Performance in KW 28

Indizes

S&P 500
4.327,2 Pt. / -0,97%

Nasdaq 100
14.681,4 Pt. / -0,98%

DAX 
15.540,3 Pt. / -0,94%

Sonstiges

Gold
1.812,3 USD / +0,21%

EUR/USD
1.18011 / -0,64%

BTC/USD
31.686 USD / -7,51%

Wochenaussicht – KW 29

Die folgenden Aktien sind aus charttechnischer Sicht in der Nähe oder innerhalb einer relevanten Zone: Aurora Cannabis Inc., Baidu Inc., Baozun Inc., Bayer AGCanopy Growth Corp., China Water Affairs Group Ltd., CRISPR Therapeutics AG, Invitae Corp., Kraft Heinz Co.Lithium Americas Corp., Northwest Natural Holding Co., Palantir Technologies Inc., Rolls-Royce Holdings plc., Royal Dutch Shell plc und Splunk Inc.Lies dir die entsprechenden Analysen gerne noch einmal durch.

Wir wünschen dir einen guten Start in die neue Börsenwoche!

Termine

Quartals- und Jahreszahlen

Mo, 19. Juli 2021

AutoNation Inc.
IBM Corp.
PPG Industries Inc.
Prologis Inc.
Steel Dynamics Inc.
Tractor Supply Co.

Di, 20. Juli 2021

Canadian Nat. Railway
Citizens Financial Group
Chipotle Mexic. Grill Inc.
Dover Corp.
Halliburton Co.
HCA Healthcare Inc.
Interactive Brokers Group
Intuitive Surgical Inc.
Iridium Communic. Inc.
KeyCorp
Manpower Group
Netflix Inc.
Philip Morris Int. Inc.
Qualtrics
Travelers Companies Inc.
United Airlines
Volvo AB

Mi, 21. Juli 2021

Anthem Inc.
ASML Holding
Baker Hughes
Coca-Cola Co.
Crown Castle Int.
CSX Corp.
Discover Financial Services
Harley-Davidson Inc.
Johnson & Johnson
Kinder Morgan Inc.
Las Vegas Sands Corp.
Nasdaq Inc.
NETGEAR Inc.
Northern Trust Corp.
Novartis International AG
Rogers Communications
SAP SE
Seagate Technology plc
Tenet Healthcare Corp.
Texas Instruments Inc.
Travelzoo Inc.
Verizon Communications
Whirlpool Corp.

Do, 22. Juli 2021

ABB Ltd.
Abbott
Alaska Air Group
Allegion plc
American Airlines Group
American Electric Power
AT&T Corp.
Biogen Inc.
Blackstone
Brink’s Co.
Capital One Financial
Cleveland Cliffs Inc.
Crocs Inc.
Danaher Corp.
Domino’s Pizza Inc.
Dow Chemical Corp.
D.R. Horton Inc.
First American Corp.
FirstEnergy Corp.
Genuine Parts Co.
Intel Corp.
Newmont Mining Corp.
Nucor Corp.
Pool Corp.
Reliance Steel & Aluminum
Skechers U.S.A. Inc.
Snap Inc.
Snap-On Inc.
Sonoco
Southwest Airlines Co.
Twitter Inc.
VeriSign Inc.
Watsco Inc.
Union Pacific Corp.

Fr, 23. Juli 2021

Air Canada
American Express Co.
Honeywell International
NextEra Energy Inc.
Schlumberger Ltd.

Wirtschaftsdaten

Dienstag
Baugenehmigungen (USA)
PBoC Loan Prime Rate (CHN) – Leitzins der Peoples Bank of China

MIttwoch
Rohöllagerbestände (USA)

Donnerstag
Tag des Meeres (JPN) – Feiertag, Börse geschlossen
Zinsentscheidung der EZB (EU)
Erstanträge für Arbeitslosenhilfe (USA)
Verkäufe bestehender Häuser (USA)

Freitag
Tag des Sports (JPN) – Feiertag, Börse geschlossen
Einkaufsmanagerindizes (GBR)
Einkaufsmanagerindex für Verarbeitendes Gewerbe (DE)

Trendeinordnung

Die US-amerikanischen Indizes beginnen mit einer Korrektur, welche am Freitag noch einmal beschleunigt wurde. Dennoch sind die Aufwärtstrends sowohl im S&P 500, als auch im Nasdaq 100 weiterhin intakt. Aus diesem Grund ist die Situation auch erst einmal unspektakulär. Die Bullen müssen nun schleunigst wieder die alten Allzeithochs überbieten um die Aufwärtsrichtung zu bestätigen. Unterhalb des letzten Tiefs kommt es in beiden Indizes zum Trendbruch.

Der DAX hat ebenfalls eine Korrektur gestartet, nachdem ein neuer Höchststand erreicht werden konnte. Nun gilt auch hier, dass die Käufer das letzte Hoch wieder überbieten müssen. Unter 15.304 Punkten wäre der Aufwärtstrend erstmal gebrochen.

Gold befindet sich weiterhin in einer Aufwärtsstruktur, welche übergeordnet als Korrektur gesehen werden kann. Am Freitag wurde nun ein erster Abverkauf gestartet – sollte dieser unter das Tief bei 1,791,645 USD reichen, so ist die aufwärtsgerichtete Struktur gebrochen und ein Abwärtstrend kann sich etablieren.

Der Abwärtstrend im EUR/USD wurde in der letzten Handelswoche noch ein weiters Mal bestätigt, allerdings reichte die Kraft der Verkäufer nur gerade so für ein neues Tief. Generell hat das Abwärtsmomentum hier schon spürbar abgenommen.

Beim Bitcoin hat sich seit der letzten Woche nichts groß getan. Noch immer befinden wir uns in einer kurzfristigen Abwärtsstruktur. Oberhalb des Hochs bei rund 36.624 USD besteht die Chance auf einen untergeordneten Aufwärtstrend.

Transparenzhinweis und Haftungsausschluss:
Die Autoren haben diesen Beitrag nach bestem Wissen und Gewissen erstellt, können die Richtigkeit der angegebenen Informationen und Daten aber nicht garantieren. Es findet keinerlei Anlageberatung durch “Wir Lieben Aktien”, oder durch einen für “Wir Lieben Aktien” tätigen Autor statt. Dieser Beitrag soll eine journalistische Publikation darstellen und dient ausschließlich Informationszwecken. Die Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Börsengeschäfte sind mit erheblichen Risiken verbunden. Wer an den Finanz- und Rohstoffmärkten handelt, muss sich zunächst selbstständig mit den Risiken vertraut machen. Der Kunde handelt immer auf eigenes Risiko und eigene Gefahr. “Wir Lieben Aktien” und die für uns tätigen Autoren übernehmen keine Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die durch Verwendung unserer Informationen entstehen. Es kann zu Interessenkonflikten kommen, durch Käufe und einen darauffolgenden Profit durch eine positive Kursentwicklung von in Artikeln erwähnten Aktien. 

Mehr Infos unter: https://wir-lieben-aktien.de/haftungsausschluss/