstehenden Abbildung stammen zwar aus Ende 2020, uns war es allerdings dennoch wichtig, diese mit aufzunehmen, um darzustellen wie Enphase Energy immer mehr Anteile für sich beanspruchen konnte. Gegenübergestellt sehen wir SolarEdge als ein Konkurrenzunternehmen, das im Januar 2019 insgesamt 56,00 % des Marktes für sich beanspruchen konnte, während es bei Enphase Energy lediglich ein Wert von 24,00 % war. Springen wir von diesem Zeitpunkt exakt zwölf Monate weiter, kommt SolarEdge noch auf einen Anteil von 52,00 % und Enphase Energy auf 36,00 %. Bis zum Ende des Jahres verlor SolarEdge weitere 12,00 %, Enphase Energy konnte hingegen noch 12,00 % dazugewinnen.

Man sieht also recht eindrucksvoll, dass Enphase Energy zumindest in dem dargestellten Zeitraum immer weiter vordringen und als Ergebnis hieraus Markanteile dazugewinnen konnte. Ebenso ist Enphase Energy auch heute noch eines der wichtigsten Unternehmen im Bereich der Wechselrichter. Durch das Angebot der Mikrowechselrichter kann der Konzern insbesondere bei kleinen Solaranlagen spürbaren Mehrwert bieten.  

Enphase Energy Aktie Analyse - Die Pioniere effizienter Solarenergieerzeugung
Abb. 19: Marktanteile bei Wechselrichter

Überblick über die Konkurrenz

Kennzahlen

In folgender Tabelle vergleichen wir die Konkurrenten von Enphase anhand der Kennzahlen.

Unternehmen
Enphase Energy
SolarEdge
SMA Solar
First Solar
WKN/ISIN
A1JC82/US29355A1079
A14QVM/US83417M1045
A0DJ6J/DE000A0DJ6J9
A0LEKM/US3364331070
Mitarbeiter
2.821
4.926
4.114
5.500
Marktkapitalisierung
17,55 Mrd. USD
9,16 Mrd. USD
2,56 Mrd. EUR
19,91 Mrd. USD
Umsatz
2,80 Mrd. USD
3,66 Mrd. USD
1,37 Mrd. EUR
2,99 Mrd. USD
Umsatzwachstum (letzten 5 Jahre)
64,78 % p. a.
34,97 % p. a.
8,79 % p. a.
3,92 % p. a.
Umsatzwachstum (nächsten 3 Jahre)
20,02 % p. a.
21,59 % p. a.
27,70 % p. a.
29,74 % p. a.
Bruttomarge
43,92 %
30,05 %
26,47 %
16,86 %
EBIT Marge
22,54 %
10,20 %
10,25 %
-14,33 %
KUV
6,28
2,50
1,86
6,66
KGV
30,65
30,18
15,05
127,28
Dividendenrendite
Ausschüttungsquote
Nettoverschuldung
-0,51 Mrd. USD
-0,56 Mrd. USD
0,22 Mrd. EUR
-1,45 Mrd. USD
Renditeerwartung für die nächsten drei Geschäftsjahre*
60,00 % p. a.
57,70 % p. a.
32,20 % p. a.
101,00 % p. a.

*Die Renditeerwartung entstammt der „Fairer Wert“-Funktion von Aktienfinder.net. Für die Ermittlung haben wir das durchschnittliche KGV der letzten fünf Jahre verwendet und in Kombination mit den erwarteten Nettoergebnissen bis zum Ende der nächsten drei Geschäftsjahre fortgeschrieben.

Entwicklung des fairen Werts

Da sich der Gewinn von Enphase mit einer sehr hohen Dynamik entwickelt, trifft dies ebenso auf die Entwicklung des fairen Werts zu. Ob das durchschnittliche KGV der letzten Jahre allerdings besonders aussagekräftig ist, sollte kritisch hinterfragt werden. Dieses „Standard”-Fair-Value-Tool nimmt dies an und rechnet mit den Gewinnprognosen den fairen Wert für die nächsten Jahren aus.

Enphase Energy Aktie Analyse - Die Pioniere effizienter Solarenergieerzeugung
Abb. 20: Entwicklung des fairen Werts auf Basis des bereinigten Gewinns

Performance seit 10 Jahren

Sowohl in den letzten zehn Jahren als auch in einer kürzeren Betrachtung von bspw. fünf Jahren, konnte Enphase die anderen Aktien aus dem Vergleich deutlich outperformen. Allerdings ist auch die erhöhte Volatilität der Aktie auffällig sowie die Schwächephase seit rund zwei Jahren.

Enphase Energy Aktie Analyse - Die Pioniere effizienter Solarenergieerzeugung
Abb. 21: Performance von Enphase Energy und Konkurrenten inkl. reinvestierter Dividenden (in USD)

4. Chancen und Risiken bei Enphase Energy 

Chancen 

Internationale Expansion (1)

In den vergangenen Jahren konnte gerade der internationale Umsatz wesentlich höhere Wachstumsraten verbuchen als der inländische. Dies wurde insbesondere in der letzten Zeit deutlich, in der der amerikanische Markt sich als anfälliger als zunächst erwartet herausstellte.

Im europäischen Geschäft sind bei Enphase Energy insbesondere Frankreich und die Niederlande starke Länder und wachstumstreibend. Jedoch auch in Deutschland dringt der Konzern bei Solaranlagen und Batterielösungen weiter vor und kann von dem Ausbau der Solarenergie profitieren.

Betrachtet man die Umsatzerlöse, die Enphase Energy in den USA erwirtschaftet und stellt diese dem internationalen Geschäft gegenüber, lässt sich gerade aktuell ein steigender Anteil des Marktes in Amerika erkennen. Warum dies so ist, werden wir in den Risiken nochmal gesondert thematisieren; mittlerweile ist das Geschäft im internationalen Handel für Enphase Energy jedoch ausgesprochen wichtig geworden. Während im zweiten Quartal 2020 noch 80,00 % der Erlöse in den USA erwirtschaftet wurden, waren es im zweiten Quartal 2023 bereits unter 60,00 %. Der internationale Handel ist für Enphase Energy also in Anbetracht der vorherrschenden Steigerungsraten ein sehr wichtiger Wachstumstreiber und konnte gerade in der vergangenen Zeit für Stabilität sorgen.

Vor allem im europäischen Markt sehen wir noch viel Potenzial für die Lösungen des Konzerns, die u. a. von institutioneller Unterstützung profitieren können. Hierbei ist insbesondere der Ausbau von Solaranlagen auf Dächern zu nennen, die meist kleine Solaranlagen repräsentieren und somit für den Einsatz von Mikrowechselrichter infrage kommen. Auch wenn die Anschaffungskosten bei Mikrowechselrichter teurer sind, lohnt sich der Einsatz, da die gesamte Photovoltaikanlage so effizienter arbeiten kann.

Das internationale Geschäft wird aus unserer Sicht auch in Zukunft noch ein wichtiger Bestandteil am Umsatz von Enphase Energy sein und hohe Wachstumsraten verbuchen können. Bereits jetzt zeichnet sich ein Bild ab, bei dem die ausländischen Märkte wesentlich stabiler und nicht so volatil wie der inländische Markt sind. Zum aktuellen Zeitpunkt beläuft sich der Anteil auf über 40,00 %.

Enphase Energy Aktie Analyse - Die Pioniere effizienter Solarenergieerzeugung
Abb. 22: Entwicklung des In- und Auslandsumsatzes

Wachstum durch Ausbau der Solarenergie (2)

Neben dem internationalen Geschäft sehen wir gerade in der Zukunft aufgrund des weiteren Ausbaus der Solarenergie zusätzliches Wachstum für Enphase Energy. Bei dem Bau jeder Photovoltaikanlage wird ein Wechselrichter benötigt, der in unterschiedlichen Ausführungen erhältlich ist. Für kleine Anlagen ist ein Mikrowechselrichter allerdings die beste und effektivste Lösung. Des Weiteren bietet der Konzern auch andere Produkte über die Solarenergie hinaus an, die in Zukunft zusätzliches Wachstum generieren können.

Das Preisniveau der Solarbranche hat sich bereits in den vergangenen Jahren stark reduzieren können. Die Anschaffungskosten sind wesentlich geringer, die Solarmodule sehr viel effektiver geworden. Beide Punkte in Kombination erhöhen die Attraktivität des Baus einer Photovoltaikanlage und allgemein den Anreiz, auf Solarenergie zu setzen. Sinkende Preisniveaus kommen dabei gerade Privathaushalten zugute, die sich eine Photovoltaikanlage auf das Dach bauen lassen können.

Durch staatliche Vorschriften wird Enphase Energy wohl gerade im europäischen Geschäft weiteres Wachstum verspüren. Hierzulande haben bereits einige Bundesländer eine Solarpflicht auf den Weg gebracht und erhöhen damit auch die Nachfrage nach Produktlösungen von Enphase Energy. Die Produktpalette des Konzerns hat zwar den Mittelpunkt der Mikrowechselrichter, geht allerdings auch noch über diesen Punkt hinaus. Auch in den USA gibt es u. a. den Inflation Reduction Act, von dem auch Enphase Energy Vorteile im Heimatmarkt ziehen kann und von diesen Unterstützungen profitiert.

Man sieht also, dass noch in mehreren Bereichen erhebliches Wachstum steckt, von dem Enphase Energy auf lange Sicht profitieren kann. Im Mittelpunkt dessen steht insbesondere die Solarenergie, bei der auch für die Zukunft staatliche Finanzierungshilfen zu erwarten sind. Aber auch im Bereich der Wärmepumpen kann Enphase Energy von einer gestiegenen Nachfrage profitieren.

Risiken

Nachlassende Nachfrage in den USA (1)

Eintrittswahrscheinlichkeit: mittel
Auswirkungen: mittel

Unser erster Risikoaspekt richtet sich an die in letzter Zeit erkennbar nachlassende Nachfrage in den USA. Zwar sind die Auswirkungen nur temporär, wir erachten den amerikanischen Markt in der Hinsicht jedoch als weitaus anfälliger für Nachfragerückgänge als bspw. den europäischen Markt.

Was wir in den vergangenen Monaten erlebt haben, war eine drastische Veränderungen des Marktumfeldes. Im Zusammenhang mit Enphase Energy wirkt sich gerade das hohe Zinsumfeld stark negativ aus und sorgt dafür, dass das Wachstum in den USA aktuell nachlässt. Durch die erhöhten Zinssätze ist es u. a. für Hauseigentümer schwierig, sich bspw. noch eine Solaranlage finanzieren zu können. Auch der Punkt, dass Mikrowechselrichter zwar wesentlich effektiver sind und sich damit auf lange Sicht auszahlen, in der Anschaffung selbst jedoch teurer sind, wirkt sich an dieser Stelle negativ aus.

Das beschriebene Umfeld ist erwartungsgemäß zwar nur temporärer Natur, jedoch zeigen die Auswirkungen, unserer Meinung nach, ganz gut, wie anfällig der amerikanische Markt in der Hinsicht für Enphase Energy ist. Die Nachfrage kann schnell schwinden, wenn sich einzelne Teile im Marktumfeld ändern und damit auch Ergebnisse und Ausblick des Unternehmens negativ beeinflussen.

Enphase Energy kann zum aktuellen Zeitpunkt vom Wachstum der internationalen Märkte profitieren, wie wir bereits in den Chancen beschrieben haben. Gerade der europäische Markt wird immer wichtiger und gleicht das abflachende Wachstum in den Heimatmärkten aus.

Die Eintrittswahrscheinlichkeit sehen wir bei mittel. Das Umfeld in den USA scheint weitgehend anfälliger für Enphase Energy zu sein und kann auch in Zukunft ähnlich auf Änderungen reagieren. Aufgrund der gegebenen Stabilität im internationalen Geschäft sehen wir die Auswirkungen jedoch ebenfalls bei mittel, auch wenn die USA noch der wichtigste Markt ist.

Umsatzkonzentration (2)

Eintrittswahrscheinlichkeit: niedrig-mittel
Auswirkungen: mittel-hoch

Das zweite Risiko richtet sich an die Umsatzkonzentration bei Enphase Energy, die bereits seit Jahren eine zuspitzende Entwicklung annimmt. Mittlerweile fallen 37,00 % des Gesamtumsatzes auf den größten Kunden zurück, wodurch sich Abhängigkeiten nicht leugnen lassen.

Unserer Meinung nach, ist in dieser Hinsicht gerade die Entwicklung seit 2017 zu betrachten, wo die Gewichtung noch bei etwa 15,00 % lag. Seitdem kann man einen starken Anstieg des Anteils beobachten, der, wie gerade schon erwähnt, im Jahr 2020 ein Ausmaß von 37,00 % annahm. Obwohl Enphase Energy mit einigen der größten Kunden arbeitet, gibt es in der Regel keine langfristigen Kaufverpflichtungen. Dieser Punkt macht die Umsätze weitaus volatiler und ist insbesondere mit den angesprochenen Punkten in Risiko 1 zu beachten.

Denn wenn der Abnehmer bspw. unter dem aktuellen Umfeld leidet und die Investitionsausgaben nicht so hoch halten kann wie in den vergangenen Jahren, sind Umsatzeinbrüche bei Enphase Energy nicht auszuschließen. Ebenfalls sollte das Unternehmen zusehen, die Abhängigkeiten nicht zu sehr zuzulassen und die Entwicklung nicht so fortzuführen. Zwar gab es bisher seit 2017 kein Jahr, in dem der Anteil rückläufig war oder es Anzeichen von Schwäche gab; je höher der Anteil wird, desto höher wird auch das Risiko. Die Entwicklung gilt es zu beachten.

Die Eintrittswahrscheinlichkeit sehen wir bei niedrig-mittel. Bereits seit vielen Jahren kann Enphase Energy mit dem hohen Anteil umgehen und zieht keine negativen Folgen. Dennoch ist gerade aktuell wegen des Umfeldes, unserer Meinung nach, die Einordnung auf niedrig-mittel vorzunehmen, da nicht auszuschließen ist, dass der Abnehmer unter dem Umfeld leidet. Die Auswirkungen sind auf mittel-hoch einzuordnen, mit Tendenz zu hoch. Bei einem Anteil von knapp 40,00 % sollte dies wenig verwunderlich sein.

Enphase Energy Aktie Analyse - Die Pioniere effizienter Solarenergieerzeugung
Abb. 23: Anteil des größten Kunden am Umsatz
Enphase Energy Aktie Analyse - Die Pioniere effizienter Solarenergieerzeugung
Abb. 24: Risikomatrix

5. Unsere Bewertung für Enphase

Eigenkapitalkosten

Beginnen wir wie immer bei der Ermittlung der kalkulierten Eigenkapitalkosten:

Unsere Werte für Enphase Energy sind hier wie folgt:

Risikoloser Basiszins: 3,75 %

Risikoprämie: 6,18 %

Marktrendite: 7,00 %

Beta: 1,90

Diese ergeben insgesamt Eigenkapitalkosten von 9,93 %, welche wir, durch das erwartete Wachstum, aufgrund der aktuellen Marktlage durchaus für gerechtfertigt halten.

Bilanzanalyse

Die gesamte, von Enphase Energy ausgewiesene, Bilanzsumme beträgt für das Geschäftsjahr 2022 etwa 3,08 Mrd. USD und hat sich damit um ca. 48,34 % verlängert. In der folgenden Tabelle wollen wir detaillierter auf die Struktur der Bilanz eingehen.

Kategorie
Begründung
Entwicklung des Umlaufvermögens
Die Zahlungsmittelbestände sind um etwa 296,63 % gestiegen. Die noch ausstehenden Zahlungen konnten um etwa 32,15 % wachsen, die marktfähigen Sicherheiten können ein Wachstum von ca. 27,00 % vorweisen und auch das Volumen des Inventars hat sich um ca. 101,22 % erhöht. Zusammenfassend hat sich das Umlaufvermögen damit um etwa 54,83 % ausgeweitet.
Entwicklung des Anlagevermögens
Der von Enphase Energy ausgewiesene Goodwill hat sich um 17,82 % erhöht. Die Sachanlagen sind um etwa 35,54 % gewachsen und die immateriellen Vermögenswerte haben ebenfalls 1,82 % Wachstum zu verzeichnen. Im Gesamten konnte so auch das Anlagevermögen um insgesamt ca. 32,95 % ausgebaut werden.
Eigen- bzw. Fremdkapitalquote und Verhältnis der Schulden
Von Enphase Energy wird eine Fremdkapitalquote von ca. 73,23 % ausgewiesen. Das Eigenkapital hat sich während des letzten Geschäftsjahres um etwa 91,92 % erhöht. Gleichzeitig ist auch das Fremdkapital um ca. 36,97 % gewachsen. Die langfristigen Verbindlichkeiten liegen dabei im Jahresvergleich um etwa 34,00 % höher, während sich auch die kurzfristigen Verbindlichkeiten um ca. 45,12 % erhöht haben.
Schulden im Verhältnis zu kurzfristigen Zahlungsmitteln und kurzfristigen Investitionen
Die Zahlungsmittelbestände liegen bei Enphase Energy zum Stand des Jahresabschlusses von 2022 ca. 164,98 Mio. USD unter den kurzfristigen Verbindlichkeiten. Zusammen mit den noch ausstehenden Zahlungen kann dieses Defizit jedoch, mit einem Überschuss von etwa 275,92 Mio. USD, ausgeglichen werden. Die kurzfristigen Investitionen von Enphase Energy betrugen 2022 etwa 371,91 Mio. USD und liegen damit beim etwa 0,79-fachen der Zahlungsmittel.
Schulden im Verhältnis zum EBIT des letzten Geschäftsjahres
Das EBIT von Enphase Energy betrug 2022 ca. 452,65 Mio. USD. Die kurzfristigen Verbindlichkeiten (ca. 638,22 Mio. USD) liegen entsprechend bei einem Faktor von ca. 1,41. In Bezug auf das gesamte Fremdkapital (ca. 2,26 Mio. USD) erhöht sich dieser auf etwa 4,99.
Fazit
Die Bilanz von Enphase Energy macht einen starken Eindruck. Vor allem nach so einer starken Bilanzverlängerung keine nennenswerten Kritikpunkte zu haben, ist unserer Ansicht nach, ein sehr gutes Zeichen. Im Halbjahresbericht ist noch zu erkennen, dass sich die Bilanzverlängerung fortsetzt. Dort haben sich die Zahlungsmittelbestände zwar reduziert, aber da in einem ähnlichen Umfang eigene Aktien zurückgekauft wurden, stellt dies ebenfalls kein Problem dar.
Enphase Energy Aktie Analyse - Die Pioniere effizienter Solarenergieerzeugung
Abb. 25: Bilanz

Bewertungsszenarien und -modelle 

Optimistisches Szenario

Für die Jahre 2023 und 2026 rechnen wir mit einem durchschnittlichen Umsatzwachstum von ca. 20,15 % p. a. Im Weiteren soll das Wachstum im Jahr 2027 bei 17,00 % liegen und anschließend so abflachen, dass im Jahr 2032 4,00 % und in der ewigen Rente (2033ff.) 2,00 % erreicht werden.

Bezüglich der Margen nehmen wir an, dass diese von den erwarteten 23,95 % im Jahr 2023 auf bis zu 30,00 % in der ewigen Rente (2033ff.) steigen.

Für Enphase Energy kalkulieren wir ohne Aktienrückkäufe und Gewinnausschüttungen.

Der dann ermittelte faire Wert beläuft sich auf 131,63 USD und gibt damit eine Unterbewertung von etwa 2,00 % an.

Mit einem KGVe von 25 in 2032 kommen wir dann auf eine Renditeerwartung von 11,55 % p. a.

Pessimistisches Szenario

Das pessimistische Szenario gestalten wir bis 2026 exakt gleich wie das optimistische. Anschließend gehen wir davon aus, dass das Umsatzwachstum 2027 etwa 13,00 % beträgt. Dieses soll dann stückweise rückläufig sein und 2,00 % in 2032 und 1,50 % in der ewigen Rente (2033ff.) erreichen.

Für die Margen nehmen wir an, dass diese, wie im optimistischen Szenario, vorerst auf 27,00 % in 2027 steigen, um anschließend konstant zu bleiben.

Zum aktuellen Zeitpunkt kommen wir damit nur noch auf einen fairen Wert von 96,07 USD und eine Überbewertung von ca. 34,00 %.

Mit einem Gewinnmultiple von 15 kommen wir dann auf eine Rendite von 2,07 % p. a.

Auch hier rechnen wir ohne Aktienrückkäufe und Gewinnausschüttungen.

DCF-Modell

Bei der DCF-Berechnung berechnen wir einen WACC von 9,44 % und verwenden einen Wachstumsabschlag von 2,00 %.

Für den Zeitraum 2023 bis 2026 verwenden wir hier die Umsatzzahlen der beiden DNP-Szenarien und anschließend Durchschnittswerte dieser.

Wir rechnen damit, dass die Free Cashflow Marge von den für 2023 erwarteten 28,00 %, mit einigen Schwankungen, etwa konstant bleibt.

Damit kommen wir auf einen fairen Wert von 121,67 USD und eine Überbewertung von etwa 6,00 %.

Unsere Einschätzung 

Enphase Energy vermittelt ein bilanziell starkes Bild und auch die fundamentalen Daten entwickeln sich sehr gut. Die aktuelle Bewertung erscheint, mithilfe unserer Bewertungsmodelle, fair und könnte so, bei einem entsprechend technischen Bild, einen guten Einstieg bieten. Die starken Bilanzverlängerungen scheint das Unternehmen bis jetzt ebenfalls gut zu vertragen. Sollte sich das ändern oder die hohen Wachstumserwartungen nicht erfüllt werden, könnte dies allerdings starke Auswirkungen auf die Profitabilität des Investments haben.

Um nach unseren Annahmen mit dem DNP-Modell eine etwa faire Bewertung zu erreichen, könnte im Schnitt ein Umsatzwachstum von etwa 15,00 % erzielt werden. Das dann benötigte KGV, um eine Renditeerwartung von ca. 10,00 % zu erreichen, würde bei 22 liegen.

Die erwartete Rendite setzen wir auf etwa 9,50 bis 10,00 % p. a.

Die Investmentampel stellen wir auf Grün, da hier Risiko zu möglicher Rendite passen.

Excel-Tabellen zu den Bewertungsmodellen als Download: DNP-Modelle (optimistisch und pessimistisch) und DCF-Modell

Enphase Energy Aktie Analyse - Die Pioniere effizienter Solarenergieerzeugung
Abb. 26: Bewertungsszenarien

6. Technische Analyse zu Enphase

Charttechnische Trendeinordnung

Übersicht

Enphase Energy Aktie Analyse - Die Pioniere effizienter Solarenergieerzeugung
Abb. 27: Trendeinordnung

Langfristig

Vom Tief in 2017 bis zum Hoch in 2021 entwickelte sich Enphase sehr dynamisch in einem Aufwärtstrend mit einer engen Struktur. Im Anschluss driftete die Aktie eher in eine Seitwärtsbewegung ab, welche derzeit noch als schwacher Aufwärtstrend einzuordnen ist. Sollte der Bereich der Tiefs in der Region um 110,00 USD allerdings unterschritten werden, kommt es zur finalen Neutralisierung der Trendstruktur.

Enphase Energy Aktie Analyse - Die Pioniere effizienter Solarenergieerzeugung
Abb. 28: Langfristiger Trend im Monats-Chart

Mittelfristig

Auf der mittelfristigen Zeitebene befindet sich die Aktie seit dem Allzeithoch in einem Abwärtstrend, welcher von schnellen Abwärtsbewegungen geprägt wird. Aus aktueller Sicht müsste das Hoch bei 192,22 USD überboten werden, um diesen Trend zu brechen.

Enphase Energy Aktie Analyse - Die Pioniere effizienter Solarenergieerzeugung
Abb. 29: Mittelfristiger Trend im Wochen-Chart

Kurzfristig

Im Tages-Chart ist ebenfalls ein Abwärtstrend aktiv, welcher bislang keine Anzeichen für eine nachhaltige Bodenbildung oder Umkehr liefert. 

Enphase Energy Aktie Analyse - Die Pioniere effizienter Solarenergieerzeugung
Abb. 30: Kurzfristiger Trend im Tages-Chart

Aussicht

Das übergeordnete Chartbild von Enphase ist stark angeschlagen und die Trenddynamik geschwächt. Selbst wenn die Stabilisierung nun sofort gelingt, ist dieses Manko weiterhin vorhanden und verschlechtert das langfristige Trendbild. Stabile Dauerläufer, die regelmäßig in einem größeren Ausmaß korrigieren, sind in dieser Hinsicht einfach deutlich besser einschätzbar.

Damit der langfristige Aufwärtstrend weiterhin Bestand hat, muss die Stabilisierung in der orange markierten Zone zwingend gelingen. Im besten Fall wird das Tief bei 113,44 USD dabei nicht unterschritten, sodass die Trendstruktur intakt bleibt. Im Worst-Case-Szenario gelingt den Verkäufern ein Wochen- oder Monatsschlusskurs unter dem Tief bei 108,88 USD, was das übergeordnete Chartbild stark eintrüben würde und das Korrekturpotenzial zur Unterseite deutlich erhöht. Im besten Fall kann sich Enphase in diesem Szenario noch in eine Seitwärtsphase retten, aber dies ist im direkten Vergleich zu Aktien mit langfristigen Aufwärtstrends alles eher unattraktiv und schlecht einschätzbar.

Gelingt die sofortige Stabilisierung, dann befinden sich zur Oberseite trotzdem etliche starke Widerstandszonen. Diese haben durch Volumenakkumulationen und Kurslücken teilweise auch eine erhöhte Relevanz.

Enphase Energy Aktie Analyse - Die Pioniere effizienter Solarenergieerzeugung
Abb. 31: Enphase steht kurz vor der wichtigen Unterstützungszone auf Hohe der Verlaufstiefs.

Technisches Wir Lieben Aktien-Rating

Im technischen Wir Lieben Aktien-Rating erzielt Enphase mit 5 von 10 Punkten ein mittelmäßiges Ergebnis. Aufgrund der eher kurzen Historie und der fehlenden übergeordneten Struktur (im Drei-Monats-Chart für den sehr langfristigen Trend), werden die 2 Punkte in dieser Kategorie nicht vergeben. Darüber hinaus befinden sich über dem derzeitigen Niveau mehrere relevante Volumen-Cluster als Widerstände und beide subjektive Punkte werden nicht vergeben.

Letztere sind auf das insgesamt angeschlagene Chartbild zurückzuführen, welches sowohl die langfristige Trendstruktur als auch die Trenddynamik negativ schwächt. Zwar erhält Enphase noch alle Punkte für die Trendstabilität, aber dies ist primär auf die enorme Stärke der letzten Jahre zurückzuführen.

Enphase Energy Aktie Analyse - Die Pioniere effizienter Solarenergieerzeugung
Abb. 32: Im technischen Wir Lieben Aktien-Rating erzielt Enphase 5 von 10 Punkte.

Marktsymmetrie

Die aktuelle Korrektur von Enphase ist nicht wirklich mit den kurzen Korrekturen im bisherigen Aufwärtstrend vergleichbar – vor allem nicht vom zeitlichen Ausmaß her. Dies sieht man auch gut bei der Anwendung der Rainbow-EMAs. Werden die reinen Korrekturlängen dennoch ausgewertet, ist die Abwärtsphase als überdurchschnittlich einzuordnen, was die trendschädigende Wirkung noch einmal bestätigt – speziell in Anbetracht dessen, dass auch die vorherige Aufwärtsbewegung eher kurz war.

Enphase Energy Aktie Analyse - Die Pioniere effizienter Solarenergieerzeugung
Abb. 33: Rallye- und Korrekturlängen
Enphase Energy Aktie Analyse - Die Pioniere effizienter Solarenergieerzeugung
Abb. 34: Trendbasiertes Chance-Risiko-Verhältnis

Die Rainbow-EMAs ermöglichen eine Einordnung der Korrekturlänge, bereinigt um die Trendgeschwindigkeit der Aktie. Wendet man dieses Tool bei Enphase an, dann ist sofort ersichtlich, dass die derzeitige Korrektur bereits jetzt ein völlig anderes Ausmaß annimmt als in den bisherigen Abwärtsphasen des Trends. Eine harmonische und gleichmäßige Trendstruktur wie bei anderen Aktien mit langfristigen Aufwärtstrends liegt hier also nicht vor.

Enphase Energy Aktie Analyse - Die Pioniere effizienter Solarenergieerzeugung
Abb. 35: Korrekturen im Verhältnis zur Trendgeschwindigkeit, dargestellt mit Rainbow-EMAs.

Systematisches Risiko

Alle Aktien aus dem Konkurrenzvergleich weisen einen höheren Beta-Faktor als der Gesamtmarkt auf und korrelieren mittelmäßig mit diesem. Auffällig ist allerdings speziell das hohe systematische Risiko von SolarEdge und Enphase.

Enphase Energy Aktie Analyse - Die Pioniere effizienter Solarenergieerzeugung
Abb. 36: Systematisches Risiko und Korrelation von Iridium Communications zum ACWI

7. Fazit zur Enphase Aktie

Allgemein

Als erstes Unternehmen, welches den Mikrowechselrichter erfolgreich entwickeln und vermarkten konnte, erlangte Enphase bereits vor mehreren Jahren eine hohe Aufmerksamkeit. Der große Erfolg ließ jedoch noch einige Zeit auf sich warten, denn erst seit 2018 kann Enphase von einem stetigen Nachfrageanstieg profitieren und ein starkes Umsatzwachstum sowie die kontinuierliche Erwirtschaftung von Gewinnen vorweisen. Auch die Margen erreichen im Vergleich zur Peer Group überdurchschnittliche Höhen.

Außerdem zeichnet sich Enphase, nach eigenen Angaben, durch einen „systembasierten“ Ansatz aus. Das Unternehmen investiert hohe Summen in Forschung und Entwicklung, um Kunden sämtliche Komponenten eines umfassenden Energiemanagementsystems zur Verfügung stellen zu können. Dass das Unternehmen über eine hohe Expertise verfügt, wird auch durch die Betrachtung der Marktanteile verdeutlicht: In 2020 konnte Enphase in den USA einen Anteil von ca. 48,00 % für sich beanspruchen.

Wie beschrieben, steht die Investmentampel auf Grün und die Renditeerwartung beträgt 9,50 % bis 10,00 % p. a.

Langfristig befindet sich Enphase in einem stark geschwächten Aufwärtstrend, welcher im Vergleich zu anderen Aktien keine regelmäßige Trendstruktur vorweisen kann. Aus diesem Grund ist das übergeordnete charttechnische Bild deutlich schwieriger einzuschätzen. Auch wenn eine Stabilisierung kurz vor dem Trendbruch gelingt, ist die Aktie aus dieser Perspektive als verhältnismäßig unattraktiv einzuordnen.

Enphase Energy Aktie Analyse - Die Pioniere effizienter Solarenergieerzeugung
Abb. 37: Fazit unserer Analyse

Meinungen der Team-Mitglieder 

Jan

Enphase ist in einem äußerst spannenden Wachstumsmarkt tätig und kann in diesem mit einer starken Marktposition überzeugen. Die operative Entwicklung der letzten Jahre überzeugt mich und vor allem das Potenzial der weiteren globalen Expansion ist vielversprechend. Andererseits muss Enphase diese Expansion auch erfolgreich gelingen, um der Bewertung gerecht zu werden. Aus der aktuellen Perspektive scheint die Bewertung allerdings gerechtfertigt. Was mich jedoch stört ist die charttechnische Seite. Aufgrund des starken Trends, der mehrere Jahre anhielt, ist eine solche Korrektur wie aktuell, sehr schwierig einzuschätzen. Auch wenn sich die Aktie jetzt stabilisiert und der langfristige Trendbruch nicht nachhaltig geschieht, ist Enphase aus technischer Sicht -im direkten Vergleich zu anderen Aktien- eher unattraktiv. Für ein Investment ist Enphase für mich deshalb insgesamt unattraktiv; lieber nehme ich eine Aktie, bei der die technische und fundamentale Seite passen.

Adrian  

Enphase hat zwar ein spannendes Geschäftsmodell und auch die Bewertung erscheint äußerst attraktiv, für mich kommt derzeit jedoch kein Investment in Frage. Die Aktie hat derzeit keinen langfristig intakten Trend und passt somit weder in mein Portfolio, noch in eines der WLA-Portfolios. Die Re-Etablierung eines mittelfristigen Aufwärtstrends würde vielleicht eine riskantere Tranche möglich machen, derzeit gibt es dafür aber noch keine Anzeichen.

Autoren dieser Analyse  

Adrian Rogl
Adrian Rogl

Risiko entsteht dann, wenn Investoren nicht wissen, was sie tun.

Live Kursdaten von Tradingview

Transparenzhinweis und Haftungsausschluss:

Die Autoren haben diesen Beitrag nach bestem Wissen und Gewissen erstellt, können die Richtigkeit der angegebenen Informationen und Daten aber nicht garantieren. Es findet keinerlei Anlageberatung durch “Wir Lieben Aktien”, oder durch einen für “Wir Lieben Aktien” tätigen Autor statt. Dieser Beitrag soll eine journalistische Publikation darstellen und dient ausschließlich Informationszwecken. Die Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Börsengeschäfte sind mit erheblichen Risiken verbunden. Wer an den Finanz- und Rohstoffmärkten handelt, muss sich zunächst selbstständig mit den Risiken vertraut machen. Der Kunde handelt immer auf eigenes Risiko und eigene Gefahr. “Wir Lieben Aktien” und die für uns tätigen Autoren übernehmen keine Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die durch Verwendung unserer Informationen entstehen. Es kann zu Interessenkonflikten kommen, durch Käufe und einen darauffolgenden Profit durch eine positive Kursentwicklung von in Artikeln erwähnten Aktien. 

Mehr Infos unter: https://wir-lieben-aktien.de/haftungsausschluss/