• Blog
  • Welcome 2022 – Megatrends fürs neue Jahr

Welcome 2022 – Megatrends fürs neue Jahr

Veröffentlicht am 05.01.22 | Lesedauer: 15 Minuten

Von Sven Klünder 

 Welcome 2022 – Megatrends fürs neue Jahr

Willkommen 2022. Wir Lieben Aktien blickt auf das abgelaufene Jahr zurück und wagt eine Prognose für die Megatrends 2022.

2021 – Das Jahr der Superlative

2021 war ein Börsenjahr der Superlative. Die Rendite an den Börsen weltweit war überdurchschnittlich. So erzielte der S&P 500 eine Jahres-Performance von fast 27 % und auch der deutsche Leitindex DAX erzielte eine Rendite von fast 16 %.

Welche Megatrends bewegten die Börse 2021? Anfang des Jahres beherrschten die WallStreetBets auf Reddit die Schlagzeilen. Aktien wie Gamestop, AMC, Nokia oder Blackberry sorgten für Aufsehen. Alles begann mit Leerverkäufen der Gamestop Aktie durch Hedgefonds, die dazu führten, dass sich eine Gegenbewegung bildete und die Aktie zwischenzeitlich von 20 USD auf 480 USD gepusht wurde. Der Hype um diese sogenannten “Meme Stocks” war von einer hohen Volatilität, und damit einem hohen Risiko, gekennzeichnet.

Der weltweite Halbleitermangel führte zu Produktionseinbußen, insbesondere bei Automobilherstellern, und trieb die Kurse bei Halbleiterherstellern und Zulieferern. Wir haben in einem Blog bereits genauer davon berichtet.

2021 war auch das Jahr der Kryptowährungen: Bitcoin, Ethereum und Co. erreichten im November neue Allzeithochs. Coronabedingt waren auch Pharmaaktien wie Pfizer, Moderna, AstraZeneca oder die deutsche BioNTech hoch im Kurs. Auch der Klimawandel beeinflusste die Börse. Elektromobilität war ein wichtiges Thema, was sich allen voran beim Automobilhersteller Tesla, aber auch Lithium Aktien (Batterieherstellung) zeigte.

Performance 2022 Gamestop AMC DAX Nvidia
Abb. 1: AMC und Gamestop erzielten die beste Performance.

In Deutschland wurden Konsequenzen aus dem Wirecard Skandal gezogen, was zu einer Reformierung des DAX-Index führte.

Doch genug des Rückblicks, was können wir 2022 erwarten?

Megatrends 2022

Klar ist, mit dem Jahreswechsel werden die Uhren nicht automatisch auf Null gestellt. Das bedeutet, dass nicht alle Trends aus 2021 auf einmal aufhören.

So werden weiterhin, abhängig von der Lage der Pandemie, Pharmaaktien (die oben genannten Impfstoffproduzenten) weiterhin gute Erträge erzielen. Sollte sich die Lage jedoch global verbessern, wäre jedoch auch ein Return der Tourismusbranche möglich. Ein weiterer Trend der sich fortsetzen wird, ist leider auch der Halbleitermangel. Experten gehen von einer Verbesserung der Situation nicht vor 2023 aus. Aber auch danach wird ein hoher Bedarf an Halbleitern bestehen, Stichwort Digitalisierung und Smart Factory.

Durch die Erhöhung des Leitzinses der Fed könnte es das Jahr der Banken werden. Sie profitieren am meisten von der Zinserhöhung, da sie bei der Kreditvergabe deutlich mehr Zinsen erhalten. Dies führt zu wachsenden Einkünften und somit eventuell zu steigenden Aktienkursen.

Während die Digitalisierung schon fast ein Dauertrend ist, begann Ende 2021, mit der Umbenennung von Facebook in Meta, der Trend Metaverse. Hier sind in 2022, aber auch in den darauffolgenden Jahren, spannende Entwicklungen zu erwarten. Eine Aktie haben wir uns hier auch schon genauer angesehen.

Abb. 2: Metaverse, Cannabis und Nachhaltigkeit sind mögliche Megatrends für 2022.

Mit der neuen Ampelkoaliton in Deutschland können auch zwei ältere Trends einen neuen Aufwind erfahren:
Zwar hat die Bundesregierung in den Nachrichten zuletzt etwas gebremst, dennoch steht sie der Legalisierung von Cannabis grundsätzlich positiv gegenüber. Hier könnte sich, zumindest in Deutschland, ein Trend etablieren. Durch die Regierungsbeteiligung der Grünen wird auch das ohnehin wichtige Thema der Nachhaltigkeit einen noch größeren Fokus erhalten.

Schauen wir uns nun einmal drei ausgewählte Megatrends für 2022 an:  

Nachhaltigkeit

Die Definition von Nachhaltigkeit ist nicht einfach. Am ehesten ist darunter ein Wertstoffmanagement zu verstehen, bei dem weiterhin alle Konsumbedürfnisse in Form von Produkten erfüllt werden, die Produkte jedoch aus Rohstoffen entstehen, die sich auf natürliche Weise regenerieren können. Auch Recycling spielt bei der Nachhaltigkeit eine wichtige Rolle. In einer Kreislaufwirtschaft ist Recycling nach der Abfallvermeidung und der Wiederverwendung die drittbeste Lösung.

Tomra Systems

Tomra Systems ist ein norwegischer Anlagenbauer. Das Unternehmen wurde 1972 gegründet. Der Börsengang erfolgte 1985. Der Name leitet
sich von Tomflaske (norwegisch für “Leerflasche”) und Retur Automat (Rückgabeautomat) ab.

Tomra Systems ist in Deutschland insbesondere für seine Leergutrücknahmeautomaten bekannt. Mit über 82.000 installierten Rücknahmeautomaten ist Tomra auch weltweit Marktführer. Darüber hinaus ist Tomra ein führender Anbieter von Technologien für Sortierungsverfahren und Prozessanalysen in der Nahrungsmittel-, Bergbau- und Recyclingindustrie. Mit seinen Anlagen fördert Tomra die Wiederverwendung, beispielsweise im Bereich der Mehrwegsysteme, unterstützt jedoch auch mit Sortiersystemen die Recylingprozesse.

Weltweit hat Tomra 4.300 Mitarbeiter und ist in über 80 Märkten aktiv.

Abb. 3: Trendeinordnung für Tomra Systems

Halbleiter

Halbleiter oder auch Mikrochips sind wenige Quadratmillimeter große mikroelektrische Bauteile. Sie sind heutzutage in nahezu allen technischen Produkten, vom Toaster, über die Waschmaschine, vom Smartphone bis zum Automobil zu finden. Der aktuelle Halbleitermangel führt, unter anderem in der Automobilindustrie, zu Produktionsunterbrechungen. Für einen Größenvergleich: Auf die Fläche einer 1 Cent-Münze (207 mm²) passen Millionen von Transistoren (eine Art Ein-/Aus-Schalter).

ASML

ASML ist ein niederländischer Anlagenbauer. Das Unternehmen entstand 1984 als Joint Venture von ASM und Phillips. 1995 erfolgte der Börsengang.

ASML produziert Lithographiesysteme zur Halbleiterherstellung und ist Technologieführer auf seinem Gebiet. Das Unternehmen hatte 2020 einen Marktanteil von 62 % weltweit. Halbleiterhersteller wie Samsung oder auch TSMC setzen fast ausschließlich auf Maschinen von ASML. Dazu hat ASML auch eine gewisse die Technologieführerschaft. Seit 2017 erfolgen die ersten Auslieferungen von EUV-Systemen, ausschließlich von ASML. Mit EUV-Systemen lassen sich nochmals deutlich kleinere Halbleiter herstellen. 

Die Technologie von ASML ist aktuell derart weit voraus, dass auf Druck der USA nicht alle Anlagen nach China geliefert werden dürfen, da diese auch im militärischen Bereich einen deutlichen Vorteil bieten würden.

Abb. 4: Trendeinordnung für ASML

Metaverse

Für den Begriff Metaverse gibt es keine eindeutige Definition. Das Metaverse ist ein Raum im Internet, der physische Realität mit einer virtuellen Welt verschmilzt. Wie in der realen Welt können Menschen im Metaverse leben und arbeiten. Die Idee von einem Metaverse ist nicht wirklich neu. Bereits in den 1980er Jahren beschrieb der Autor William Gibson ein ähnliches Konzept. Der Begriff selbst fiel erstmals in dem Roman “Snow Crash” von Neal Stephenson. 2020 erhielt das Thema neuen Aufwind durch einen Essay von Matthew Ball mit dem Titel “The Metaverse. What it is, where to find it, who we build it and Fortnite.” Dieser Essay diente als Inspiration für Mark Zuckerberg und weitere Tech-Investoren.

Einen Profiteur und nähere Infos zum Thema Metaverse findest du hier.

Roblox

Die Roblox Corporation ist ein US-amerikanisches Softwareunternehmen. Sie wurde 2004 gegründet und der Börsengang erfolgte 2021.

Das Kernprodukt von Roblox ist eine Onlineplattform zur Spieleentwicklung, die 2006 nach zwei Jahren Entwicklungsarbeit veröffentlicht wurde. Diese Plattform ermöglicht es ihren Nutzern auf verhältnismäßig einfache Art und Weise Online Games zu programmieren, aber auch die Kreationen anderer Nutzer zu spielen. Genutzt wird dabei die Programmiersprache Lua. Die Spielwelten werden aus Blöcken, ähnlich wie Legosteine, aufgebaut. Wer sein kreiertes Spiel der Community zur Verfügung stellt, kann dafür auch Geld verlangen, wofür das Unternehmen eine Provision erhält.

Legt man die Kriterien des Essays von Matthew Ball zugrunde, erfüllt die Roblox Plattform bereits einen hohen Anteil. Lediglich bei zwei Kriterien scheitert es bisher. So sind digitale Objekte aus einzelnen Spielen noch nicht universell verwendbar und auch die Verbindung von digitaler und physischer Welt gestaltet sich noch als schwierig. So ist die Frage der Übertragung von digitalen Inhalten in die reale Welt und umgekehrt bisher noch ungeklärt.

Abb. 5: Trendeinordnung für Roblox

Abschluss

2022 zeigt zunächst deutliche Kontinuitäten zum Vorjahr. Trends wie der Halbleitermangel, Pharmaaktien und Nachhaltigkeit setzen sich wahrscheinlich fort. Aber auch einige neue Trends wie das Metaverse oder die von der Leitzinserhöhung profitierenden Bankaktien könnten sich etablieren.

Was erwartest du für 2022?

Ich bedanke mich fürs Lesen, hoffe auf ein baldiges Wiedersehen und wünsche Dir einen guten Start ins neue Jahr!

Liebe Grüße 

Sven Klünder

Autor dieses Blogs:

Eine Antwort

  1. Schöner Betrag!
    Tatsächlich wird die Corona Situation sich weiter etablieren und somit wird ein Profit der Pharmaunternehmen natürlich stattfinden.
    Der Halbleitermarkt wird sich leider wie auch im Blog nicht kurzfristig legen und das führt zu Lieferengpässen. Gerade Automobilhersteller werden 2022 Probleme haben. Die Zinswende wäre spannend. Versicherungen und Bankaktien werden davon profitieren. Immobilien und Versorger mit hoher Verschuldung könnten durch die Zinswende leiden.

    Also Pro für: Gesundheit, nicht Zyklischer Konsum, Finanzen, Grundstoffe, Energie, Telekommunikation.
    Contra: Technologie, Immobilien, Zyklische Aktien, Industriewerte, Versorger,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Blogbeiträge könnten dich auch interessieren:

Du hast Feedback?

Verbesserungsvorschläge, Anregungen, Lob, Kritik? 

Wir nehmen alles dankend an! Nur so können wir unsere Arbeit verbessern. Schreibe uns einfach auf Discord. 

Transparenzhinweis und Haftungsausschluss:
Die Autoren haben diesen Beitrag nach bestem Wissen und Gewissen erstellt, können die Richtigkeit der angegebenen Informationen und Daten aber nicht garantieren. Es findet keinerlei Anlageberatung durch “Wir Lieben Aktien”, oder durch einen für “Wir Lieben Aktien” tätigen Autor statt. Dieser Beitrag soll eine journalistische Publikation darstellen und dient ausschließlich Informationszwecken. Die Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Börsengeschäfte sind mit erheblichen Risiken verbunden. Wer an den Finanz- und Rohstoffmärkten handelt, muss sich zunächst selbstständig mit den Risiken vertraut machen. Der Kunde handelt immer auf eigenes Risiko und eigene Gefahr. “Wir Lieben Aktien” und die für uns tätigen Autoren übernehmen keine Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die durch Verwendung unserer Informationen entstehen. Es kann zu Interessenkonflikten kommen, durch Käufe und einen darauffolgenden Profit durch eine positive Kursentwicklung von in Artikeln erwähnten Aktien. 

Mehr Infos unter: https://wir-lieben-aktien.de/haftungsausschluss/