4 solide Dividendenaktien für dein Depot!

4 solide Dividendenaktien für dein Depot!

Börse Aktuell - Woche 25

Von Jan Fuhrmann
Veröffentlicht am 15.06.2024 | Lesedauer: 10 Minuten

Empfehlung der Woche

Ist die NVIDIA Aktie überbewertet? 📊 (Rationale Einschätzung, DNP-Verfahren)

Die NVIDIA Aktie ist nach der Mega-Rallye inzwischen fast so viel wert ist wie Apple oder Microsoft. Doch ist dieser Hype gerechtfertigt? Wir zeigen euch mit dem Ertragswertverfahren eine rationale Methode um die Aktie zu bewerten, den fairen Wert zu bestimmen und eine Renditeerwartung zu berechnen. Dabei zeichnen wir einen Bull Case, einen Base Case und einen Bear Case mit verschiedenen Annahmen, aber kommen, egal aus welcher Perspektive, auf ein eindeutiges Ergebnis.

Performance in Börsenwoche 24

4 solide Dividendenaktien für dein Depot!
Performance verschiedener Assets in der letzten Woche

Quartalszahlen

4 solide Dividendenaktien für dein Depot!
Anstehende Quartalszahlen in der nächsten Woche (Quelle: @ewhispers via X)

Trendeinordnungen

High-Dividend Aktie mit nachhaltigem Turnaround? 📈

Nachdem unsere große Ahold Delhaize Aktienanalyse vor einiger Zeit erschienen ist, wird es Zeit für ein Update zu der Cashflow-Aktie aus den Niederlanden. Kurzfristig ist es dem Unternehmen gelungen einen Aufwärtstrend zu etablieren und sich somit nach der längeren Korrekturphase von April 2023 bis Anfang 2024 nachhaltig zu stabilisieren. Ein gutes Signal.

Derzeit notiert die Aktie auf dem Niveua der Hochs aus März und April 2024, wo eine Stabilisierung nun wichtig für den weiteren Verlauf ist. Gelingt diese nicht, droht ein erneutes “Durchrutschen” und ein Bruch des kurzfristigen Aufwärtstrends unter dem Tief bei 26,58 EUR. In diesem Fall wäre eine völlig neue Bodenbildung/Stabilisierung nötig. Deutlich besser (und auch wahrscheinlicher) ist eine direkte Stabilisierung auf dem aktuellen Niveau und die anschließende Fortsetzung des kurz- bis mittelfristigen Aufwärtstrends. Auf Sicht sollte dieser sich bis auf neue Allzeithochs vorkämpfen.

4 solide Dividendenaktien für dein Depot!
Monats- und Tages-Chart von Ahold Delhaize

Große Rabatt-Aktion vor der Preiserhöhung 💰

In den nächsten Monaten wird es große Veränderungen bei Wir Lieben Aktien geben und auch eine Preiserhöhung steht an. Davor wird es eine LETZTE AKTION anlässlich unseres dritten Geburtstags am 27. Juni 2024 (ab 00:00 Uhr) geben.

Ein so günstiges Angebot wird es nie wieder geben. Limitiert auf max. 24 Stunden und 133 Plätze.

Auf Instagram haben wir einen Countdown erstellt, den du dir als Erinnerung abspeichern kannst. Zugleich erscheint am 27. Juni auch unser großer Aktienreport, in dem wir auf die Aktion hinweisen. Trage dich also kostenlos ein, damit du DEINE LETZTE CHANCE nicht verpasst.

Darauf musst du bei der McDonald’s Aktie jetzt achten! 🚨

Die McDonald’s Aktie korrigiert derzeit außergewöhnlich stark, aber erreicht dadurch natürlich auch günstigere Bewertungsniveaus. Mehr zur fundamentalen Seite und Bewertung könnt ihr unserer McDonald’s Aktienanalyse entnehmen. Aber ist das jetzt auch eine gute Kaufchance oder ist mit tieferen Kursen zu rechnen?

Langfristig bewegt sich die McDonald’s-Aktie in der Regel in einem Aufwärtstrend mit einer recht engen Struktur. Daher ist die aktuelle Schwäche, die schon bis zum letzten Verlaufstief reicht, als ungewöhnlich einzustufen. Auch die Betrachtung der Rainbow-EMAs zeigt, dass eine Korrektur bis in den Bereich der gelben gleitenden Durchschnitte vergleichsweise selten vorkommt: Nur 4 Mal in den letzten 20 Jahren! Meist gelingt eine Umkehr auf diesem Niveau zügig.

Das wäre auch in diesem Fall das zu präferierende Szenario, damit das übergeordnete Chartbild nicht geschädigt wird. Streng genommen wird mit dem Unterbieten des Tiefs bei 245,73 USD der langfristige Aufwärtstrend gebrochen, allerdings hat dieses Tief nur eine begrenzte Gültigkeit als Trendtief, denn das letzte Allzeithoch wurde ebenfalls nicht nachhaltig überboten. Somit ist es als unkritisch anzusehen, wenn sich McDonald’s in der Kursregion um das genannte Tief stabilisiert, einen Boden bildet und dabei das genannte Tief zeitweise (bitte nicht nachhaltig per Wochenschlusskurs!) unterbietet. Geschieht das dennoch, befinden wir uns in einer Korrektur auf der sehr langfristigen Zeitebene, die nur mit dem Corona-Crash so wirklich vergleichbar ist. Das wäre nicht nur untypisch für die Aktie, sondern auch entsprechend schwierig einschätzbar.

Aktuell liegt noch keine nachhaltige Stabilisierung bei der McDonald’s-Aktie vor, geschweige denn ein Ansatz einer Bodenbildung. Allerdings ist bis zum Trendtief auch noch etwas Platz. Ein impusliver Ausbruch über das Hoch bei 263,09 USD könnte dazu führen, dass wir das übergeordnete Tief bei 245,73 USD erst gar nicht testen. Ansonsten sollte, wie bereits mehrfach erwähnt, ein kleiner Boden für ein Signal abgewartet werden, der ab jetzt “immer” entstehen kann.

4 solide Dividendenaktien für dein Depot!
Monats- und Zwei-Tages-Chart von McDonald's

Bessere Alternative zu Pepsi, Unilever & Co.? 🤔

Neben den Basiskonsum-Riesen wie Unilever, Pepsi, Coca-Cola & Co. wird Nestlé aus der Schweiz seltener nachgefragt. Allerdings befindet sich die Aktie übergeordnet in einem Aufwärtstrend, der zwar eine ordentliche Schwächephase hinter sich hat, aber sich nun nachhaltig stabilisiert hat. Es ist nicht abzustreiten, dass die große Korrektur der übergeordneten Trenddynamik etwas geschadet hat, aber das ändert den positiven Ausblick nur geringfügig.

Im Tages-Chart ist eine Bodenbildung erkennbar, welche mit einem erneuten Anstieg über das Hoch bei 98,62 CHF noch einmal bestätigt werden sollte. Gelingt das, sollte direkt danach die Kurslücke bei 99,12 CHF geschlossen werden und mit einem Ausbruch über 101,00 CHF nimmt der Turnaround dann weiter an Fahrt auf. Wichtig ist zunächst vor allem, dass bei der Nestlé-Aktie kein nachhaltiger Abwärtsdruck mehr aufgebaut wird und die Aktie nicht noch tiefer in die (eigentlich schon vollendete) Bodenbildung abrutscht.

4 solide Dividendenaktien für dein Depot!
Zwei-Monats- und Tages-Chart von der Nestlé

Kaufzone beim Dividendenkönig Johnson & Johnson ✅

Johnson & Johnson gehört zum exklusiven Kreis der Dividendenkönige, denn der Pharmariese erhöht bereits seit über 50 Jahren kontinuierlich die Dividendenzahlungen an die Aktionäre. Wir hatten die Aktie im Rahmen unserer großen Johnson & Johnson Aktienanalyse bereits einmal näher unter die Lupe genommen und nun wird es Zeit für ein Update aus der charttechnischen Perspektive, in dem wir die beste Kaufzone aufzeigen.

In unserer damaligen Aktienanalyse und auch in sämtlichen Updates danach haben wir auf die beste Unterstützungszone im Bereich von 136,00 USD bis 141,00 USD hingewiesen. Ein Test dieses Niveaus war allerdings immer als optional einzustufen und als Mitte 2023 ein Boden ausgebildet wurde, stand man vor einer schwierigen Entscheidung: Entweder man kauft sich jetzt ein und geht bewusst das Risiko ein, dass wir die tiefere Zone danach doch noch einmal sehen oder man verzichtet auf den Kauf und wartet auf einen Test der tieferen Zone, der ggf. gar nicht kommt.

Jetzt steht die Aktie kurz vor der grün markierten besten Umkehrzone und der kurz- und mittelfristige Abwärtstrend ist zudem aktiv. Es ist also mit hoher Wahrscheinlichkeit davon auszugehen, dass wir den Bereich um 140,00 USD noch einmal testen und dort dann schließlich eine Stabilisierung sehen. Diese kann eine gewisse Zeit dauern, aber genauere Details müssen abgewartet werden. Wer also noch einen Pharmakonzern mit einer mittleren bis hohen Dividendenrendite sucht, kann sich J&J für die nächsten Monate auf die Watchlist legen.

4 solide Dividendenaktien für dein Depot!
Wochen-Chart von Johnson & Johnson

Autor von Börse Aktuell

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

Diese Aktien kaufen wir im Juli
PremiumKaufenswerte Aktien
Börsenbrief 2024
Börsenbrief
Transparenzhinweis und Haftungsausschluss:

Die Autoren haben diesen Beitrag nach bestem Wissen und Gewissen erstellt, können die Richtigkeit der angegebenen Informationen und Daten aber nicht garantieren. Es findet keinerlei Anlageberatung durch “Wir Lieben Aktien”, oder durch einen für “Wir Lieben Aktien” tätigen Autor statt. Dieser Beitrag soll eine journalistische Publikation darstellen und dient ausschließlich Informationszwecken. Die Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Börsengeschäfte sind mit erheblichen Risiken verbunden. Wer an den Finanz- und Rohstoffmärkten handelt, muss sich zunächst selbstständig mit den Risiken vertraut machen. Der Kunde handelt immer auf eigenes Risiko und eigene Gefahr. “Wir Lieben Aktien” und die für uns tätigen Autoren übernehmen keine Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die durch Verwendung unserer Informationen entstehen. Es kann zu Interessenkonflikten kommen, durch Käufe und einen darauffolgenden Profit durch eine positive Kursentwicklung von in Artikeln erwähnten Aktien. 

Mehr Infos unter: https://wir-lieben-aktien.de/haftungsausschluss/

börsen-insights
Alle Vorteile von
Wir Lieben Aktien sichern!
Empfehlungen
Die besten Kryptowährungen für 2024
PremiumThemenblog
Beste Aktien 2024
PremiumSpezial
Fragen? Schreibe
uns auf Instagram!
Aktienanalysen
E-mail newsletter