Bico Aktie im Crash und BlackRock Aktie mit finalem Ausverkauf?

Börse Aktuell – Woche 29

Die folgenden Aktien sind aus charttechnischer Sicht in der Nähe oder innerhalb einer relevanten Zone: Autodesk, BlackRock, Deutsche PostEtsy, Match Group, MedpaceMercadoLibreNVIDIA und T. Rowe Price. Lies dir die entsprechenden Analysen gerne noch einmal durch.

Wir wünschen dir einen guten Start in die neue Börsenwoche!


Performance in Börsenwoche 28

Indizes

S&P 500
3.863 Pt. / -0,93 %

Nasdaq 100
11.984 Pt. / -1,17 %

DAX 
12.865 Pt. / -1,16 %

Sonstiges

Gold
1.705 USD / -2,12 %

EUR/USD
1.00831 / -1,01 %

BTC/USD
21.069 USD / +0,98 %

Termine

Quartalszahlen

Wirtschaftsdaten

Montag
Feiertag (Japan)

Dienstag
Verbraucherpreisindex (EU)
Baugenehmigungen (USA)
Rede vom Gouverneur der BoE (Großbritannien)

Mittwoch
Verbraucherpreisindex (Großbritannien, Kanada)
Verkäufe bestehender Häuser (USA)

Donnerstag
Quartalsbericht der BoJ (Japan)
Zinsentscheidung der EZB (EU)
Erstanträge für Arbeitslosenhilfe (USA)
Philly Fed Herstellungsindex (USA)

Freitag
Einkaufsmanagerindex für Verarbeitendes Gewerbe (Deutschland)

Trendeinordnungen

Bico Aktie im Crash

Nach der Meldung der vorläufigen Quartalszahlen kam es bei der Bico Aktie zu einem ordentlichen Crash. Rund 60 % rutschte die Aktie in die Tiefe, womit der bereits bestehende Abwärtstrend mit einer starken Dynamik weiter fortgesetzt wird. Charttechnisch wird es eine Weile dauern bis die Aktie sich wieder stabilisiert und ggf. mal einen Boden bildet.

BlackRock Aktie mit finalem Ausverkauf?

Die BlackRock Aktie befindet sich nun bereits seit einiger Zeit in einer langfristig relevanten Unterstützungszone, aber hat noch immer keine Bodenbildung vollendet. Weiterhin wurde ein wichtiges Kurslevel nicht getestet, welches nur minimal unter den bisherigen Verlaufstiefs liegt. Oberhalb des Hochs bei 652,75 USD kann aus aktueller Sicht eine kurzfristige Umkehr geschehen, aber bis jetzt gibt es keine Anzeichen für eine solche Bewegung. Schau dir hier gerne noch einmal unsere ganze Analyse zu dem Konzern an.

Flatexdegiro Aktie als spannender Small Cap?

Die Flatexdegiro Aktie hat nach dem Hype bis Mitte des Jahres 2021 eine große Korrektur durchlaufen und läuft nun das erste Mal ein wichtiges Unterstützungsniveau an. Bis jetzt kam es hier noch nicht zu einer wirklichen Reaktion der Käufer, aber die Chance auf eine Bodenbildung ist durchaus gegeben.

Wir werden unsere detaillierte Analyse zu der Aktie nächste Woche Sonntag veröffentlichen, denn die besten Chancen ergeben sich meistens, wenn kaum noch jemand eine Aktie auf dem Schirm hat. Hier ist das der Fall und langfristig ist Flatexdegiro trotz der großen Korrektur noch immer in einem intakten Aufwärtstrend.

ServiceNow Aktie mit Trendbruch

Die langfristige Aufwärtstrendstruktur von der ServiceNow Aktie ist seit einigen Wochen angeschlagen, denn die Aktie hat im Monats-Chart ein tieferes Tief ausgebildet. Dies ist das letzte Mal vor über 5 Jahren passiert.

Kurz- bis mittelfristig testet ServiceNow aktuell die Tiefs aus dem Mai 2022 und bis jetzt hält das Niveau als Unterstützung. Erst über dem Hoch bei 510,73 USD wird eine signifikante Bodenbildung vollendet.

Wenn dir etwas bei diesem Wochenausblick fehlt, kontaktiere uns gerne per Email. Wir werden deine Wünsche zeitnah umsetzen. Wenn du dich mehr mit dem Thema Technische Analyse beschäftigen möchtest, schaue dir doch mal die Internetseite der Chartsekte an. 

Transparenzhinweis und Haftungsausschluss:
Die Autoren haben diesen Beitrag nach bestem Wissen und Gewissen erstellt, können die Richtigkeit der angegebenen Informationen und Daten aber nicht garantieren. Es findet keinerlei Anlageberatung durch “Wir Lieben Aktien”, oder durch einen für “Wir Lieben Aktien” tätigen Autor statt. Dieser Beitrag soll eine journalistische Publikation darstellen und dient ausschließlich Informationszwecken. Die Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Börsengeschäfte sind mit erheblichen Risiken verbunden. Wer an den Finanz- und Rohstoffmärkten handelt, muss sich zunächst selbstständig mit den Risiken vertraut machen. Der Kunde handelt immer auf eigenes Risiko und eigene Gefahr. “Wir Lieben Aktien” und die für uns tätigen Autoren übernehmen keine Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die durch Verwendung unserer Informationen entstehen. Es kann zu Interessenkonflikten kommen, durch Käufe und einen darauffolgenden Profit durch eine positive Kursentwicklung von in Artikeln erwähnten Aktien. 

Mehr Infos unter: https://wir-lieben-aktien.de/haftungsausschluss/