• 00Tage
  • 00Stunden
  • 00Minuten

Die Aktie mit dem stabilsten Aufwärtstrend?

Börse Aktuell – Woche 48

Die folgenden Aktien sind aus charttechnischer Sicht in der Nähe oder innerhalb einer relevanten Zone: Accenture, Anta Sports, ASML, Autodesk, Edwards Lifesciences, flatexDEGIRO, Intuit, Luxus Aktie, Samsung ElectronicsThermo Fisher und Zebra Technologies. Lies dir die entsprechenden Analysen gerne noch einmal durch.


Performance in Börsenwoche 47

Termine

Quartalszahlen

Wirtschaftsdaten

Dienstag
Verbraucherpreisindex (Deutschland)
Bruttoinlandsprodukt (Kanada)
CB Verbrauchervertrauen (USA)

Mittwoch
Einkaufsmanagerindex für Verarbeitendes Gewerbe (China)
Veränderung der Arbeitslosigkeit (Deutschland)
Verbraucherpreisindex (EU)
ADP Beschäftigungsänderung (USA)
Bruttoinlandsprodukt (USA)
JOLTs Stellenangebote (USA)
Schwebende Hausverkäufe (USA)

Donnerstag
Einkaufsmanagerindex für Verarbeitendes Gewerbe (China, Deutschland, Großbritannien, USA)
PCE-Kernrate Preisindex (USA)
Erstanträge für Arbeitslosenhilfe (USA)

Freitag
Beschäftigung außerhalb der Landwirtschaft (USA)
Arbeitslosenquote (USA)

Trendeinordnungen

Intuit Aktie vor den Quartalszahlen noch kaufen?

Die Intuit Aktie ist eine der wenigen Werte, die in naher Zukunft noch ihre Quartalszahlen offenlegen werden. Langfristig ist die Aktie in einem tollen Aufwärtstrend, welcher ziemlich gleichmäßig verläuft. Mittelfristig könnte sich nun ein Boden bilden, aber dieser wird final erst mit einem Ausbruch über das Hoch bei 490,83 USD bestätigt. Sollte es die Aktie aber über das Zwischenhoch bei 437,13 USD schaffen, dann ist die Wahrscheinlichkeit für ein Ende der langfristigen Korrekturphase bereits sehr hoch.

Insgesamt handelt es sich bei Intuit um einen spannenden Softwarekonzern, der mit seinen Produkten im Bereich der Buchhaltung und Steuer in den USA kaum mehr wegzudenken ist. Microsoft hatte das auch mal probiert und wollte Intuit sogar übernehmen, aber dies ist damals gescheitert – als Konkurrent hatten sie gegen Intuit auf dem Gebiet keine Chance. Wenn der Marktführer interessant für dein Depot ist, dann informier dich am besten noch rechtzeitig vor der potenziellen Vollendung der Bodenbildung:

Günstig zuschlagen bei der Autodesk Aktie?

Autodesk hat in der vergangenen Handelswoche die Zahlen präsentiert und diese entsprachen genau dem Konsens der Analysten. Der Ausblick für das Gesamtjahr wurde jedoch leicht reduziert und die Aktie verlor am Folgetag über 5 % an Wert. Langfristig ist die Autodesk Aktie in einer wichtigen Unterstützungszone, welche bislang für eine gute Stabilisierung sorgte. Kurzfristig ist das Chartbild nun neutral zu sehen und mittelfristig sorgt erst ein Ausbruch über das Niveau von rund 235 USD für einen Befreiungsschlag. Insgesamt eine solide technische Ausgangslage für eine mögliche Fortsetzung des langfristigen Aufwärtstrends.

Bodenbildung bei der Vonovia Aktie

Die Vonovia Aktie ist deutlich angeschlagen und befindet sich auch langfristig nicht mehr in einem Aufwärtstrend. Zumindest auf der kurzfristigen Zeitebene konnte nun allerdings ein Boden ausgebildet und vollendet werden, welcher wenigstens eine mittelfristige Erholung einleiten könnte. Solange die Aktie des deutschen Immobilienriesen nicht unter das Verlaufstief bei 20,81 EUR fällt, bleibt das “positive” Bild bestehen.

Die Outperformer Aktie Lotus Bakeries

Morgen, am Sonntag, erscheint unsere neue Aktienanalyse zur Lotus Aktie, welche du dann unten mit einem Klick auf den Button findest. Das Unternehmen hat mich auf ganzer Linie begeistert: Von der Historie über die Vision und Wachstumsstrategie bis hin zur Aktionärsstruktur und vor allem dem technischen Aufwärtstrend.

Die Aktie korrigierte in den letzten 20 Jahren nur selten und nie über 30 %, aber lieferte andererseits eine enorme Überrendite ab. Dies führt dazu, dass die Lotus Aktie einen der stabilsten und besten Aufwärtstrends hat, die ich bis jetzt gesehen habe.

Die Kehrseite der Medaille bildet in solchen Fällen meistens die Bewertung der Aktie. Mehr erfährst du dazu in der Analyse:

Autor von Börse Aktuell

Transparenzhinweis und Haftungsausschluss:

Die Autoren haben diesen Beitrag nach bestem Wissen und Gewissen erstellt, können die Richtigkeit der angegebenen Informationen und Daten aber nicht garantieren. Es findet keinerlei Anlageberatung durch “Wir Lieben Aktien”, oder durch einen für “Wir Lieben Aktien” tätigen Autor statt. Dieser Beitrag soll eine journalistische Publikation darstellen und dient ausschließlich Informationszwecken. Die Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Börsengeschäfte sind mit erheblichen Risiken verbunden. Wer an den Finanz- und Rohstoffmärkten handelt, muss sich zunächst selbstständig mit den Risiken vertraut machen. Der Kunde handelt immer auf eigenes Risiko und eigene Gefahr. “Wir Lieben Aktien” und die für uns tätigen Autoren übernehmen keine Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die durch Verwendung unserer Informationen entstehen. Es kann zu Interessenkonflikten kommen, durch Käufe und einen darauffolgenden Profit durch eine positive Kursentwicklung von in Artikeln erwähnten Aktien. 

Mehr Infos unter: https://wir-lieben-aktien.de/haftungsausschluss/