Performance in KW 33

Indizes

S&P 500
4.442 Pt. / -0,59 %

Nasdaq 100
15.093 Pt. / -0,29 %

DAX 
15.808 Pt. / -1,06 %

Sonstiges

Gold
1.781 USD / +0,08 %

EUR/USD
1.16995 / -0,81 %

BTC/USD
49.158 USD / +4,66 %

Wochenaussicht – KW 34

Die folgenden Aktien sind aus charttechnischer Sicht in der Nähe oder innerhalb einer relevanten Zone: Alibaba Group Holdings Ltd.Amadeus IT Holding SA, Aurora Cannabis Inc., Baidu Inc.Bayer AG, Canopy Growth Corp., CD Projekt SAChina Water Affairs Group Ltd., The Clorox Co., Fresenius SEHenkel AG & Co. KGaA, Invitae Corp.JD.com Inc., The Kraft Heinz Co.Lithium Americas Corp., Northwest Natural Holding Co.Spotify Technology S.A., TeamViewer AGTencent Holdings Ltd., Uber Technologies Inc. und Xiaomi Corp.. Lies dir die entsprechenden Analysen gerne noch einmal durch.

Wir wünschen dir einen guten Start in die neue Börsenwoche!

Termine

Quartals- und Jahreszahlen

Wirtschaftsdaten

Montag
Einkaufsmanagerindizes (Deutschland, Großbritannien)
Verkäufe bestehender Häuser (USA)

Dienstag
Bruttoinlandsprodukt, Q2 (Deutschland)
Verkäufe neuer Häuser (USA)

Mittwoch
ifo-Geschäftsklimaindex (Deutschland)
Auftragseingang für langlebige Güter (USA)

Donnerstag
EZB Sitzungsprotokoll (EU)
Bruttoinlandsprodukt, Q2 (USA)
Erstanträge für Arbeitslosenhilfe (USA)

Trendeinordnung

Der S&P 500 hat zwar zunächst ein tieferes Tief ausgebildet, ist dann aber doch zum Ende der Woche relativ stark zurückgekommen. Man muss allerdings im Hinterkopf behalten, dass der Aufwärtstrend nicht mehr aktiv ist. Wir könnten uns nun in einer normalen Aufwärtskorrektur befinden, welche nach unten aufgelöst wird.

Beim Nasdaq 100 ist die Situation identisch. Auch hier wurde der Aufwärtstrend gebrochen und trotz der Käuferstärke am Donnerstag und Freitag ist eine weitere Abwärtsbewegung nicht auszuschließen.

Der DAX befindet sich noch immer im Aufwärtstrend, hängt jedoch unter einer Gap (Kurslücke), welche als Widerstand fungiert. Diese sollte aus Käufersicht schnellstmöglich geschlossen werden.

Beim Edelmetall Gold hat sich in der vergangenen Handelswoche kaum etwas getan. Weiterhin ist der Abwärtstrend aktiv und wir befinden uns nur in einer Aufwärtskorrektur, welche sich jederzeit als Bullenfalle entpuppen kann.

Der EUR/USD hat den Abwärtstrend wieder einmal bestätigt und nur am Freitag gab es mal einen kleinen Hoffnungsschimmer für die Bullen. Eine Trendwende ist bis jetzt, wenn überhaupt, aber nur kurzfristig in Erwägung zu ziehen.

Der Bitcoin hat seinen Aufwärtstrend erneut fortgesetzt und sich vor allem gegen Wochenende stark präsentiert, nachdem die vorherige Zeit etwas schwächer war. Oberhalb des Tiefs bei ca. 44.000 USD bleibt die Aufwärtsstruktur bestehen.

Transparenzhinweis und Haftungsausschluss:
Die Autoren haben diesen Beitrag nach bestem Wissen und Gewissen erstellt, können die Richtigkeit der angegebenen Informationen und Daten aber nicht garantieren. Es findet keinerlei Anlageberatung durch “Wir Lieben Aktien”, oder durch einen für “Wir Lieben Aktien” tätigen Autor statt. Dieser Beitrag soll eine journalistische Publikation darstellen und dient ausschließlich Informationszwecken. Die Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Börsengeschäfte sind mit erheblichen Risiken verbunden. Wer an den Finanz- und Rohstoffmärkten handelt, muss sich zunächst selbstständig mit den Risiken vertraut machen. Der Kunde handelt immer auf eigenes Risiko und eigene Gefahr. “Wir Lieben Aktien” und die für uns tätigen Autoren übernehmen keine Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die durch Verwendung unserer Informationen entstehen. Es kann zu Interessenkonflikten kommen, durch Käufe und einen darauffolgenden Profit durch eine positive Kursentwicklung von in Artikeln erwähnten Aktien. 

Mehr Infos unter: https://wir-lieben-aktien.de/haftungsausschluss/

 

Liebst du AKTIEN AUCH?

Melde dich zum kostenlosen Newsletter an, um keine Analyse, Beitrag oder Update zu verpassen. Zudem schenken wir dir unsere 56-seitige Alphabet-Analyse als PDF!